bottrop.sport

Herren 50 sorgen für positive Bilanz

Sieben Siege und nur vier Niederlagen auf Bezirksebene

Mit einer 7:4-Bilanz schlossen die Tennisspieler auf Bezirksebene den Spieltag der Winterhallenrunde ab. Erfolgreich waren insbesondere die Teams in den Altersklassen. Die Herren 50 sorgten für gleich drei Erfolge und die 40er des TC Waldhof bleiben auf Auftsiegskurs.

TC Helene – TC Eigen-Stadtwald 6:0
(Herren, BL)

Gegen den Gruppensieger mussten die Stadtwälder zum Abschluss der Wintersaison eine deftige Pleite hinnehmen. Trotz enger Duelle war ihnen kein Matchgewinn vergönnt. Am knappsten scheiterte Philip Caesar, der an Position drei im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte. Mit zwei Siegen aus vier Partien bleiben die Stadtwälder der Bezirksliga aber erhalten.

TC Waldhof II – ETUF III 0:6
(Damen, BK A)

Gegen die junge Truppe des ETUF standen die Waldhof-Damen auf verlorenem Posten. Den Ehrenpunkt verpasste Nadine Möller, die sich an Position zwei im Match-Tiebreak geschlagen geben musste.

TC Schellenberg - TC Eigen-Stadtwald 2:4
(D30, BL)

Pia Schimanski, Romina Linne und Susanne Schön sorgten schon in den Einzeln für die Vorentscheidung, den 4:2-Sieg machte dann das Duo Jenczmionka/Schimanski im zweiten Doppel perfekt. Für den TC Eigen-Stadtwald war es der dritte Sieg im vierten Spiel.

TC VfB Kirchhellen - PSV Essen II 5:1
(H30, BK A)

Zum dritten Mal in diesem Winter ging der TC VfB Kirchhellen als Sieger vom Feld. Torben Hendricks, Christian Mack, Carsten Kempkes und Cartsen Brandenburg ließen schon den Einzeln nichts anbrennen und in den Doppelt gelang noch ein weiterer Erfolg zum 5:1-Endstand.

TB Essen-Frintrop - TC Eigen-Stadtwald II 5:1
(H30, BK A)

Die neuformierte Zweitvertretung der Stadtwälder bleibt sieglos. Auch gegen Frintrop setzte es eine klare Niederlage.

TC Waldhof - ETB SW Essen II 5:1
(D40, BL)

Mit ihren Zwei-Satz-Erfolgen legten Martina Neuwald, Anja Kleisa und Eva Wandelt die Grundlage für den klaren Sieg gegen den ETB. Nur Gudrun Grimberg hatte im Entscheidungssatz knapp das Nachsehen. Für die Doppel rotierten dann noch Christa Herlinger und Barbara Sowa ins Team und mit ihnen machten die Damen 40 vom Quellenbusch den 5:1-Sieg perfekt.

TC Bredeney II - TC Waldhof 2:4
(H40, BL)

Oliver Ehlert und Guido Veenstra setzten sich dan den Spitzenpositionen souverän durch. Mike Dierig profitierte im Match-Tiebreak von der verletzungsbedingten Aufgabe seines Kontrahenten. Da der Gegner keinen Ersatz stellen konnte, ging auch ein Einzel kampflos an die Waldhöfer, sodass es am Ende 4:2 hieß. Dank des vierten Sieges im vierten Spiel stehen die Jungs vom Quellenbusch unmittelbar vor der Rückkehr in die 2. Verbandsliga. Am 24. März reicht gegen den Verfolger der Sportfreunde Essen ein Unentschieden zum Aufstieg.

TC Sportfreunde Essen – TV Blau-Weiß Bottrop 6:0
(H40, BL)

Nach der vierten Niederlage im vierten Spiel bleiben die Blau-Weißen am Tabellenende. Den Ehrenpunkt verpasste Lars Rensch, der sich an Position vier erst im Match-Tiebreak geschlagen geben musste.

TV Blau-Weiß Bottrop II – TC Essen-Süd II 5:1
(H50, BL)

Souveräner Auftritt. Wolfgang Märtens, Werner Hüsken und Ulrich Schade gewannen ihre Duelle in zwei Durchgängen, dazu gesellten sich noch zwei Erfolg im Doppel zum 5:1-Endstand. In der Tabelle rangieren die Blau-Weißen damit weiter auf Rang zwei hinter dem ETUF.

TC Blau-Gelb Eigen II - TC Heisingen II 6:0
(H50, BK A)

Die Blau-Gelben ließen gegen den TC Heisingen nichts anbrennen. Die vier Einzel gingen allesamt in zwei Sätzen an die Herren 50 vom Schlangenholt, die sich dann auch noch beide Doppel sicherten.

TC GW Stadtwald – VfL Grafenwald 2:4
(H50, BK A)

Udo Kamphausen, Ralf Scholz und Udo Sunderbrink stellten in den Einzeln die Zeichen auf Sieg, das Duo Kamphausen/Sunderbrinkt machte dann den 4:2-Erfolg perfekt. Zwei Partien stehen noch auf dem Spielplan. Mit zwei Siegen, einem Remis und nur einer Niederlage belegen die Wöller einen guten vierten Tabellenplatz.

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 1 und 5.