bottrop.sport

Gala beschert die Pole-Position

Die Damen des TC Blau-Gelb Eigen greifen plötzlich nach dem Aufstieg

Mit einem sensationellen 6:0-Kantersieg über den TC RAWA brachten sich die Damen des TC Blau-Gelb Eigen am Wochenende in eine ideale Ausgangssituation im Rennen um den Aufstieg in die 2. Verbandsliga. Erfolge verbuchten auch die Herren III des TV Blau-Weiß und die Damen 40 II des VfL Grafenwald.

Eva Wailer und die Damen des TC Blau-Gelb Eigen greifen nach dem Aufstieg.

TC RAWA – TC Blau-Gelb Eigen 0:6
(Damen, Bezirksliga)

Mit einem furiosen 6:0-Erfolg über den noch ungeschlagenen TC RAWA bringt sich der TC Blau-Gelb Eigen plötzlich in die Rolle des Aufstiegsfavoriten. Im abschließenden Duell mit dem TV Blau-Weiß könnte am 9. März schon ein Remis zum Sprung in die 2. Verbandsliga reichen. Katharina Alfs, Stephanie Winter, Eva Wailer und Lara Danielowski gewannen ihre Einzel jeweils in zwei Sätzen und auf die Doppel verzichteten die Gegner im Anschluss.

TC GW Stadtwald – TV Blau-Weiß Bottrop II 3:3
(Damen, Bezirksliga)

Die Zweitvertretung der Blau-Weißen kam gegen den TC Grün-Weiß Stadtwald nicht über ein 3:3 hinaus. Zwar gewannen Silvija Primorac und Theresa Liß an den Spitzenpositionen klar in zwei Sätzen, doch die Duelle an den hinteren Positionen gingen an den Gegner. Da auch in den Doppeln beide Seiten einen Punkt ergattern konnten, stand am Ende das leistungsgerechte Unentschieden. 

TV Blau-Weiß Bottrop III - PTSV Essen 2:4
(Damen, BK A)

Gegen den favorisierten PTSV Essen hatte die "Dritte" aus dem Stadtgarten mit 2:4 das Nachsehen. Die fehlende Erfahrung im Doppel machte letztlich den Unterschied aus, nachdem es nach den Einzeln noch 2:2 gestanden hatte. Unbeeindruckt hatte sich in den Einzeln vor allem Antonia Brosch gezeigt, die das Spitzeneinzel gegen Debby Hinzmann mit 7:5 und 6:4 für sich entschied. Den zweiten Punkt erkämpfte Luisa Hampel, die im Match-Tiebreak erfolgreich war. Mehr war allerdings nicht drin. In den zwei noch ausstehenden Partien gegen Überruhr und Frintrop bieten sich aber noch weitere Möglichkeiten, um den ersten Saisonsieg einzufahren. "Wir wussten auch aufgrund unseres Personalmangels, dass es schwer werden würde. Letztendlich waren dennoch gute Spiele dabei, an denen wir anknüpfen wollen", so Fabienne Steffens.

TC RAWA II – TC Waldhof II 5:1
(Damen, BK A)

Für den Punkt des Tages sorgte Claudia Moers, die an Position vier mit 7:6 und 6:1 erfolgreich war. Pech hatte Nadine Möller, die erst im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte. Am 9. März geht es für die noch sieglosen Waldhöferinnen im direkten Duell mit dem TC Helene um den Klassenerhalt.

TC Feldhausen – TUSEM Essen 6:0
(Herren, BK A)

Gegen den TUSEM Essen verlor der TC Feldhausen auch das vierte Saisonspiel und wird im kommenden Winter wohl wieder in der Bezirksklasse B aufschlagen. Den Ehrenpunkt verpassten Julius Metz und Nachwuchsmann Nils Marpe, der erstmals bei den Erwachsenen mitmischen durfte, denkbar knapp im Match-Tiebreak im zweiten Doppel.

TV Blau-Weiß Bottrop III – TC GW Stadtwald III 5:1
(Herren, BK B)

Die "Dritte" aus dem Stadtgarten feierte den ersten Saisonsieg. Philipp Sowa, Tom-Linus Holterhoff, Dominik Giese und "Comebacker" Philipp Drießen gewannen in zwei Sätzen und sorgten so für die frühe Entscheidung. Es folgte ein weiterer Sieg im Doppel für den 5:1-Endstand.

VfL Grafenwald II - TC Am Volkswald II 4:2
(D40, BK A)

Gegen den TC Am Volkswald feierten die Damen 40 aus Grafenwald den zweiten Saisonsieg. Nach Siegen von Jutta Kolligs und Delia Kramer sowie bitteren Niederlagen von Birgit Vogel (6:0, 5:7, 6:10) und Christel Heitfeld (6:7, 6:7) ging es "nur" mit einem 2:2 in die Doppel. Hier glänzten dann aber Elke Scholz und Beatrix Winkler als Joker und gemeinsam konnte der 4:2-Sieg perfekt gemacht werden.

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 4 plus 1.