bottrop.sport

Topspiel im Stadtgarten

Die Damen des TV Blau-Weiß empfangen den Verfolger aus Hilden

Für die Damen des TV Blau-Weiß steht am Samstag das wohl entscheidende Duell im Rennen um die Rückkehr in die 1. Verbandsliga auf dem Spielplan. Auf eigener Anlage geht es gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen TC Stadtwald Hilden II. Ein Aufstiegskandidat sind auch weiterhin die Damen 30 des TC Blau-Gelb Eigen, die gegen Wesel antreten.

TV Blau-Weiß Bottrop – TC Stadtwald Hilden II
(Damen, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

„Wenn wir den Sieg holen, sieht es mit Blick auf den Aufstieg gut aus“, weiß Wiebke Hamel um die Ausgangssituation vor dem Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des TC Stadtwald Hilden. Der kommende Gegner hat ebenfalls drei Siege auf dem Konto und noch nicht verloren. Entsprechend fällt im Stadtgarten am Samstag ab 14 Uhr wohl die Entscheidung um den Aufstieg. Die Blau-Weißen werden alles in die Waagschale werfen, um den Weg für die Rückkehr in die 1. Verbandsliga endgültig frei zu machen.

TC Heide – TC Grün-Weiß Rhede
(Herren 30, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

„Alle Spieler sind einsatzfähig. Wir sind also gut aufgestellt“, gibt Matthias Hürter zu Protokoll. Vor dem Duell mit dem Gast aus Rhede haben die Fuhlenbrocker entsprechend viele personelle Optionen. Der Gegner hat ebenfalls zwei Siege und eine Niederlage auf dem Konto und darf sich daher auch noch Hoffnungen auf den Sprung in die 1. Verbandsliga machen. Die Chancen der Gastgeber dürften derweil auch davon abhängen, ob der Kontrahent mit Boris Kourkine an der Spitzenposition aufläuft, der als ehemaliger Trainer beim TC Waldhof in Bottrop noch bestens bekannt ist. „Es wird in jedem Fall ein interessantes Spiel und ich gehe von knappen Ergebnissen aus. Wir wollen unbedingt gewinnen, um weiterhin um den Aufstieg mitspielen zu können“, so Hürter.

Lintorfer TC - TC Eigen-Stadtwald
(Herren 40, 1.VL, Sa., 14 Uhr)

Die Herren 40 des TC Eigen-Stadtwald sind beim Aufstiegsfavoriten in Lintorf zu Gast, der mit drei Siegen in die Saison gestartet ist. Im Winter trennten sich beide Mannschaften unter dem Hallendach mit einem 3:3- "Wir sind also nicht chancenlos und treten in Bestbesetzung an. Wir können locker ins Spiel gehen und haben nichts zu verlieren", so Michael Altmann.

TC BS Düsseldorf II - TC Waldhof
(Herren 40, 2.VL, Sa., 14 Uhr)

Die Waldhöfer warten noch auf das erste Erfolgserlebnis der Saison und auch in Düsseldorf wartet eine schwierige Aufgabe, denn die Gastgeber haben noch nicht verloren.

TC Metzkausen - VfL Grafenwald
(Damen 40, 1.VL, Sa., 14 Uhr)

„Wir wollen uns nicht noch einmal vom Tabellenschlusslicht überraschen lassen“, äußert sich Susanne Dierig vor dem Duell mit dem noch sieglosen TC Metzkausen, nachdem die Aufstiegsambitionen zuletzt gegen den vorherigen Tabellenletzten des Düsseldorfer TC einen Dämpfer bekommen hatten. Dennoch haben die Wöllerinnen weiterhin noch alle Chancen in die Niederrheinliga zurückzukehren. Im Kreis Mettmann ist dafür allerdings ein Sieg nötig. 

TC Blau-Gelb Eigen – SuS Wesel-Nord
(Damen 40, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

Nach drei Siegen zum Auftakt haben die Damen 40 aus dem Eigen den Aufstieg ins Visier genommen. "Das ist jetzt möglich, aber Wesel wird ein schwerer Gegner sein. Wir hoffen trotzdem, dass wir gewinnen können", sagt Ulla Bähr.

Die weiteren Begegnungen:

TC Eigen-Stadtwald – TC Raadt
(Damen 30, 2.VL, Sa., 14 Uhr)

TC BW Wickrath - TC Waldhof
(Damen 30, 2.VL, Sa., 14 Uhr)

TV Blau-Weiß Bottrop – Buschhausener TC
(Herren 50, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

Ratinger TC GW - TC Heide
(Damen 50, 2.VL, Sa., 14 Uhr)

TSV Bocholt - TC Blau-Gelb Eigen
(Damen 50, 2.VL, Sa., 14 Uhr)

CSV Marathon - TC Waldhof
(Herren 55, 1.VL, Sa., 14 Uhr)

TC Blau-Gelb Eigen – TV Lobberich
(Herren 55, 1.VL, Sa., 14 Uhr)

Viktoria Alpen – TC Heide
(Herren 55, 1. VL, Sa., 14 Uhr)

TC Bottrop – TC BW Elberfeld
(Damen 55, 1. VL, Sa., 14 Uhr)

TC Eigen-Stadtwald – GW Reichswalde
(D55, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

Vorster Wald Kaarst - TC Blau-Gelb Eigen
(Herren 60, 2.VL, Sa., 14 Uhr)

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 8 und 9.