bottrop.sport

Trio wahrt die weiße Weste

Auf Bezirksebene spielen drei Mannschaften um den Aufstieg

Während die Verbandsligisten noch eine Pause einlegten, ging es für die Tennis-Senioren auf Bezirksebene am Dienstag wieder um Spiel, Satz und Sieg. Gleich drei Mannschaften wahrten ihre weiße Weste und haben weiter beste Chancen auf den Aufstieg.

TC Blau-Gelb Eigen – TC Altenessen 2:4
(H70, BL)

Auch gegen den TC Altensessen mussten sich die Blau-Gelben geschlagen geben. Zwar konnten Alfred Schulte und Rolf Kickum ihre Einze gewinnen und die Partie zunächst ausgeglichen gestalten, doch in den Doppeln zogen die Gäste dann mit Zwei-Satz-Erfolgen zum 4:2-Erfolg davon. Damit ist der Abstieg noch vor dem letzten Duell am 25. Juni beim Tabellenführer des PSV Essen besiegelt.

ETUF – TC Waldfriede II 0:6
(H70, BK A)

Das war deutlich! Peter Schwabe, Dietrich Lange und Franz-Josef Lindemann verteilten in ihren Einzeln die Höchststrafe, Karl-Heinz Schmid benötigte ebenfalls nur zwei Sätze, um als Sieger vom Platz zu gehen. Entsprechend war die Partie vorzeitig entschieden und in den Doppeln schraubten die Kombinationen Schwabe/Lange und Lindemann/Schmidt das Ergebnis auf 6:0. Für den TC Waldfriede war es der dritte Sieg im dritten Spiel, der die Tabellenführung bedeutet.

TC VfB Kirchhellen – TC Heisingen 5:1
(H70, BL A)

Ebenfalls weiter ohne Punktverlust agiert der TC VfB Kirchhellen. Manfred Rutkowski, Horst Hofmann und Wolfgang Homann setzten sich souverän in zwei Sätzen durch, nur Rudolf Holz hatte im Spitzeneinzel knapp im Match-Tiebreak das Nachsehen. Lange/Malkus und Homann/Stratmann sorgten dann für den 5:1-Endstand. Die Entscheidung um den Aufstieg fällt dann am 2. Juli im direkten Duell mit dem TC Waldfriede II.

LSG Essen II – VfB Kirchhellen 2:4
(H65, BK A)

Mit einem 4:2-Sieg über die LSG Essen II verteidigte der TC VfB Kirchhellen die Tabellenführung. Peter Imberg, Benno Schönhaber und Bernard Schäfer stellten die Zeichen schon den Einzeln auf Sieg. Anschließend wurde es aber nochmal spannend, als beide Doppel in den Match-Tiebreak gingen. Peter Imberg und Willi Kuhlmann behielten aber die Nerven und machten den vierten Sieg im vierten Spiel perfekt.

SG Kupferdreh-Byfang – TC Eigen-Stadtwald 4:2
(H65, BK A)

Hermann Krey gewann sein Einzel, zudem war das Doppel Bielaczek/Ladeur im Entscheidungssatz erfolgreich. Mehr war in Kupferdreh-Byfang nicht drin, sodass am Ende die 2:4-Niederlage stand. Mit drei Siegen und zwei Niederlagen belegen die Stadtwälder aktuell den vierten Rang in der Gruppe mit acht Mannschaften.

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 6 plus 2.