bottrop.sport

Aufsteiger startet mit einem Remis

Die Herren des TV Blau-Weiß teilen die Punkte mit Burgaltendorf

Zum Auftakt der Winterhallenrunde auf Bezirksebene hatten die Herrenteams der offenen Klasse und der Altersklasse 30 einen schweren Stand. Die Bezirksliga-Herren des TV Blau-Weiß teilten die Punkte, bei den 30ern gewann der TC Eigen-Stadtwald das Derby und der TC VfB Kirchhellen setzte sich am ersten Spieltag an die Tabellenspitze.

Jakob Steffen gewann sein Einzel und war auch im Doppel erfolgreich.

TV Burgaltendorf – TV Blau-Weiß Bottrop 3:3
(Herren, BL)

Die Blau-Weißen erkämpften sich zum Auftakt einen Punkt gegen Burgaltendorf. Zu verdanken hatte der Aufsteiger dies der Nervenstärke von Pascal Masermann, der an Position gleich zwei Mal im Tiebreak die Oberhand behielt, und dem starken Auftritt von U18- und U16-Stadtmeister Jakob Steffen, der sich klar mit 6:4 und 6:0 behaupten konnte. Gemeinsam fuhren die beiden Einzelsieger dann auch den dritten Punkt zum 3:3-Endstand ein.

TC Eigen-Stadtwald – TC Schellenberg 2:4
(Herren, BL)

Für den TC Eigen-Stadtwald begann die Saison mit einer bitteren Niederlage. In vier super engen Einzeln behielten Philipp Caesar (1:6, 6:0, 10:7 gegen Tim Schmoley) und Noah von Schwartzenberg (6:1, 3:6, 10:7 gegen Robin Bauer) knapp die Oberhand, während sich Yannik Lassak und Till Panek geschlagen geben mussten. In den Doppeln fehlte dann das nötige Quäntchen Glück und in den Kombinationen Lassak/Caesar und Panek/von Schwartzenberg verpassten die Stadtwälder das mögliche und verdiente Remis. "Aufgrund der engen Spiele war es natürlich äußerst ärgerlich so knapp zu verlieren, aber es war trotz der Niederlage eine gute Leistung", so das Statement von Noah von Schwartzenberg.

TC Blau-Gelb Eigen – HTC Kupferdreh 0:6
(Herren, BK A)

Die Blau-Gelben mussten zum Auftakt Lehrgeld bezahlen. Nach dem Aufstieg in die A-Klasse setzte es eine 0:6-Niederlage gegen Kupferdreh. Tim Ley und das Doppel Herber/Entschladen unterlagen im Entscheidungssatz.

TV Blau-Weiß Bottrop II – TC Essen-Süd 0:6
(Herren, BK A)

Auch die Zweitvertretung des TV Blau-Weiß geriet zum Auftakt unter die Räder und verlor mit 0:6 gegen den TC Essen-Süd. Doch auch die Blau-Weißen kassierten zwei Niederlagen erst im Match-Tiebreak. Doch Philipp Behr hatte im Einzel sowie im Doppel mit Tilko Becker kein Glück.

TC GW Stadtwald II – TC Eigen-Stadtwald II
(Herren, BK A, Sa., 16 Uhr)

Das Ergebnis liegt noch nicht vor.

DJK Adler Frintrop – TV Blau-Weiß Bottrop III 6:0
(Herren, BK B)

Die Adler aus Frintrop waren zum Auftakt eine Nummer zu groß für die "Dritte" aus dem Stadtgarten. Finn Bork, Mats Bork, Dominik Giese und Julian Weßel verloren die vier Einzel ebenso wie die beiden Doppel jeweils in zwei Sätzen. 

TC Heisingen – FA 79 Bottrop 6:0
(Herren, BK C)

Bei der Rückkehr unter das Hallendach mussten sich die Jungs von FA 79 klar geschlagen geben, wenngleich sie zwei Niederlagen im Match-Tiebreak hinnehmen mussten. Christian Gerbholz und Jörg Sobotto verloren die beiden Spitzeneinzel denkbar knapp. Die beiden Neuzugänge Andreas Rätscher und Hani Lakmoush lieferten eine ordentliche Medenspielpremiere ab, unterlagen jedoch jeweils in zwei Sätzen. Den möglichen Ehrenpunkt verpassten Gerbholz und Lakmoush im Entscheidungssatz.

TC Eigen-Stadtwald II – TV Blau-Weiß Bottrop 5:1
(Herren 30, BL)

Trotz der 6:7, 5:7-Niederlage von Fabian Mies im Spitzeneinzel gegen Niklas Meier ging der Derbysieg an die Zweitvertretung des TC Eigen-Stadtwald. Mario Borchers, Carsten Larisch und Marc Bielaczek hatten an den Positionen 2 bis 4 keine Mühe und anschließend waren auch die Doppel eine klare Angelegenheit.

TC RAWA – TC Waldhof II 4:2
(Herren 30, BL)

Gegen den TC RAWA schrammten die Waldhöfer trotz eines 1:3-Rückstandes nach den Einzeln nur knapp an einem Punktgewinn vorbei. Philipp Jordan war an Position 1 in zwei Sätzen erfolgreich, Lars Frieg sowie Andreas und Alexander Gries mussten sich dagegen geschlagen geben. Im Doppel waren die Gries-Brüder dann aber mit einem 6:4, 6:4 erfolgreich und beinahe hätte es noch zum 3:3 gereicht. Doch Philipp Jordan und Neuzugang Gerrit Vogt mussten sich nach 6:2 und 2:6 im Entscheidungssatz mit 4:10 geschlagen geben.

PSV Essen – TC VfB Kirchhellen 0:6
(Herren 30, BL,)

Der TC VfB Kirchhellen ist Tabellenführer nach dem ersten Spieltag. Christian Mack, Carsten Kempkes und Sami Mousalli gewannen in zwei Sätzen, Carsten Brandenburg sorgte im Match-Tiebreak für die vorzeitige Entscheidung nach den Einzeln. In den Kombinationen Mack/Kempkes und Brandenburg/Mousalli schraubten die Kirchhellener das Ergebnis dann sogar noch auf 6:0.

TC Eigen-Stadtwald III – TV Burgaltendorf II
(Herren 30, BK A, So., 10 Uhr)

Das Ergebnis liegt noch nicht vor.

ETB SW Essen II – TC Feldhausen 3:3
(Herren 30, BK A)

Mit einem respektablen 3:3-Remis gegen den ETB Schwarz-Weiß kehrte der TC Feldhausen aus dem TVN Tennis-Zentrum zurück. Bei dem leistungsgerechten Unentschieden gewannen Björn Wala und Julian Lehmann ihre Einzel, Daniel Bohm und Julian Lehmann siegten im gemeinsamen Doppel.

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 1 plus 6.