bottrop.sport

Damenteams legen den Grundstein

Doppelsiege in der offenen Klasse und bei den Damen 30

Anders als die Männer am ersten Spieltag der Winterhallenrunde auf Bezirksebene setzten die Damen bei ihren ersten Partien gleich einige Ausrufezeichen. In der offenen Klasse starteten der TC Blau-Gelb Eigen und der TC Waldhof mit einem Sieg und auch in der Altersklasse 30 gab es einen Doppelerfolg. Bei den Herren waren die 50er des TV Blau-Weiß erfolgreich.

TC Blau-Gelb Eigen – TC RAWA 4:2
(Damen, BL)

Katharina Alfs, Stephanie Winter, Eva Wailer und Lara Danielowski spielten gegen den TC RAWA am ersten Spieltag in der Bezirksliga famos auf und verdienten sich so den 4:2-Erfolg. Den Grundstein legten Alfs, Winter und Danielowski mit ihren souveränen Zwei-Satz-Erfolgen im Einzel. Nur Eva Wailer hatte im Match-Tiebreak knapp das Nachsehen. In den Doppeln machten die Blau-Gelben dann mit einem sicheren Sieg von Katharina Alfs und Stephanie Winter den Auftakterfolg perfekt und nun scheint mit Blick auf den weiteren Verlauf der Wintersaison alles möglich.

Katharina Banaszak gewann das Einzel an Position 3 in zwei Sätzen.

TC Waldhof – TC Helene 5:1
(Damen, BK A)

Angeführt von der bestens aufgelegten Vize-Stadtmeisterin Lisa Schmitke legten die Waldhöferinnen den Grundstein für die Rückkehr in die Bezirksliga. Neben Schmitke gaben sich aber auch Katharina Banaszak und Nicola Senft in ihren Einzeln keine Blöße. Annekatrin Koch hatte in der Verlängerung die Nase vorne, sodass die Partie bereits vorzeitig entschieden war. Da fiel es nicht ins Gewicht, dass abschließend noch ein Doppel an den TC Helene ging. Nach dem 5:1-Auftaktsieg gilt es dann im neuen Jahr den nächsten Schritt zu machen, wenn es am 25. Januar gegen den TC Überruhr geht.

TC Eigen-Stadtwald – Werdener TB 6:0
(D30, BL)

Die Damen 30 des TC Eigen-Stadtwald sind Tabellenführer nach dem ersten Spieltag. Simone Siedlaczek benötigte im Spitzeneinzel den Match-Tiebreak, um als Siegerin vom Feld zu gehen, Nina Jenczmionka, Romina Linne und Evelyn Jochheim reichten zwei Durchgänge. In den Doppel wurde es dann in den Kombinationen Linne/Schimanski und Jenczmionka/Schön noch deutlicher und so stand am Ende der souveräne 6:0-Sieg.

TV Burgaltendorf – TC Waldhof 2:4
(D30, BL)

Gegen Burgaltendorf taten sich die 30er des TC Waldhof schwer und verloren die Spitzenduelle jeweils im Match-Tiebreak, doch Victoria Block und Irina Bierenfeld sorgten für das 2:2 nach den Einzeln. In den Doppel spielten die Waldhöferinnen dann aber ihre Stärken aus und sicherten sich mit zwei deutlichen Zwei-Satz-Siegen den verdienten 4:2-Auftaktsieg.

TC GW Schönebeck II – TC Blau-Gelb Eigen 3:3
(D40, BK A)

In einem zähen Duell sicherten sich die Blau-Gelben einen Punkt. Martina Wailer und Anja Ptak entschieden zwei enge Einzel für sich, während Heike Doll und Kristin Althoff jeweils knapp das Nachsehen hatten. Den dritten Punkt sicherten Anja Ptak und Heike Doll mit einem souveränen Auftritt im ersten Doppel und beinahe hätte es sogar noch zum Sieg gereicht, doch Martina Wailer und Christina Marin verloren den Match-Tiebreak im zweiten Doppel knapp mit 7:10.

TC Am Volkswald II – VfL Grafenwald II 6:0
(D40, BK A)

Das Ergebnis fiel deutlich aus, die einzelnen Begegnungen waren es über weite Strecken nicht. Gleich vier Tiebreaks wurden gespielt, gingen aber allesamt an die Essenerinnen. Entsprechend war den Damen 40 aus Grafenwald beim Einstand unter dem Hallendach noch nicht einmal der Ehrenpunkt vergönnt.

TV Blau-Weiß Bottrop II – TUSEM Essen 1:5
(H40, BK A)

Trotz enger Spiele gingen die Blau-Weißen gegen den TUSEM Essen leer aus. Den Ehrenpunkt schnappten sich Frank Bauch und David Roesler im ersten Doppel.

TC Blau-Gelb Eigen – PSV Essen 3:3
(H40, BK B)

Nach Siegen von Christof und Thomas Bystron sowie Thomas Rehberg führten die Blau-Gelben bereits mit 3:1, mussten dann jedoch in den Doppeln auf ihre Nummer 1 und 2 verzichten. In der Folge erspielten sich die Essener die Feldvorteile und konnten mit zwei Zwei-Satz-Siegen doch noch ausgleichen.

TV Blau-Weiß Bottrop II – Borbecker TC 4:2
(H50, BL)

Alexander Kaufmann gewann das Spitzeneinzel, Marc Müsseler und Werner Block gaben in ihren Begegnungen sogar kein Spiel ab. Nur Jörg Lesczenski musste seinem Gegenüber gratulieren. Mit der 3:1-Führung im Rücken machten dann Lesczenksi und Bloch den 4:2-Sieg perfekt.

TC Helene – TC Blau-Gelb Eigen II 5:1
(H50, BL)

Der stark besetzte TC Helene war zum Start der Winterrunde eine Nummer zu groß. Punkten konnte nur Stephan Bombeck, der seinem Gegenüber klar überlegen war. Ein zweiter Punktgewinn war den Blau-Gelben dagegen nicht vergönnt, die sich entsprechend mit 1:5 geschlagen geben mussten.

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 3 plus 1.