bottrop.sport

Wichtiger Punkt für den Klassenerhalt

Die Damen des TV Blau-Weiß siegen in Kempen mit 6:0

Auf Verbandsebene waren am Tennis-Wochenende nur die Damenmannschaften der offenen Klasse im Einsatz. Der TV Blau-Weiß verbuchte einen Sieg und eine Niederlage in der 2. Verbandsliga. Gespielt wurde aber auch im TVN Tennis-Zentrum an der Hafenstraße. Die Damen 30 des TC Eigen-Stadtwald setzen sich an die Tabellenspitze der Bezirksliga und das Derby der Zweitvertretungen bei den Herren 50 ging an den TV Blau-Weiß Bottrop.

Julia Lazareck gewann mit ihrem Team in Kempen mit 6:0.

TC RW Kempen – TV Blau-Weiß Bottrop I 0:6
(Damen, 2. VL)

Mit dem deutlichen 6:0-Erfolg in Kempen machten die Damen des TV Blau-Weiß die ärgerliche 2:4-Auftaktniederlage gegen Oberkassel vergessen. Julia Lazareck, Katharina Zietlow, Paulina Loipfinger und Wiebke Hamel sicherten sich nicht nur die vier Einzel, sondern anschließend auch beide Doppel. "Wir haben alle einen guten Tag erwischt und damit den wichtigen Schritt zum Klassenerhalt geschafft", äußerte sich eine zufriedene Wiebke Hamel.

TV Jahn Hiesfeld – TV Blau-Weiß Bottrop II 6:0
(Damen, 2. VL)

Der Zweitvertretung des TV Blau-Weiß blieb auch am zweiten Spieltag ein Matchgewinn verwehrt. Beim TV Jahn Hiesfeld, der mit gleich zwei niederländischen Spitzenkräften antrat, war für Silvija Primorac, Theresa Liß, Letiza Lauer und Fabienne Steffens in den Einzeln wie in den Doppeln letztlich nichts zu holen. "Wir haben aber in allen Partien einige Spiele geholt und uns ordentlich verkauft", so Alina Degen. Am 18. und 25. Januar geht es für die Blau-Weißen in den Duellen gegen Wuppertal und Benrath um den Klassenerhalt.

Die Spiele auf Bezirksebene:

TC Eigen-Stadtwald III – TC Überruhr III
(Herren, BK B, So., 16 Uhr)

Das Ergebnis liegt noch nicht vor.

TC Feldhausen - TC GW Schönebeck 1:5
(Herren, BK B)

Nach dem 4:2-Auftaktsieg über den TC Überruhr III mussten sich die Mannen aus Feldhausen diesmal klar geschlagen geben. Gegen Schönebeck war die Niederlage schon nach den Einzeln besiegelt. Nils Marpe verpasste den möglichen Einzelpunkt knapp im Entscheidungssatz. Immerhin einen Matchpunkt gab es dann noch in den Doppeln. Robert Schwepkes und Nils Marpe gewannen mit 6:4, 3:6 und 10:8, sodass es am Ende 1:5 hieß.

TC Eigen-Stadtwald – PSV Essen 4:2
(D30, BL)

Dank einer beherzten Leistung im Doppel gewannen die Damen 30 des TC Eigen-Stadtwald auch ihre zweite Winterbegegnung und führen die Bezirksligatabelle nun alleine an. Doch danach sah es zunächst nicht aus, denn in den Einzeln mussten sich Bianca Stötzel und Maren Müller an den Positionen 1 und 2 geschlagen geben. Anne Beinlich und Romina Linne hielten ihre Farben aber mit ihren Zwei-Satz-Siegen im Rennen. In den Doppeln machten es die Paarungen Stötzel/Müller und Jenczmionka/Beinlich dann mächtig spannend, bewiesen am Ende aber Nervenstärke und entschieden beide Partien im Match-Tiebreak mit 10:7 für sich.

TC Waldhof – TC Schellenberg 3:3
(D30, BL)

Weil sie am zweiten Advent nur drei Spielerinnen stellen konnten, verschenkten die Damen 30 des TC Waldhof den Sieg gegen den TC Schellenberg und damit wohl auch die Chance auf den Gruppensieg. Dank der Einzelsiege von Angelika Banaszak und Heike Waltmann sowie der erfolgreichen Doppel-Kombination Banaszak/Rother reichte es am Ende zumindest zum 3:3-Unentschieden.

TV Blau-Weiß Bottrop – TC Helene 1:5
(H40, BK A)

Markus Hampel konnte das Einzel an Position 2 für sich entscheiden, Sven Bork verpasste den zweiten Punkt knapp im Entscheidungssatz. Für Jens Stockhausen und Stephan Becker war dagegen nichts zu holen. Entsprechend ging es mit einem 1:3-Rückstand in die Doppel, in denen die Blau-Weißen dann nur noch eine Paarung stellen konnten. Damit war die Niederlage besiegelt und am Ende hieß es sogar 1:5.

VfL Grafenwald – Werdener TB 4:2
(H40, BK A)

Die Herren 40 aus Grafenwald lieferten sich enge Duelle mit dem Werdener Turnerbund, gingen am Ende aber als knapper Sieger vom Feld. Den Grundstein legten Christian Kochmann, Ralf Scholz und Markus Scholz mit ihren Einzelerfolgen, ehe Matthias Kramer und Markus Scholz im Match-Tiebreak des zweiten Doppels für die Entscheidung und den 4:2-Endstand sorgten. Mit einem Sieg und einer Niederlage in der Bilanz können die Wöller nun entspannt in die Weihnachtspause gehen.

TV Blau-Weiß Bottrop II – TC Blau-Gelb Eigen II 4:2
(H50, BL)

Etwas überraschend gewannen die Blau-Weißen das Duell der Zweitvertretungen gegen den TC Blau-Gelb Eigen, der auf Unterstützung aus der Niederrheinliga setzen konnte. Wolfgang Märtens, Jörg Lesczeknski und Marc Müsseler setzten sich jeweils gegen besser eingestufte Kontrahenten durch und legten so den Grundstein für den Derbysieg. Lediglich Stefan Kickum konnte einen Einzelpunkt für die Mannen aus dem Eigen einfahren. Mit der 3:1-Führung im Rücken sicherten schließlich Wolfgang Märtens und Christian Borges im gemeinsamen Doppel den siegbringenden vierten Punkt. Michael Amft und Klaus Kuhlmann konnten nur noch auf 2:4 verkürzen.

TC Essen-Süd II – TC Heide 5:1
(H55, BL)

Mehr als der Ehrenpunkt durch Heinz-Wilhelm Mittendorf, der an Position 2 mit 12:10 im Match-Tiebreak erfolgreich war, war für den TC Heide zum Start in die Wintersaison nicht zu holen. 

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 1 und 8?