bottrop.sport

Bezirksligisten halten Kurs

Stadtwald und Blau-Weiß punkten für den Klassenerhalt

In der offenen Klasse der Herren befinden sich der TC Eigen-Stadwald und der TV Blau-Weiß in der Bezirksliga auf Kurs. Beide Teams waren beim Jahresauftakt im TVN Tennis-Zentrum erfolgreich. In der A-Klasse kam es zum Derby der Zweitvertretungen, das die Blau-Weißen für sich entschieden. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen gibt es derweil bei den Damen 50.

Nach dem Aufstieg im Sommer befinden sich die Stadtwälder auch im Winter auf Erfolgskurs.

TC Eigen-Stadtwald – TV Burgaltendorf 6:0
(Herren, BL)

Das Quartett des TC Eigen-Stadtwald wurde gegen Burgaltendorf seiner Favoritenrolle gerecht. Yannik Lassak (6:0, 6:2), Till Panek (6:0, 6:1), Philip Caesar (6:2, 6:2) und Noah von Schwartzenberg (6:0, 6:0) ließen schon in den Einzeln keine Zweifel aufkommen und schraubten das Ergebnis in den Doppel dann sogar noch auf 6:0. "Wir haben alle unsere Leistung sehr gut abgerufen", sagt Noah von Schwartzenberg, dessen Truppe nach nun zwei Siegen und nur einer Niederlage beste Aussichten auf den Klassenerhalt hat. 

TV Blau-Weiß Bottrop – ETUF 4:2
(Herren, BL)

Auch nach drei Spieltagen sind die Blau-Weißen noch ungeschlagen. Sie gewannen gegen den ETUF mit 4:2 und haben nun zwei Siege und ein Remis auf dem Konto. Die Punkte holten die Steffen-Brüder im Einzel und dank starker Leistungen im Doppel fuhren die Kombinationen Steffen/Meier und Steffen/Louven dann auch den Gesamtsieg ein.

TV Blau-Weiß Bottrop II – TC Eigen-Stadtwald II 4:2
(Herren, BK A)

Das Derby der Zweitvertretungen ging an die Blau-Weißen, die schon in den Einzeln für die Vorentscheidung sorgten. Tom te Heesen (6:2, 7:5 gegen Mika Lassak), Philipp Behr (6:0, 6:0 gegen Lukas Freund) und Max Rosenke (6:2, 6:3 gegen Lukas Müller) siegten jeweils in zwei Sätzen. Einzig Fabian Pollender (6:4, 6:2 gegen Johannes Behr) konnte für die Stadtwälder punkten und holte im Doppel gemeinsam mit Lukas Freund auch noch den zweiten Zähler des Tages. Den 4:2-Gesamterfolg des TV Blau-Weiß machte indes die Kombination te Heesen/Rosenke perfekt. In der Tabelle befinden sich beide Teams nach drei Spieltagen im gesicherten Mittelfeld.

TC Eigen-Stadtwald II – TV Burgaltendorf 3:3
(H30, BL)

In der Bezirksliga der Herren 30 geht es weiter spannend zu. Gleich drei Teams liegen mit jeweils einem Sieg und einem Remis an der Spitze gleichauf. Die Stadtwälder gehören dazu und trennten sich mit einem 3:3 vom TV Burgaltendorf. Carsten Larisch und Marc Bielaczek gewannen ihre Einzel, Mario Borchers und Carsten Larisch sicherten im Doppel das Unentschieden.

TV Blau-Weiß Bottrop – TC Essen-Süd II 0:6
(H30, BL)

Die neuformierte Truppe des TV Blau-Weiß musste weiter Lehrgeld bezahlen und unterlag auch im dritten Saisonspiel. Für Carlos Weitel, Marc Müsseler, Dominik Giese und Dennis Degen war gegen den stark besetzten TC Essen-Süd nichts zu holen.

TC Waldhof II – PSV Essen 6:0
(H30, BL)

In der Parallelstaffel bei den Herren 30 gewann der TC Waldhof verdient und mit Blick auf das Ergebnis auch deutlich gegen den PSV Essen. Allerdings fielen drei Entscheidungen erst im Match-Tiebreak zugunsten der Waldhöfer. Philipp Jordan, Lars Frieg, Andreas Gries und Jörg Opiolka machten den zweiten Saisonsieg perfekt.

Borbecker TC – TC Feldhausen 2:4
(H30, BK A)

Nach dem dritten Spieltag hat der TC Feldhausen nach einer Niederlage und einem Remis nun auch einen Sieg auf dem Konto. Gegen den Borbecker TC waren Fabian Ebbing und Robert Schwepkes im Match-Tiebreak erfolgreich, Julian Lehmann punktete zur 3:1-Führung nach den Einzeln. In den Doppel geriet der Erfolg dann beinahe noch in Gefahr, doch das Duo Ebbing/Schwepkes behielt die Nerven und entschied im zweiten Doppel beide Tiebreaks zum 7:6, 7:6-Sieg für sich. 

TC GW Kray – TC Eigen-Stadtwald III 4:2
(H30, BK A)

Die "Dritte" des TC Eigen-Stadtwald muss weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Gegen Kray konnten Matthias Sprenger und Christian Tepaß ihre Einzel gewinnen, doch in den Doppel waren die Gegner dann stärker und entschieden die Partie mit 4:2 für sich.

TV Blau-Weiß Bottrop – SV Schonnebeck
(D30, BK A)

Das Ergebnis liegt noch nicht vor.

TC Blau-Gelb Eigen II – Borbecker TC 4:2
(H50, BL)

Die Blau-Gelben feierten den ersten Saisonsieg und haben nun gute Chancen auf den Klassenerhalt. Andreas Dargiewicz, Andre Schommers und Stefan Kickum sorgten für eine komfortable 3:1-Führung nach den Einzeln. Die Doppel gingen dann aber beide in den Entscheidungssatz, wobei das Duo Planz/Kickum für das 4:2 und damit die Entscheidung sorgten.

TC Essen-Süd – TV Blau-Weiß Bottrop II 2:4
(H50, BL)

Die Zweitvertretung des TV Blau-Weiß verteidigte ihre weiße Weste auch gegen den TC Essen-Süd und gewann mit 4:2. Es war allerdings eine knappe Angelegenheit. Nach den Einzeln und Siegen von Jens Stockhausen und Jörg Leszenski ging es mit einem 2:2 in die Doppel. Hier machten schließlich Stockhausen/Lesczenski und Bloch/Borges den dritten Saisonsieg perfekt. Am 23. Februar geht es gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen TC Grün-Weiß Schönebeck um den Gruppensieg.

TC GW Stadtwald – TC Heide 2:4
(D50, BL)

Zweites Spiel, zweiter Sieg für den TC Heide. Susanne Moerters, Birgit Looks und Aglia Katsamakidis gewannen ihre Einzel, ehe das Duo Radon/Steinhaus den 4:2-Sieg souverän mit einem 6:1, 6:2 perfekt machte.

TC GW Kray – TC Eigen-Stadtwald 2:4
(D50, BL)

Auch der TC Eigen-Stadtwald gewann sein zweites Saisonspiel. Nach Siegen von Gisela Hillebrand und Gabi Sprenger ging es nur mit einem Remis in die Doppel, doch mit der eingewechselten Christiane Saß gelang in den Doppeln ein Doppelerfolg zum 4:2-Endstand.

TC Heide – TC Schellenberg 2:4
(H55, BL)

Die Erfolge von Andreas Schlapeid im Einzel und Frank Radon mit Burghard Karlisch im Doppel waren zu wenig, um gegen den starken TC Schellenberg zu bestehen. Die Fuhlenbrocker warten damit weiter auf den ersten Saisonsieg und müssen nach zwei von vier Spielen noch um den Klassenerhalt bangen.

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 8 und 5.