bottrop.sport

Vorgezogene Endspiele

Am Wochenende bahnen sich die ersten Entscheidungen an

Mit fünf Partien auf Verbandsebene geht es am Wochenende weiter. Auf die Teams der offenen Klasse des TV Blau-Weiß Bottrop warten schwere Aufgaben, die 30er und 40er des TC Eigen-Stadtwald basteln noch an ihren Aufstellungen und die Herren 40 des TC Waldhof absolvieren das nächste Spitzenspiel. Außerdem fiebern die Herren des TC Eigen-Stadtwald dem vorgezogenen Finale in der Bezirksliga entgegen.

Lintorfer TC – TV Blau-Weiß Bottrop
(Damen, 1. VL, Sa., 14 Uhr)

Beim Lintofer TC wartet auf die Damen aus dem Stadtgarten der nächste harte Brocken, denn die Gastgeberinnen haben bereits drei Siege auf dem Konto und belegen aktuell den zweiten Tabellenplatz. "Wir kennen den Gegner noch aus dem Winter, als wir klar verloren haben. Entsprechend rechnen wir uns nicht so hohe Chancen aus, wollen uns aber gut verkaufen", so Wiebke Hamel.

Anton Steffen und der TV Blau-Weiß empfangen den Netzballverein.

TV BW Bottrop – Netzballverein Velbert II
(Herren, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

Im dritten Saisonspiel empfangen die Blau-Weißen auf heimischer Anlage den Netballverein aus Velbert. "Es ist schwer einzuschätzen, wie stark der Gegner aufläuft, aber aktuell steht Velbert einen Platz hinter uns und wir werden alles dafür tun, damit das auch so bleibt", sagt Kapitän Niklas Meier, der erstmals auch auf die Unterstützung von Marvin Hilger und Florian Krause setzen kann.

Eintracht Duisburg – TC Eigen-Stadtwald
(H30, 1. VL, Sa., 14 Uhr)

Zweiter Spieltag für die 30er des TC Eigen-Stadtwald. Nach der 2:7-Auftaktniederlage gegen Rheinkamp-Repelen geht es nun gegen den TC Eintracht Duisburg, der am ersten Spieltag gegen den hochkarätig besetzten ETB Schwarz-Weiß mit 0:9 unter die Räder geriet.

TC Stadtwald Hilden – TC Eigen-Stadtwald
(H40, 1. VL, Sa., 14 Uhr)

"Grundsätzlich könnte auch diesmal etwas gehen, aber wir haben ein ordentliches Aufstellungspuzzle zu lösen", erläutert Michael Altmann die Ausgangssituation vor dem Duell beim TC Stadtwald Hilden. Die 30er spielen parallel in Duisburg, dazu kommen noch einige personelle Ausfälle. So klärt sich wohl erst kurzfristig, wer im vierten Saisonspiel zum Einsatz kommt. "Davon hängen dann auch unsere Chancen ab", ergänzt Altmann.

Krefelder TG – TC Waldhof
(H40, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

Nach dem 7:2-Erfolg im Spitzenspiel gegen Wesel kommt es für die Waldhöfer nun zum wohl entscheidenden Duell um den Aufstieg. Es geht zur ebenfalls noch ungeschlagenen Krefelder TG und damit zu einem alten Bekannten. Der letzte Vergleich endete vor zwei Jahren mit einer 2:7-Niederlage. "Jetzt gilt es. Wir laufen mit voller Kapelle auf und wollen den letzten Schritt machen", gibt sich Mike Dierig kämpferisch.

Die Ansetzungen auf Bezirksebene:

TC Eigen-Stadtwald – TC GW Stadtwald
(Herren, BL, Sa., 14 Uhr)

Im vierten Saisonspiel geht es für den TC Eigen-Stadtwald um nicht weniger als die Vorentscheidung im Rennen um den Aufstieg in die 2. Verbandsliga. Doch die Namensvetter aus Essen sind hochkarätig besetzt und agieren in der Regel mit dem erfahrenen Niederländer Jan-Wouter Roep an der Spitzenposition. Es wartet also ein heißer Tanz auf die Mannen von der Stenkhoffstraße, die nach drei Siegen in Serie allerdings mit gestärktem Selbstvertrauen in das Finale gehen.

"Wir freuen uns riesig auf den Spieltag. Wir haben die ganze Saison darauf hingearbeitet, da ist es schön wenn man merkt, dass das Training funkt! Wir erwarten ein heißes Duell, wollen definitiv gewinnen und sind sehr gut im Schlag. Wir sind alle heiß und werden auf heimischer Anlage versuchen, den Essenern eine nicht so schöne Heimfahrt zu bescheren und als Sieger vom Platz zu gehen. Wir sind auf allen Positionen stark aufgestellt und haben vor allem den Fokus auf die Doppel gelegt, um in den Doppeln das Ding klar zu machen", so Noah von Schwartzenberg.

TC Eigen-Stadtwald II – TC Essen-Süd
(Herren, BK A, Sa., 14 Uhr)

TC Heide – Essener TC Gelb-Blau
(Herren, BK B, So., 14.30 Uhr)

TC Überruhr II – FA 79 Bottrop
(Herren, BK B, Sa., 14 Uhr)

VfL Grafenwald – TC Schellenberg III
(Herren, BK C, So., 9 Uhr)

TIG Heegstraße – VfL Grafenwald
(Damen, BK A, Sa., 14 Uhr)

TC Schellenberg – TV Blau-Weiß Bottrop
(D30, BL, Sa., 14 Uhr)

TC RAWA – TC Eigen-Stadtwald II
(H30, BL, Sa., 14 Uhr)

TC VfB Kirchhellen – TC Feldhausen
(H30, BK A, Sa., 14 Uhr)

TC GW Stadtwald – VfL Grafenwald II
(D40, BK A, Sa., 14 Uhr)

PSV Essen II – TC Blau-Gelb Eigen
(H40, BK A, So., 9 Uhr)

VfB Frohnhausen – TC Blau-Gelb Eigen II
(H40, BK C, So., 9 Uhr)

TC Am Volkswald – TC Eigen-Stadtwald
(H50, BK B, So., 9 Uhr)

ETB SW Essen III – TC Heide
(H60, BK A, So., 9 Uhr)

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 3 und 7.