bottrop.sport

Zielgerade im Spätsommer

Auf Verbandsebene bahnen sich die nächsten Entscheidungen an

Die Übergangssaison 2020 befindet sich auf der Zielgerade. Im ungewohnten Spätsommer bahnen sich auf Verbandsebene die nächsten Entscheidungen an. Die Herren 40 des TC Waldhof wollen den Aufstieg in die 1. Verbandsliga vorzeitig perfekt machen, die Damen des TV Blau-Weiß Bottrop schielen gegen Kempen auf den ersten Saisonsieg.

TC Rot-Weiß Kempen - TV Blau-Weiß Bottrop
(Damen, 1. VL, Sa., 14 Uhr)

In der stark besetzten 1. Verbandsliga hatten die Damen aus dem Stadtgarten bisher einen schweren Stand. Fünf Niederlagen sind das Resultat. Gegen den TC Rot-Weiß Kempen gilt es nun die Bilanz aufzubessern. "Wir hoffen endlich auf den ersten Punkt, denn wir wollen die Saison auf gar keinen Fall sieglos beenden", sagt Wiebke Hamel.

TC Benrath – TV Blau-Weiß Bottrop
(Herren, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

Gestärkt durch den 8:1-Erfolg über den Netzballverein Velbert II geht es für die Herren des TV Blau-Weiß Bottrop zum TC Benrath. Die Gastgeber haben ein Spiel gewonnen und zwei verloren. Kapitän Niklas Meier warnt jedoch vor dem kommenden Gegner: "Das ist eine durchgehend stabile Truppe und deshalb erwarten wir ein schweres Spiel". Marvin Hilger muss passen, dafür rückt der Niederländer Sem Snoek wieder in den Kader. Dazu gesellt sich der bewährte Kader um Florian Krause, die Steffen-Brüder, Niklas Loipfinger und Kapitän Meier.

TC Eigen-Stadtwald – TC Kaiserswerth
(H30, 1. VL)

Die Stadtwälder sind mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet und sind auch vor dem Partie gegen den TC Kaiserswerth nur in der Rolle des Außenseiters. Die Gäste mischen aktuell noch im Rennen um den Aufstieg in die Niederrheinliga mit.

TC Eigen-Stadtwald – Eintracht Duisburg
(H40, 1. VL, Sa., 14 Uhr)

Auch vor dem Duell mit Eintracht Duisburg ist die Personaldecke dünn. "Dadurch rutschen wir in die Rolle des Außenseiters, aber wir wollen uns bestmöglich verkaufen und schauen dann mal, ob vielleicht doch etwas zu holen ist", sagt Michael Altmann.

TC Waldhof – Treudeutsch Lank
(H40, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

Die Bilanz ist makellos, das Tor zur 1. Verbandsliga ist weit aufgestoßen. Zwei Pflichtaufgaben warten noch bis zum Erreichen des Saisonziels und schon ein Sieg gegen das Team von Treudeutsch Lank auf heimischer Anlage könnte für den Aufstieg reichen. Die Waldhöfer sind entsprechend bis in die Haarspitzen motiviert und werden alle zur Verfügung stehenden Ressourcen abrufen, um auch das fünfte Saisonspiel zu gewinnen. "Es wird diesmal aber auch auf die zweite Reihe im Team ankommen. Wir müssen zeigen, dass wir den Aufstieg verdient haben", so Mike Dierig.

Post SV Düsseldorf – TC Heide
(H55, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

Nach der knappen 4:5-Niederlage beim Auftakt gegen Langenfeld wollen die Herren 55 aus dem Fuhlenbrock in Düsseldorf etwas Zählbares einfahren. Der Gegner verlor gegen Langenfeld mit dem gleichen Ergebnis und dürfte entsprechend einen Gegner auf Augenhöhe darstellen.

Die Ansetzungen auf Bezirksebene:

TC Blau-Gelb Eigen – TC Schellenberg II
(Herren, BK A, Sa., 14 Uhr)

TV Eintracht Frohnhausen – TV Blau-Weiß Bottrop II
(Herren, BK A, So., 9 Uhr)

TC Heisingen – FA 79 Bottrop
(Herren, BK B, Sa., 14 Uhr)

TC Helene – TC Heide
(Herren, BK B, So., 9 Uhr)

TC Waldhof – PTSV Essen
(Herren, BK B, Sa., 13 Uhr)

TC Schellenberg III – TC Eigen-Stadtwald III
(Herren, BK C, So., 9 Uhr)

TC Eigen-Stadtwald II – Werdener TB
(H30, BL, So., 9 Uhr)

TC Feldhausen – TB Essen-Frintrop
(H30, BK A, Sa., 14 Uhr)

TC Heide II – TB Essen-Frintrop II
(H30, BK B, So., 14.30 Uhr)

TC Heisingen II – VfL Grafenwald
(H40, BK A, So., 9 Uhr)

TC Blau-Gelb Eigen – TC Feldhausen
(H40, BK A, Sa., 14 Uhr)

TC Blau-Gelb Eigen II – TC RAWA III
(H40, BK C, So., 9 Uhr)

TC Heisingen – TV Blau-Weiß Bottrop
(Damen 50, BL, Sa., 14 Uhr)

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 6 und 9.