bottrop.sport

Stadtwald greift nach den Sternen

Herrenteam will den Weg in die 2. Verbandsliga ebnen

Am vorletzten Spieltag der Corona-Saison 2020 stehen die nächsten Entscheidungen an. Die Bezirksliga-Herren des TC Eigen-Stadtwald wollen die Hürde gegen den ETUF nehmen und den Weg in die 2. Verbandsliga ebnen. Die Herren 60 des TC Waldhof spielen gegen Heisingen um den Aufstieg. Auf Verbandsliga ist der TC Eigen-Stadtwald in der Altersklasse 30 im Doppeleinsatz.

ETB Schwarz-Weiß – TC Eigen-Stadtwald
(H30, 1. VL, Sa., 13 Uhr)

Mit dem 5:4-Erfolg über den Uedemer TC sicherten sich die Stadtwälder nicht nur den ersten Saisonsieg, sondern auch eine Portion Selbstvertrauen. Das braucht es auch am letzten Spieltag, wenn es zum ETB Schwarz-Weiß nach Essen geht, denn der Gegner führt die Tabelle an. Allerdings können die Schwarz-Weißen entspannt aufschlagen. Dank der bisherigen Ausbeute liegen sie bereits vor dem letzten Duell der Saison uneinholbar an der Spitze und stehen als Aufsteiger in die Niederrheinliga fest. 

TC BS Düsseldorf – TC Eigen-Stadtwald
(D30, 2. VL, Sa., 13 Uhr)

Als am 11. Juni die Medenspiele mit Corona-Verspätung begannen, unterlagen die Stadtwälderinnen gegen Solingen knapp mit 4:5. Nun, ziemlich genau drei Monate später, steigt das zweite und auch letzte Spiel der Saison. Es geht zum TC Blau-Schwarz Düsseldorf, der gegen Solingen erfolgreich war und somit auch die Favoritenrolle innehat. Insgesamt geht es um nicht weniger als den Aufstieg, der auch für die Stadtwälderinnen sogar noch in Reichweite ist. Ein 6:3-Erfolg in Düsseldorf würde einen Platz in der 1. Verbandsliga bedeutet.

Die Ansetzungen auf Bezirksebene:

Gegen den ETUF wollen die Stadtwälder den nächsten Schritt machen.

TC Eigen-Stadtwald – ETUF
(Herren, BL, Sa., 13 Uhr)

Als Tabellenführer und damit auch als Favorit empfangen die Herren des TC Eigen-Stadtwald den ETUF aus Essen. Mit einem Sieg kämen die Jungs von der Stenkhoffstraße dem Traum von einem Platz in der 2. Verbandsliga ein großes Stück näher. Entsprechend motiviert gehen sie in das Heimspiel am Samstag. "Die zweiwöchige Pause hat uns gut getan. Wir konnten regenerieren und einige kleinere Verletzungen auskurieren. Wir haben uns nochmal gesammelt, gut trainiert und sind perfekt vorbereitet. Wir werden erneut einen klasse Matchday abliefern und wollen dann den Aufstieg eintüten", verspricht Noah von Schwartzenberg

TV Blau-Weiß Bottrop II – TC Eigen-Stadtwald II
(Herren, BK A, So., 9 Uhr)

TC Sportfreunde Essen - TC Blau-Gelb Eigen
(Herren, BK A, Sa., 13 Uhr)

TC Heide – TC Heisingen
(Herren, BK B, So., 9 Uhr)

TV Eintracht-Frohnhausen – VfL Grafenwald
(Damen, BK A, Sa., 13 Uhr)

TV Rellinghausen – TC Heide II
(Herren 30, BK B, Sa., 13 Uhr)

PSV Essen II – TC Feldhausen
(H40, BK A, Sa., 13 Uhr)

TC RAWA – TC Blau-Gelb Eigen
(Herren 40, BK A, So., 9 Uhr)

TC GW Stadtwald – TC Blau-Gelb Eigen II       
(Herren 40, BK C, Sa., 13 Uhr)

TC Am Volkswald II – VfL Grafenwald
(D40, BK A, Sa., 13 Uhr)

TV Blau-Weiß Bottrop II – ETB Schwarz-Weiß
(H50, BL, Sa., 14 Uhr)

TC Heisingen – TC Waldhof
(H60, BL, So., 11 Uhr)

In Heisingen geht es für die Herren 60 des TC Waldhof um das Ticket für die 2. Verbandsliga. Es ist das Duell der Gruppensieger der beiden Bezirksligastaffeln. Kurios: Der Gegner absolvierte lediglich eine Partie, um sich für das Finale zu qualifizieren.

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 9 und 9?