bottrop.sport

Zweikampf um den Aufstieg

In der Bezirksliga der Herren 30 bringen sich Waldhof und Blau-Weiß in Stellung

Nur acht Begegnungen standen zu Beginn der Sommerferien noch auf dem Spielplan auf Bezirksebene. Das Derby bei den Herren 30 entschied der TC Waldhof II gegen den TC VfB Kirchhellen für sich. Nun läuft alles auf einen Zweikampf um den Aufstieg mit dem TV Blau-Weiß Bottrop hinaus.

Alexander Gries auf dem Weg zum erfolgreichen Match-Tiebreak im Einzel.

TC VfB Kirchhellen – TC Waldhof II 1:8
(H30, BL)

In einem unterhaltsamen Derby behauptete sich der TC Waldhof gegen den TC VfB Kirchhellen, weil alle fünf Match-Tiebreaks an die Bottroper gingen. Matthias Merkel und Joker Frederic Evers gewannen in zwei Sätzen, Alexanders Gries, Maximilian Lazar und Philipp Jordan behielten im Entscheidungssatz einen kühlen Kopf. Frank Rottmann sicherte gegen Christopher Floegel den Einzelpunkt für die Kirchhellener. Die drei Doppel entwickelten sich dann abschließend allesamt zu einem unterhaltsamen Schlagabtausch. Die Duos Merkel/Jordan, Gries/Evers und Floegel/Wiegert schraubten das Ergebnis dabei sogar noch auf 8:1 und verdienten sich somit das hervorragende Schaschlik der Kirchhellener Club-Gastronomie. "Das war eine grandiose gemeinschaftliche Kraftanstrengung aller Beteiligten", lobte TCW-Kapitän Gries den Auftritt seiner Truppe, die nun tatsächlich den Aufstieg ins Visier nehmen kann.

TV Blau-Weiß Bottrop – TV Eintracht Frohnhausen II 5:4
(H30, BL)

Auch der TV Blau-Weiß Bottrop verteidigte seine weiße Weste und bringt sich im Zweikampf um den Aufstieg in Stellung. Gegen Frohnhausen gewannen Niklas Meier, Marvin Hilger und Christian Respondek ihre Einzel in zwei Sätzen. Marcel Malcharek und Carlos Weitel verpassten die mögliche Vorentscheidung jeweils im Match-Tiebreak. In den Doppeln machten die Kombinationen Hilger/Malcharek und Meier/Weitel dann aber den 5:4-Erfolg souverän perfekt. 

TC Feldhausen – Borbecker TC
(H30, BK A, So., 14 Uhr)

Das Ergebnis liegt noch nicht vor.

TV Eintracht-Frohnhausen – TC Eigen-Stadtwald II 5:4
(H40, BL)

In einer guten Bezirksligabegegnung hatte der TC Eigen-Stadtwald knapp das Nachsehen und verlor auch die zweite Partie der Saison. Nach Siegen von Mario Borchers, Marc Bielaczek und Guido Siedlaczek ging es mit einem 3:3 in die Doppel, dann konnte aber nur noch die Kombination Woznitza/Borchers punkten, was die knappe 4:5-Niederlage bedeutete.

TC Blau-Gelb Eigen – TC RAWA 1:8
(H40, BK A)

Christian Gräwingholt war an Position 6 erfolgreich. Die übrigen Duelle gingen klar an die Gäste aus Essen-Haarzopf.

TC Feldhausen – Werdner TB II
(D40, BK B, Sa., 14 Uhr)

Das Ergebnis liegt noch nicht vor.

TV Rellinghausen – TC Heide 9:0
(H60, BL)

Der designierte Aufsteiger war zu stark für den TC Heide. Den möglichen Ehrenpunkt verpasste Heinz Große-Verspohl im Spitzeneinzel im Match-Tiebreak.

Werdener TB – TC Waldfriede 4:5
(H60, BL)

Die Zwei-Satz-Siege an den Positionen 1 bis 3 sowie der Erfolg von Norbert Kruggel an Position 6 bedeuteten eine 4:2-Führung und damit eine perfekte Ausgangssituation für die Doppel. Das Duo Mathiszik/Behler vollendete schließlich zum 5:4-Erfolg. Für die Fuhlenbrocker war es der zweite Sieg im dritten Spiel.

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 8 und 2?