bottrop.sport

Endspiele für die Herren 50

In zwei Duellen geht es um den Aufstieg / Waldhöfer wollen den Klassenerhalt

In der Regionalliga will der TC Waldhof auf heimischer Anlage gegen Eintracht Dortmund den Klassenerhalt perfekt machen, ähnliche Ziele verfolgen auch zahlreiche Teams auf Verbandsebene. Die ersten Endspiele stehen auf dem Programm. Die Herren 50 des TC Waldhof und des TV Blau-Weiß Bottrop spielen sogar um den Aufstieg.

TV Blau-Weiß Bottrop – TuB Bocholt
(Damen, 1. VL, Sa., 14 Uhr)

Drei Mannschaften müssen den Gang in die 2. Verbandsliga antreten, mit hoher Wahrscheinlichkeit zählen die Blau-Weißen dazu. "Vielleicht gelingt uns gegen Bocholt aber zumindest der Ehrenpunkt der Saison", äußert sich Wiebke Hamel. Der Gegner am Samstag hat aktuell einen Sieg und drei Niederlagen auf dem Konto und kämpft ebenfalls noch um den Klassenerhalt.

TC Blau-Gelb Eigen – TC RW Dinslaken
(Damen, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

Zwei Partien bleiben den Blau-Gelben noch, um das rettende Ufer zu erreichen. Im letzten Heimspiel der Saison gastiert Rot-Weiß Dinslaken am Schlangenholt. Die Gäste haben allerdings bereits fünf Partien absolviert und drei davon siegreich gestalten können. Doch die Blau-Gelben wollen ihre Außenseiterchance nutzen.

TC Eigen-Stadtwald – TC BW Elberfeld
(Herren, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

Gegen Elberfeld brauchen die Stadtwälder einen hohen Sieg, um mit dem direkten Kontrahenten noch die Plätze zu tauschen. Nur dann bleibt eine theoretische Chance auf den Klassenerhalt.

Christian Müller und die 30er des TC Waldhof empfangen das Team von Eintracht Dortmund.

TC Waldhof – TC Eintracht Dortmund
(H30, RL, Sa., 12 Uhr)

Die Herren 30 des TC Waldhof empfangen in der Regionalliga den TC Eintracht Dortmund. In ihrem letzten Heimspiel der laufenden Saison wollen die Waldhöfer den favorisierten Gästen alles abverlangen. Sieben Niederländer, zwei Finnen, ein Lätte, ein Ukrainer und ein Russe gehören zum international besetzten Aufgebot des TC Eintracht Dortmund. Einer davon, der Niederländer Romano Frantzen, schlug mit Christian Müller und Co. einst sogar noch gemeinsam beim TC Blau-Gelb Eigen auf. „Er war quasi der erste Holländer in Bottrop“, erinnert sich Müller an den ehemaligen Mitspieler. Erst eine 3:6-Niederlage gegen Wuppertal-Elberfeld beendete am letzten Spieltag vor der Sommerpause die Aufstiegsambitionen des heutigen Gastes am Quellenbusch, der zuvor mit drei Siegen in die Saison gestartet war.

„Wir kennen die Mannschaft aus dem Duell vor zwei Jahren, aber der Gegner hat auch noch einmal deutlich aufgerüstet. Das wird daher ein hartes Stück Arbeit“, blickt Müller auf das Duell, betont aber auch: „Wir werden eine gute Mannschaft dagegen stellen, setzen auf unsere kämpferischen Qualitäten und hoffen, dass wir unser letztes Heimspiel der Saison erfolgreich gestalten können.“ Aus den drei noch ausstehenden Partien benötigen die Waldhöfer noch einen Sieg, um für ein weiteres Jahr in der Regionalliga planen zu können.

TV Blau-Weiß Bottrop – TC Traar
(D30, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

TC Kaiserswerth – TC Eigen-Stadtwald
(H30, 1. VL, Sa., 14 Uhr)

Düsseldorfer SC – TC Heide
(H30, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

Nach der äußerst ärgerlichen 4:5-Niederlage am vergangenen Wochenende steht für den TC Heide das Endspiel beim Düsseldorfer SC auf dem Programm. Im Kampf um den Klassenerhalt ist ein Sieg Pflicht, um den Abstieg zu verhindern. "Es geht um alles. Wir müssen gewinnen", bringt es Matthias Hürter auf den Punkt. Allerdings reisen die Fuhlenbrocker ersatzgeschwächt nach Düsseldorf. "Uns fehlen einige Säulen im Team, aber ich hoffe, dass auch der Gegner vielleicht nicht in Bestbesetzung antreten kann, damit wir irgendwie einen Sieg holen können, um die Bezirksliga zu verhindern", so Hürter.

TV Lobberich - TC Eigen-Stadtwald
(H40, 1. VL, Sa., 14 Uhr)

Eigentlich hätten sich die Stadtwälder in Lobberich in der Favoritenrolle gesehen, doch die Personalsituation ist angespannt. "Wir haben Schwierigkeiten, überhaupt sechs Leute zusammenzubekommen", äußert sich Michael Altmann zur aktuellen Situation. Der Ausgang in Lobberich ist entsprechend ungewiss.

TC BW Krefeld – TC Waldhof
(H50, 1. VL, Sa., 14 Uhr)

Spitzenspiel, Aufstiegsspiel, Finale! Doch der TC Waldhof backt vor dem Duell in Krefeld sehr kleine Brötchen. "Die sollen eine gute Gastro haben", übt sich Mike Dierig im Understatement. Warum, das zeigt der Blick auf die Tabelle. Fünf Spiele, fünf Siege und nur sechs verlorene Matchpunkte: Die Krefelder sind auch im Finale um den Aufstieg der klare Favorit. "Das ist nicht unsere Kragenweite, aber egal wie das Spiel ausgeht, unsere bisherige Saison war sensationell", so Dierig.

TC Treudeutsch Lank - TC Blau-Gelb Eigen
(H50, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

Das letzte Saisonspiel steigt beim TC Treudeutsch Lank, der zwei Siege auf dem Konto hat. Im Erfolgsfall könnten die Blau-Gelben gleichziehen und sich aller Abstiegssorgen entledigen.

TC 13 Düsseldorf – TV Blau-Weiß Bottrop
(H50, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

Für die Blau-Weißen geht es zum Spitzenspiel nach Düsseldorf. Beide Teams sind mit zwei Siegen in die Saison gestartet. Der Sieger des direkten Duells darf sich entsprechend berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg machen.

TC Heide – Nevigeser TC
(D55, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

Die Ansetzungen auf Bezirksebene:

PTSV Essen – TC Waldhof
(Damen, BL, Sa., 14 Uhr)

TC VfB Kirchhellen – TC Rawa II
(Damen, BK B, Sa., 14 Uhr)

TV Rellinghausen – TC Eigen-Stadtwald II
(Herren, BK A, Sa., 14 Uhr)

TC Rawa II – TV Blau-Weiß Bottrop II
(Herren, BK A, So., 9 Uhr)

TC GW Stadtwald II – TC Waldhof
(Herren, BK B, So., 9 Uhr)

TC Heide – FA 79 Bottrop
(Herren, BK B, So., 14.30 Uhr)

VfL Grafenwald – TC Überruhr III
(Herren, BK C, So., 9 Uhr)

TC VfB Kirchhellen – ETUF II
(Herren, BK C, So., 9 Uhr)

TC VfB Kirchhellen – TV Blau-Weiß Bottrop
(H30, BL, Sa., 14 Uhr)

TC Waldhof II – TV Eintracht Frohnhausen II
(H30, BL, So., 9 Uhr)

TC Bredeney II – TC Feldhausen
(H30, BK A, So., 9 Uhr)

PSV Essen II – TC Heide II
(H30, BK B, So., 14.30 Uhr)

TC Schellenberg – TC Waldhof II
(D30, BL, So., 9 Uhr)

TC Eigen-Stadtwald II – TV Burgaltendorf II
(H40, BL, So., 9 Uhr)

TC Blau-Gelb Eigen – TC GW Schönebeck
(H40, BK A, So., 9 Uhr)

TC Heisingen – TV Blau-Weiß Bottrop
(H40, BK A, Sa., 14 Uhr)

TC Stoppenberg – TC Feldhausen
(H40, BK A, Sa., 14 Uhr)

TC Blau-Gelb Eigen II – TC VfB Kirchhellen
(H40, BK C, So., 9 Uhr)

TC Bredeney II – VfL Grafenwald II
(D40, BK A, So., 14.30 Uhr)

TC Feldhausen – Kettwiger TG II
(D40, BK A, Sa., 14 Uhr)

TV Blau-Weiß Bottrop – TC VfB Kirchhellen
(D40, BK B, So., 14.30 Uhr)

Borbecker TC – TV Blau-Weiß Bottrop
(D40, BK B, So., 13 Uhr)

TC Blau-Gelb Eigen II – TC GW Schönebeck II
(H50, BL, Sa., 14 Uhr)

TV Blau-Weiß Bottrop – TC VfB Kirchhellen
(H50, BL, So., 9 Uhr)

VfL Grafenwald – Kettwiger TG II
(H50, BK A, Sa.,14 Uhr)

TC Eigen-Stadtwald – TIG Oststadt
(H50, BK B, So., 14.30 Uhr)

TC Sportfreunde Essen – TC Waldhof II
(H50, BK B, So., 9 Uhr)

TC Bredeney – TC VfB Kirchhellen
(D50, BK A, So., 14.30 Uhr)

TC Waldfriede – TC Heide
(H60, BL, Sa., 14 Uhr)

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 1 und 8.