bottrop.sport

Letzter großer Aufschlag

Für viele Teams steigen am Wochenende die finalen Duelle der Sommersaison 2021

Es ist der letzte große Spieltag der Sommersaison 2021. Für viele Mannschaften steigt am Wochenende das letzte Duell, wobei in den meisten Fällen die Entscheidungen über Auf- und Abstieg bereits gefallen sind. Für die Herren 30 des TC Waldhof geht es am Samstag in der Regionalliga zum TSC Eintracht Dortmund. Die Marschroute ist klar: Um die letzten Zweifel am Klassenerhalt auszuräumen, gilt es den vierten Saisonsieg einzufahren.

TV Blau-Weiß Bottrop – TC BW Kamp-Lintfort
(Damen, 1. VL, Sa., 14 Uhr)

"Wir werden am letzten Spieltag nochmal Spaß haben und dann diesmal eben den Abstieg feiern", formuliert Wiebke Hamel die Zielsetzung für das abschließende Duell mit dem TC Blau-Weiß Kamp-Lintfort. Die Gäste haben zwei Siege und drei Niederlagen auf dem Konto.

Für Manuel Pfeiffer und den TC Waldhof geht es am Samstag nach Dortmund.

TSC Hansa Dortmund – TC Waldhof
(H30, RL, Sa., 12 Uhr)

Der Aufsteiger aus Dortmund hat sein Soll mit Siegen über den THC Münster (7:2), die TG Weiden (6:3), Grün-Gold Bensberg (6:3) und den TC Bovert (6:3) bereits erfüllt und ist nur noch theoretisch von einem Nichtabstiegsplatz zu verdrängen. Die Ausgangssituation ist also vergleichbar mit der des TC Waldhof, der allerdings das Duell mit dem Tabellenschlusslicht aus Bensberg noch nicht absolviert hat und somit erst auf drei Siege kommt. Klar ist, der Sieger des unmittelbaren Vergleichs der Tabellennachbarn kann endgültig für ein weiteres Jahr in der Regionalliga planen.

„Mit Blick auf die Ergebnisse und die Tabellensituation glaube ich ein ganz enges Spiel und hoffe, dass wir diesmal das Quäntchen Glück auf unserer Seite haben, um den entscheidenden Punkt für den Klassenerhalt zu holen“, sagt Christian Müller vor dem Auswärtsspiel. Er betont: „Hansa Dortmund hat mit der Aufstellung das Potenzial, um uns weh zu tun.“ Neben dem Tunesier Anis Ghorbel und dem Rumänen Robert Coman haben die Dortmunder auch noch die Slovenen Mike Urbanija und Peter Pevc auf der Meldeliste. Dass in der Regel jedoch nur eine internationale Verstärkung zum Einsatz kam, spricht gleichsam für die Klasse des Stammkaders. Doch auch die Waldhöfer, die schon seit 2016 fester Bestandteil der Regionalliga sind, verfügen über die entsprechende Qualität und wollen dies in Dortmund einmal mehr unterstreichen.

Meldeschluss am Montag

Am Montag ist Meldeschluss für die Tennis-Stadtmeisterschaften beim TC Blau-Gelb Eigen. Informationen und Anmeldung unter www.tennis-in-bottrop.de.

TC Eigen-Stadtwald – TC Düsseldorf-Wersten
(H30, 1. VL, Sa., 14 Uhr)

Noch haben die Stadtwälder den Klassenerhalt nicht sicher. Gegen den direkten Kontrahenten des TC Düsseldorf-Westen ist für Tobias Sprenger und seine Auswahl ein Sieg daher Pflicht.

TC Blau-Gelb Eigen – TC Kaiserswerth
(D40, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

Zum Abschluss der Sommersaison 2021 empfangen die Blau-Gelben auf heimischer Anlage den TC Kaiserswerth. Das Aufstiegsticket ist an den Angemunder TC vergeben, für die Blau-Gelben geht es gegen den Tabellenvierten (1 Sieg) um den zweiten Rang in der Abschlusstabelle.

TC Eigen-Stadtwald – Düsseldorer SC
(H40, 1. VL, Sa., 14 Uhr)

Im direkten Duell mit dem Gast aus Düsseldorf geht es um Platz vier in der Abschlusstabelle, doch die Stadtwälder backen nur kleine Brötchen. "Im vergangenen Jahr haben wir mit 2:7 verloren und da wir erneut auf einige Stammkräfte verzichten müssen, sind wir auch diesmal nur Außenseiter", sagt Michael Altmann.

TC GW Oberkassel - TC Waldhof
(H50, 1. VL, Sa., 14 Uhr)

Das Aufstiegsticket ist nach Krefeld vergeben, dahinter geht es für den TC Waldhof darum, eine starke Saison mit dem zweiten Platz zu krönen. "Wir werden in Oberkassel also noch einmal alles reinhauen", verspricht Mike Dierig.

TC Waldhof – Mettmanner THC
(D50, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

Der Tabellenführer gastiert am Quellenbusch. Die Damen 50 können jedoch befreit aufschlagen. Mit einem Sieg haben sie ihr Soll erfüllt. Mit dem Korschenbroicher TC II stand der einzige Absteiger aus der 2. Verbandsliga bereits vor dem Saisonstart fest.

TC Heide – TV Jahn Hiesfeld
(H55, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

Gegen den Tabellennachbarn winkt im Erfolgsfall eine ausgeglichene Saisonbilanz mit dann drei Siegen und drei Niederlagen.

GWR Büderich – TC Bottrop
(D55, NL, Sa., 14 Uhr)

Für die Gastgeberinnen geht es noch um den Meistertitel in der Niederrheinliag. Entsprechend wartet auf die Damen 55 des TC Bottrop eine Herausforderung zum Abschluss der Saison.

TC Waldhof – ASC Ratingen-West
(H60, 2. VL, So., 9 Uhr)

Die Waldhöfer sind noch sieglos, haben den Klassenerhalt allerdings dennoch sicher, da gleich zwei Teams vorzeitig ihren Rückzug erklärt hatten. Gegen Ratingen wollen die 60er nun aber noch den ersten Saisonsieg perfekt machen.

Die Ansetzungen auf Bezirksebene

TC Waldhof – TC GW Stadtwald
(Damen, BL, So., 9 Uhr)

TV Blau-Weiß Bottrop II – TC RAWA
(Damen, BL, So., 9 Uhr)

TC Eigen-Stadtwald III – HTC Kupferdreh II
(Herren, BK C, So., 12 Uhr)

TC Überruhr III - TC VfB Kirchhellen
(Herren, BK C, So., 9 Uhr)

TV Blau-Weiß Bottrop – TC Waldhof II
(H30, BL, So., 9 Uhr)

TC Heide II – TV Eintracht Frohnhausen III
(H30, BK B, So., 9 Uhr)

TC Schellenberg – TC Blau-Gelb Eigen
(H40, BK A., So., 14.30 Uhr)

TC Blau-Gelb Eigen II – TC GW Stadtwald II
(H40, BK C, Sa., 14 Uhr)

TC VfB Kirchhellen – TC Heisingen III
(H40, BK C, Sa., 14 Uhr)

TV Blau-Weiß Bottrop – GW Schönebeck III
(D40, BK B, So., 14 Uhr)

TC GW Kray – TC Eigen-Stadtwald
(H40, BL, Sa., 14 Uhr)

VfL Grafenwald – TC Heisingen II
(H50, BK A, Sa., 14 Uhr)

TC Waldfriede – DJK Adler Frintrop
(H60, BL, Sa., 14 Uhr)

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 8 plus 6.