bottrop.sport

Starker Start in der Niederrheinliga

Siege für den TC Blau-Gelb Eigen und den TC Waldhof

Mit einer ausgeglichenen Bilanz starteten die Teams auf Verbandsebene in die Winterserie. Den drei Siegen standen zwei Remis und drei Niederlagen gegenüber. In der Niederrheinliga starteten die Herren 30 des TC Waldhof und die Damen 30 des TC Blau-Gelb Eigen mit Siegen in die Saison, die Herren 40 des TC Eigen-Stadtwald teilten die Punkte in einem spektakulären wie spannenden Duell.

TC Waldhof – SG Rheinkamp-Repelen 6:0
(H30, NL)

"Das war ein Auftakt nach Maß", freute sich Jan-Rudolf Möller am Sonntagabend nach dem Erfolg über die SG Rheinkamp-Repelen. Auch ein Gegner, der nahezu in Bestbesetzung antrat, konnte die Waldhöfer beim Start unter dem Hallendach nicht bremsen. Manuel Pfeiffer (6:2, 6:0) gewann das Spitzeneinzel, Peter Vogel (6:0, 6:1) hatte an Position 4 ebenfalls keine Mühe. Jan-Rudolf Möller (7:5, 4:6, 10:1) und Comebacker Christian Schmitke (6:7, 6:1, 10:8) machten es spannender, gingen im Entscheidungssatz aber ebenfalls als Sieger vom Feld. Auf die Doppel verzichteten die Gäste abschließend und bescherten dem TC Waldhof somit den 6:0-Erfolg. "Der erste Schritt in Richtung Klassenerhalt ist damit gemacht", freute sich Möller, der mit seinen Jungs in einer Woche dann gegen den TC Bovert nachlegen will. 

TC Eigen-Stadtwald – Lintorfer TC 5:1
(H30, 1. VL)

Die 30er des TC Eigen-Stadtwald legten gegen den Lintorfer TC einen erfreulichen Saisonstart in der 1. Verbandsliga hin. Philipp Penkatzki, Winter-Neuzugang Maik Trost und Jens Limberg holten die Einzelpunkte. In den Doppeln erhöhten die Kombinationen Penkatzki/Trost und Mies/Limberg dann sogar noch auf 5:1.

TC Blau-Gelb Eigen – Solinger TC 4:2
(D30, NL)

Mit dem 4:2-Erfolg zum Auftakt setzten die Damen 30 des TC Blau-Gelb Eigen ein erstes Ausrufezeichen und machen damit direkt einen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der Niederrheinliga. Den Bigpoint landete Regina Schürig, die das Duell an Position 4 im Match-Tiebreak gewann. Ulla Bähr und Katharina Alfs waren souverän in zwei Sätzen erfolgreich, sodass die klare Niederlage von Sonja Plettau im Spitzeneinzel gut zu kompensieren war. Ulla Bähr und Katharina Alfs machten anschließend mit einem klaren 6:2, 6:0-Sieg im Doppel den 4:2-Erfolg perfekt. "Es waren sehr gute und spannende Spiele und jetzt hoffen wir auf weitere Highlights in diesem Winter", äußerte sich Ulla Bähr nach dem gelungenen Auftakt.

SW Radevormwald - TC Eigen-Stadtwald 4:2
(D30, 2. VL)

Gegen einen gleichwertig besetzten Kontrahenten lieferten sich die Stadtwälderinnen sechs Duelle auf Augenhöhe. Doch da im Einzel nur Ilka Walther punkten konnte und im Doppel lediglich Pia Maas und Romina Linne als Siegerinnen vom Feld gingen, stand am Ende eine bittere 2:4-Niederlage. 

TC Eigen-Stadtwald – TV 03 Krefeld 3:3
(H40, NL)

Fünf Match-Tiebreaks, drei Satz-Tiebreaks - die Auftaktpartie der Herren 40 des TC Eigen-Stadtwald war nichts für schwache Nerven. Immerhin, nach einem unglücklichen 1:3-Rückstand nach den Einzeln und vier Match-Tiebreaks, erkämpften sich die Stadtwälder mit zwei Doppelerfolgen zumindest noch den 3:3-Ausgleich und damit den Punktgewinn. Den Einzelpunkt sicherte Tobias Sprenger (6:3, 4:6, 10:4), in den Doppeln waren die Kombinationen Altmann/Bannasch und Sprenger/Czechau erfolgreich.

TV Blau-Weiß Bottrop – Post SV Düsseldorf 1:5
(H50, 1. VL)

Auf Volker Rozek war an Position 4 Verlass, ansonsten standen die Blau-Weißen gegen den Gast aus Düsseldorf insgesamt auf verlorenem Posten und verloren am Ende verdient mit 1:5.

TC Rot-Weiß Mönchengladbach – TC Blau-Gelb Eigen 3:3
(H50, 2. VL)

Den zwei klaren Siegen von Anton Radev und Eric Wick an den Spitzenpositionen standen ähnlich deutliche Niederlagen von Andreas Dargiewicz und Thomas Rehberg gegenüber. Nach dem 2:2-Zwischenstand einigten sich beide Parteien darauf, auf die Doppel zu verzichten und die Punkte zu teilen.

TC Waldhof – Elmpter TC 1:5
(H50, 2. VL)

Nach der 1:5-Niederlage zum Auftakt gegen den Elmpter TC müssen sich die erfolgsverwöhnten Herren 50 des TC Waldhof zunächst einmal hinten einreihen. "Wir haben mit Ach und Krach vier Spieler zusammenkratzen können und hatten insgesamt keine Chance. Das könnte eine harte Winterrunde werden", zog Mike Dierig ein ernüchterndes Fazit. Den Ehrenpunkt verbuchte die Kombination Bierenfeld/Horvat im zweiten Doppel.

Die Ergebnisse auf Bezirksebene:

Essener TC Gelb-Blau – TV Blau-Weiß Bottrop 1:5
(Herren, BK A)

Auftaktsieg für die Blau-Weißen in der Bezirksklasse A. Tom te Heesen, Philipp Behr und Max Rosenke sorgten in den Einzeln für die Vorentscheidung und schraubten das Ergebnis in den Doppeln dann sogar noch auf 5:1.

Werdener TB – TC Eigen-Stadtwald II 0:6
(Herren, BK A)

Auch die Stadtwälder ließen zum Auftakt nichts anbrennen. Philip Caesar, Mika Lassak, Patrick Adam und Hendrik Hürter hatten gegen Werden keine Mühe.

TC Eigen-Stadtwald II – TB Essen-Frintrop 4:2
(H30, BK A)

In der Formation Thorsten Karrer, Matthias Sprenger, Manuel Weiß und Marcel Leszijnski sicherten sich die Herren 30 II des TC Eigen-Stadtwald den ersten Saisonsieg. 

PSV Essen II – TC Feldhausen 4:2
(H30, BK A)

Mit Siegen im Match-Tiebreak hielten Lars Sabellek und Robert Schwepkes ihre Farben im Rennen, doch in den Doppeln hatten dann die Gegner die besseren Nerven und das nötige Quäntchen Glück. Beide Duelle gingen an den PSV Essen, sodass am Ende die 2:4-Niederlage stand.

TV Blau-Weiß Bottrop – TV Rellinghausen 1:5
(H40, BK A)

Mario Becker gewann sein Einzel im Match-Tiebreak, weitere Punktgewinne waren den Blau-Weißen allerdings gegen Rellinghausen nicht vergönnt.

TV Eintracht Frohnhausen - TC Eigen-Stadtwald II 6:0
(H40, BK B)

Carsten Larisch und Benjamin Stauch verpassten den möglichen Ehrenpunkt im Doppel knapp im Match-Tiebreak, die weiteren Duelle gingen klar an die Gegner.

TC Feldhausen – TV Rellinghausen II 4:2
(H40, BK B)

Carsten Essen und Franz Kleimann gewannen an den Spitzenpositionen und so ging es mit einem 2:2 in die Doppel. Hier waren dann auch Jens Otten und Sebastian Ebbing erfolgreich, die in den Einzeln noch das Nachsehen gehabt hatten, und bescherten dem TC Feldhausen damit den 4:2-Auftaktsieg.

TC Blau-Gelb Eigen – TC Bredeney II 5:1
(D40, BK A)

Ein gelungener Einstand in die Saison gelang den Damen 40 des TC Blau-Gelb Eigen. Anja Ptak, Heike Doll und Christiane Amft gewannen ihre Spiele glatt, nur Martina Wailer hatte im Spitzenspiel das Nachsehen. Das zweite Doppel Ptak/Doll gewann in zwei Sätzen während das erste Doppel Wailer/Amft in den Match-Tiebreak gehen musste. Dieser wurde 10:8 gewonnen, sodass am Ende ein 5:1-Sieg für die Blau-Gelben stand.

 

TV Blau-Weiß Bottrop II – TV Kray 3:3
(H50, BL)

Wolfgang Märtens und Alexander Kaufmann holten die Einzelpunkte und mit einem 13:11 im Match-Tiebreak sicherten Christian Borges und Jens Stockhausen das Remis gegen Kray.

TV Burgaltendorf – TC Blau-Gelb Eigen II 6:0
(H50, BL)

Gegen Burgaltendorf standen die Blau-Gelben auf verlorenem Posten. 

TC Essen-Süd – TC Heide 5:1
(H55, BL)

Trotz enger Duelle war dem TC Heide nur ein einziger Matchgewinn vergönnt. Frank Radon und Wolfgang Domin waren im ersten Doppel im Match-Tiebreak erfolgreich. Drei weitere Match-Tiebreaks gingen an die Gegner.

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 5 und 1?