bottrop.sport

Stadtwald triumphiert erneut im Doppel

Herren holen den zweiten Saisonsieg in der 2. Verbandsliga

Dank einer starken Leistung in den Doppeln feierten die Herren des TC Eigen-Stadtwald in der 2. Verbandsliga den zweiten Saisonsieg. Der TV Blau-Weiß Bottrop ging dagegen auch im Kellerduell leer aus. Die Damen des TC Blau-Gelb Eigen müssen nach der Niederlage gegen Hiesfeld doch noch einmal zittern. Auf Bezirksebene konnten sich insbesondere die Teams des TC Eigen-Stadtwald in den Vordergrund spielen.

Das Quartett des TC Eigen-Stadtwald feierte den zweiten Saisonsieg.

TC Eigen-Stadtwald – Odenkirchener TC 4:2
(Herren, 2. VL)

Wieder machten die Doppel mit Unterstützung von Trainer Christian Woznitza den Unterschied aus und bescherten den Stadtwäldern bereits den zweiten Saisonsieg in der 2. Verbandsliga. Gegen einen klar favorisierten Gast aus Odenkirchen behielt Yannik Lassak im Spitzeneinzel im Match-Tiebreak die Nerven (4:6, 6:4, 10:8) und auch Jakob Steffen (6:3, 6:4) erwies sich erneut als Punktegarant. Die Kombinationen Lassak/Caesar (7:5, 7:5) und von Schwarzenberg/Woznitza (6:4, 6:2) konnten dann wie schon gegen den TC Benrath glänzen und machten den umjubelten 4:2-Erfolg perfekt. "Das war wieder eine gute Mannschaftsleistung", freute sich Yannik Lassak, der sich mit seinen Jungs auf Platz 3 der Tabelle verbessert.

TV Blau-Weiß Bottrop – TuS St. Hubert 2:4
(Herren, 2. VL)

Die Blau-Weißen verloren auch das dritte Duell der Wintersaison 2021/2022. Gegen den TuS St. Hubert konnten nur Tom te Heesen und Max Rosenke punkten. Beide gewannen klar in zwei Sätzen und sorgten so für den 2:2-Zwischenstand nach den Einzeln. Florian Krause und Patrick Louven hatten das Nachsehen. In den Doppeln gelang dann allerdings kein weiterer Punktgewinn, sodass am Ende die 2:4-Niederlage stand. Nach der Jahreswende warten noch drei Partien gegen Dinslaken, den TC Hösel und den ETB, um die Abstiegsplätze doch noch zu verlassen.

TC Blau-Gelb Eigen – TV Jahn Hiesfeld 1:5
(Damen, 2. VL)

Die Damen des TC Blau-Gelb Eigen verpassten gegen das Tabellenschlusslicht aus Hiesfeld die große Chance sich aller Abstiegssorgen zu entledigen. Bei der 1:5-Niederlage machte sich das Fehlen von Katharina Alfs bemerkbar, wenngleich bei drei verlorenen Tiebreaks auch noch viel Pech dazu kam. So blieb es beim Ehrenpunkt durch Youngster Amelie Meyer. "Es war trotzdem ein schöner Spieltag und gelungener Jahresabschluss", sagte Lara Danielowski. Im kommenden Jahr zählt gegen die Topteams aus Düsseldorf und Mönchengladbach dann jeder Matchpunkt im Kampf um den Klassenerhalt.

Die Ansetzungen auf Bezirksebene

Die Zweitvertretung des TC Eigen-Stadtwald ist auf Aufstiegskurs.

TC Überruhr II – TC Eigen-Stadtwald II 0:6
(Herren, BK A, So., 10 Uhr)

Gegen Überruhr feierten die Stadtwälder auf den Hartcourts im TVN Tennis-Zentrum den dritten Sieg im dritten Spiel und halten weiter Kurs auf die Bezirksliga. Fabian Pollender, Matthias Sprenger, Anton Steffen und Mika Lassak gewannen die vier Einzel und die zwei Doppel mehr als souverän in zwei Sätzen.

TV Blau-Weiß Bottrop II – TC RAWA II
(Herren, BK A, So., 16 Uhr)

Das Ergebnis liegt noch nicht vor.

TV Rellinghausen – TC Eigen-Stadtwald III 4:2
(Herren, BK B)

Gegen den gut besetzten TV Rellinghausen unterlag die "Dritte" des TC Eigen-Stadtwald knapp mit 2:4 und musste somit die erste Saisonniederlage hinnehmen.

Die Damen des TC Eigen-Stadtwald grüßen von der Tabellenspitze.

TC Eigen-Stadtwald – VfL Grafenwald 5:1
(Damen, BK B)

Im Derby feierte der TC Eigen-Stadtwald den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Julia Mohr und Ilka Walther fuhren in den beiden Topduellen souveräne Siege ein. Den Bigpoint landete Yasmin Roer, die an Position 3 im Match-Tiebreak gewann. Den Einzelpunkt für den VfL Grafenwald sicherte Emely Kreul. In den Doppeln machten die Stadtwälderinnen dann den 5:1-Erfolg perfekt und grüßen vorerst von der Tabellenspitze.

TC Heide – TC VfB Kirchhellen 1:5
(H30, BK A)

Der TC VfB Kirchhellen gewann auch das Derby gegen den TC Heide und bleibt ungeschlagen und damit erster Verfolger des ETB Schwarz-Weiß. Carsten Kempkes, Sebastian Berghoff, Sami Mousalli und Zacharias Jargon entschieden die Partie schon in den Einzeln. Das Duo Noll/Wenz sicherte für den TC Heide zumindest noch den Ehrenpunkt.

ETB SW Essen III – TV Blau-Weiß Bottrop 5:1
(H30, BK A)

Im Spitzenspiel gegen den ETB kassierten die Blau-Weißen eine deutliche 1:5-Niederlage und müssen sich damit aus dem Aufstiegsrennen verabschieden. Punkten konnte nur Marvin Hilger, der das Spitzeneinzel im Match-Tiebreak gewann.

Borbecker TC – TV Blau-Weiß Bottrop 1:5
(D30, BK A)

Sarah Röver, Isabel Gerlach und Stefanie Schöppner sorgten schon in den Einzeln für die Vorentscheidung und anschließend gelangen den Blau-Weißen auch noch zwei Erfolge im Doppel zum 5:1-Endstand. Mit nun zwei Siegen aus zwei Partien hält das Team den Kurs auf die Bezirksliga.

TC Blau-Gelb Eigen – TC Am Volkswald 3:3
(H50, BL)

Jörg Intven und Stefan Kickum waren im Einzel erfolgreich und sicherten im gemeinsamen Doppel dann auch den 3:3-Endstand. Für die Blau-Gelben war es bereits das zweite Remis der Wintersaison.

TV Burgaltendorf – TV Blau-Weiß Bottrop 4:2
(H50, BL)

Nur Hajo Steffen konnte sein Einzel gewinnen, zwei weitere Duelle gingen im Match-Tiebreak verloren. Nach dem 1:3-Zwischenstand wurden die Doppel geteilt, sodass am Ende die 2:4-Niederlage stand.

TC Heide – TV Kray II 6:0
(H55, BL)

Der TV Kray trat zur Bezirksligapartie im TVN Tennis-Zentrum nicht an und bescherte dem TC Heide somit einen kampflosen Sieg.

Texte: H. Wiegert

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 6 und 9?