bottrop.sport

Klassenerhalt und Tabellenführung

Der TC Waldhof muss den dritten Saisonsieg teuer bezahlen

Die Herren 30 des TC Waldhof stürmen gegen Lennep zu einem 4:2-Erfolg, müssen die Tabellenführung allerdings teuer bezahlen. Erfolgreich waren auch die Damen 30 des TC Eigen-Stadtwald und die Herren 50 des TV Blau-Weiß Bottrop, die wertvolle Siege feierten. Ansonsten setzte es auch einige deutliche Niederlagen.

TV Blau-Weiß Bottrop – TC Kaiserswerth II 3:3
(Damen, 2. VL)

"Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden", sagte Wiebke Hamel nach dem 3:3 gegen die Zweitvertretung des TC Kaiserswerth. Katharina Zietlow gewann ihr Einzel, Wiebke Hamel verpasste den möglichen zweiten Einzelpuntk im Match-Tiebreak. Julia Lazareck und Fabienne Steffens mussten sich klar geschlagen geben. Nach dem 1:3-Rückstand waren die Blau-Weißen in den Doppeln dann aber hellwach. In den Kombinationen Zietlow/Hamel und Lazareck/Steffens glichen sie zum verdienten 3:3 aus. Nun geht es am kommenden Samstag im Duell mit dem Viersener THC um den Klassenerhalt in der 2. Verbandsliga.

Dinslakener TG – TV Blau-Weiß Bottrop 6:0
(Herren, 2. VL)

Auch im vierten Saisonspiel gingen die Herren des TV Blau-Weiß Bottrop leer aus. Niklas Meier, Marvin Hilger, Florian Krause und Carlos Weitel unterlagen in den Einzeln jeweils in zwei Sätzen und auch in den Doppeln gelang mit dem eingewechselten Philipp Sowa kein Matchgewinn mehr. In der Konsequenz stand die 0:6-Niederlage und der Klassenerhalt rückt angesichts des schweren Restprogrammes gegen den TC Hösel und ETB Schwarz-Weiß in weite Ferne.

TC Waldhof – TC GW Lennep 4:2
(H30, NL)

Die Herren 30 des TC Waldhof verteidigten die Tabellenführung in der Niederrheinliga, mussten selbige jedoch teuer bezahlen. Im Spitzeneinzel riss Manuel Pfeiffer beim Stand von 5:5 im ersten Satz die Achillessehne, ein schwerer Schlag, wohl auch mit Blick auf die kommende Sommersaison. Ansonsten verkauften sich die Waldhöfer erneut stark. Jan-Rudolf Möller und Christian Schmitke setzten sich in zwei Sätzen durch, Peter Vogel sicherte im Match-Tiebreak den dritten Einzelpunkt. Im Doppel feierte dann Julian Schulte sein Comeback, unterlag jedoch an der Seite von Christian Schmitke im Match-Tiebreak. Jan-Rudolf Möller und Peter Vogel hatten da aber bereits mit einem 6:4, 6:2-Erfolg den Gesamtsieg perfekt gemacht. 

TV Jahn Hiesfeld – TC Eigen-Stadtwald 6:0
(H30, 1. VL)

Maik Trost, Mario Borchers, Marc Bielaczek und Matthias Sprenger waren im Duell mit Dominik Pfeiffer und dem TV Jahn Hiesfeld chancenlos. In den vier Einzeln gelangen gerade einmal elf Spielgewinne und nach dem 0:4-Zwischenstand wurde auf die Doppel verzichtet. Drei Partien gegen Moers, Mönchengladbach und Düsseldorf bleiben noch, um für den Klassenerhalt in der 1. Verbandsliga zu punkten.

TC Blau-Gelb Eigen – TC RW Düsseldorf 6:0
(D30, NL)

Zwar hatte Sonja Plettau im Spitzeneinzel die Sensation auf dem Schläger und unterlag nur knapp im Matchtiebreak, doch insgesamt mussten die Blau-Gelben gegen Rot-Weiß Düsseldorf viel Lehrgeld bezahlen. Die drei weiteren Einzel gingen ebenso wie die Doppel klar an die Gäste. Nach der dritten Niederlage im vierten Saisonspiel übernehmen die Blau-Gelben die Rote Laterne.

Locker zum Klassenerhalt: Zufriedene Gesichter beim TC Eigen-Stadtwald. Foto: TCES

TC Eigen-Stadtwald – TC RG Obrighoven 6:0
(D30, 2. VL)

Für die Damen 30 des TC Eigen-Stadtwald bleibt die heimische Tennishalle an der Stenkhoffstraße eine Festung. Gegen das Tabellenschlusslicht aus Obrighoven bei Wesel gab es allerdings auch nur wenig zu verteidigen. Die Gäste traten nur mit drei Spielerinnen an und in den verbliebenen Partien hatten die Stadtwälderinnen nur wenig Mühe. Bianca Stötzel, Nina Jenczmionka und Romina Linne siegten glatt in zwei Sätzen und die Kombination Stötzel/Walther war auch im Doppel nicht zu schlagen. Der 6:0-Erfolg war gleichbedeutend mit dem Klassenerhalt und besiegelte zugleich den Abstieg der Gastmannschaft.

Ratinger TC GW – TC Eigen-Stadtwald 6:0
(H40, NL)

Gegen das mit mehrfachen Deutschen Meistern aufgestellte Team aus Ratingen hatten die Sportfreunde aus Stadtwald keine Chance. Lediglich Jens Limberg und Fabian Mies konnten phasenweise mithalten, wobei Mies gegen Christian Schäffkes ein sehr gutes Spiel ablieferte. Jürgen Bannasch und Carsten Larisch waren komplett chancenlos. Entsprechend stand am Ende die 0:6-Niederlage.

TC GW Schönebeck – TV Blau-Weiß Bottrop 1:5
(H50, 1. VL)

Gleich zwei Aufgaben des Gegners bescherten den Blau-Weißen den ersten Saisonsieg und zwei wichtige Punkte im Rennen um den Klassenerhalt in der 1. Verbandsliga. Dirk Bugdoll und Markus Kissenbeck profitierten jeweils nach gewonnenem ersten Satz vom Pech der Konkurrenten, Andre Kubela gewann an Position 4 souverän. Nur Alexander Loipfinger musste sich im Spitzeneinzel geschlagen geben. Ein Doppel ging in der Folge kampflos an die Blau-Weißen, das Duo Loipfinger/Kubela erhöhte im Match-Tiebreak sogar noch auf 5:1.

Die Ergebnisse auf Bezirksebene:

PSV Essen – VfL Grafenwald 3:3
(Herren, BK C)

Das erste Saisonspiel endete mit einem Remis für den VfL Grafenwald. Die Punkte holten Marcus Kaschek, Nils Haseke und Christoph Füßer in den Einzeln. Anschließend warfen die Wöller die Rotationsmaschine an und hatten in der Folge in beiden Doppeln das Nachsehen.

TC Waldhof II – TC Bredeney II 6:0
(H30, BL)

Kapitän Alexander Gries war einmal mehr "stolz" auf seine Jungs. Matthias Merkel, Lars Frieg und Andreas Gries rauschten über ihre Kontrahenten hinweg und "Comebacker" Gerrit Vogt triumphierte im Match-Tiebreak und machte so vorzeitigen Sieg perfekt. Auf die Doppel verzichtete die Zweitvertretung des TC Bredeney und bescherte den Waldhöfern so den glanzvollen 6:0-Erfolg. Mit vier Siegen aus vier Spielen halten die Waldhöfer weiter Kurs auf die 2. Verbandsliga und sind längst alleiniger Tabellenführer. Drei Partien sind es nun noch bis zum Aufstieg.

TC Blau-Gelb Eigen – TC GW Stadtwald 4:2
(D40, BK A)

Gegen dezimierte Essenerinnen, die nur zu dritt antraten, feierten die Blau-Gelben den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Anja Ptak und Heike Doll sicherten die benötigten zwei Punkte zum 4:2-Erfolg.

TC Bredeney II – TV Blau-Weiß Bottrop
(D40, BK A, So., 10 Uhr)

Auch die Zweitvertretung des TC Bredeney trat nicht komplett an. Jutta Larisch gewann ihr Einzel und mit Sandra Günther auch das Doppel zum 4:2-Gesamtsieg. Für die Blau-Weißen war es ebenfalls der zweite Sieg im zweiten Spiel.

TC Am Volkswald III – VfL Grafenwald
(D40, BK A)

Den perfekten Spieltag für die Bottroper Damen 40 rundete der VfL Grafenwald ab, der sich ebenfalls durchsetzen konnte. Beim 5:1-Sieg über den TC Am Volkswald gewannen Delia Kramer, Elke Scholz und Christel Heitfeld ihre Einzel und anschließend gingen auch beide Doppel nach Grafenwald.

TV Blau-Weiß Bottrop – Werdener TB II 3:3
(H40, BK A)

Drei Erfolge im Match-Tiebreak bescherten den Herren 40 des TV Blau-Weiß Bottrop einen Punktgewinn gegen Werden. Hajo Steffen, Markus Hampel und das Duo Hampel/Rensch fuhren die Punkte zum 3:3-Endstand ein.

Texte: H. Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 2 plus 1.