bottrop.sport

„Dieser Verein ist etwas Besonderes“

Im Jubiläumsjahr hat der TV Blau-Weiß Bottrop einen neuen Vorstand gewählt. Peter te Heesen übergibt einen gut aufgestellten Verein an Alina Degen

Der TV Blau-Weiß Bottrop geht mit einem neuen Vorstand in das Jubiläumsjahr. Der Traditionsverein aus dem Stadtgarten feiert 2022 seinen 100. Geburtstag. Bei der Jahreshauptversammlung am 23. Januar 2022 übergab Peter te Heesen einen gut aufgestellten und vor allen Dingen gesunden Verein an Alina Degen, die mit ihrem neuen Vorstandsteam die erfolgreiche Arbeit beim ältesten Bottroper Tennisverein fortsetzen möchte.

Mit einer Tennisball-Torte bedankte sich Alina Degen beim langjährigen Vorsitzenden Peter te Heesen.

Der TV Blau-Weiß Bottrop geht mit einem neuen Vorstand in das Jubiläumsjahr. Der Traditionsverein aus dem Stadtgarten feiert 2022 seinen 100. Geburtstag. Peter te Heesen übergibt einen gut aufgestellten und vor allen Dingen gesunden Verein an Alina Degen, die mit ihrem neuen Vorstandsteam die erfolgreiche Arbeit beim ältesten Bottroper Tennisverein fortsetzen möchte.

Die Pandemie macht im Jubiläumsjahr auch vor dem Tennis-Traditionsverein keinen Halt. Die geplante Feierlichkeit am 19. Februar, dem Gründungsdatum, musste bereits verschoben werden, die Jahreshauptversammlung fand nicht wie sonst üblich im Clubhaus im Stadtgarten statt, sondern mit Maske, Sicherheitsabstand und 3G-Regel in der Tennishalle Regent an der Knippenburg. Doch auch diese erschwerten Bedingungen hielt die Mitglieder nicht davon ab, zahlreich zu erscheinen, um sich beim scheidenden Vorstand um Peter te Heesen zu bedanken und dem neuen Vorstand um Alina Degen ein einstimmiges Wahlergebnis und beste Wünsche für die zukünftige Ausrichtung des Vereins mit auf den Weg zu geben.

Seit 2013 hatte Peter te Heesen dem TV Blau-Weiß Bottrop vorgestanden, seinen Abschied im Jubiläumsjahr hatte er bereits frühzeitig angekündigt. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung ließ er eine erfolgreiche Amtszeit Revue passieren. Er erinnerte an praktische Fortschritte wie die Sanierung von Duschen und Heizungsanlage, die Rückkehr der Tennis-Stadtmeisterschaften auf die Anlage im Stadtgarten und den mehrfachen Gewinn des Tetraeder-Pokals als erfolgreichster Verein der Titelkämpfe. Und nicht zuletzt die Realisierung des so lange vermissten sechsten Tennisplatzes.

„Mir ging es nie darum zu verwalten. Ich wollte etwas bewegen. Das hat aber nur geklappt, weil ich auf ein eingespieltes Team, viele Gönner, Sponsoren und Helfer und natürlich auf tolle Vereinsmitglieder setzen konnte. Nun wünsche ich dem neuen Vorstand ein glückliches Händchen und denkt immer daran, dass dieser Verein etwas besonderes ist“, gab Peter te Heesen seinen Nachfolgern mit auf den Weg.

Gemeinsam mit ihm beenden auch der 2. Vorsitzende Hans-Peter Aust, Geschäftsführer Markus Kissenbeck, Kassierer Ludgar Jaskolla und Jugendwartin Karin Schade ihre langjährige Vorstandskarriere. Der Ehrenvorsitzende Eberhard Bock fasste den Einsatz der langjährigen Verantwortlichen wie folgt zusammen: „Ihr habt stets bescheiden und unauffällig agiert, aber immer mit einer großen Bereitschaft etwas für diesen Verein zu bewegen.“

Das neue Vorstandsteam führt den TV Blau-Weiß durch das Jubiläumsjahr.

Alina Degen obliegt es nun diesen Kurs zu halten und die Weichen für die nächsten 100 Jahre des Traditionsvereins zu stellen. Gemeinsam mit Hajo Steffens als 2. Vorsitzendem, ihrem Vater Frank Zwickl als Geschäftsführer, Kassenwartin Silvja Primorac sowie Sport- und Jugendwartin Fabienne Steffens wird es ihre erste Aufgabe sein, die über 300 Mitglieder und zwölf Mannschaften in der Sommersaison durch das Jubiläumsjahr zu führen. Das allein ist vor dem Hintergrund der noch immer ungewissen Pandemie-Entwicklung eine Herausforderung, doch die 31-Jährige geht die Aufgaben mit Selbstvertrauen und der notwendigen Demut an: „Wir treten in wirklich große Fußstapfen, aber ich sehe uns gut vorbereitet und freue mich auf die Herausforderung und ein spannendes erstes Jahr als Vorsitzende.“

Text: H. Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 7 plus 2.