bottrop.sport

Erste Gehversuche auf dem Tennis-Court

Feriencamps für Grundschüler stoßen auch 2012 auf eine gute Resonanz

Sommerferienzeit ist Grundschulcampzeit. Von Montag bis zum heutigen Mittwoch haben wieder zahlreiche Kinder auf Bottrops Tennisanlagen erste Gehversuche im weißen Sport gemacht. Das Tennisgrundschulcamp erfreute sich auch in diesem Jahr großer Beliebtheit.

Auf der Anlage des TC Blau-Gelb Eigen sammelten zwölf Kinder erste Erfahrungen auf dem Tennisplatz.

Der Jugendwart des TC Rot-Weiß Günther Hommen traute am Montag seinen Augen nicht. Nicht wie angekündigt 30, sondern 40 Kinder tauchten auf der Anlage im Volkspark Batenbrock auf, um die ersten Gehversuche mit dem Tennisschläger zu wagen. "Wir mussten kurzfristig einen weiteren Trainer engagieren", erzählt der Vorsitzende Klaus Bürger. Und auch auf den übrigen Anlagen fiel die Resonanz positiv aus.

Insgesamt beteiligten sich neun der 15 Bottroper Tennisvereine am Grundschultenniscamp, etwa 280 Kinder werden an beiden Terminen an den weißen Sport herangeführt. Unterstützt durch die Stadtsparkasse und die Egon-Bremer-Stiftung wurde das Camp zum vierten Mal durchgeführt. Fachschaftsleiter Klaus Bürger zeigte sich begeistert: "Es ist auch in diesem Jahr wieder richtig gut angelaufen."

Mit dem zweiten Camp geht es in der vierten Ferienwoche weiter. Vom 30. Juli bis 1. August sind die Kinder dann wieder auf den Anlagen aktiv. "Auch dann werden wir kurzfristig niemanden abweisen, der sich spontan entscheidet teilzunehmen", kündigte Klaus Bürger bereits an. hw/ml

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 2 und 9?