bottrop.sport

Damenteams auf Aufstiegskurs

Auf Bezirksebene stehen drei Mannschaften vor dem Gruppensieg

Wegen der Bezirksmeisterschaften und des Pfingstfestes haben die Tennisspieler am kommenden Wochenende frei. Auf Bezirksebene haben sich die Damenteams derweil bereits in Position gebracht. Von der Bezirksliga bis zur BK B spielen die Bottroper Mannschaften um den Aufstieg mit.

Bezirksliga: Blau-Weiß steht vor dem Aufstieg

TV Blau-Weiß Bottrop II – TUSEM Essen 8:1
(Damen, Bezirksliga)

Wahnsinns-Bilanz – Das ist der fünfte Sieg im fünften Spiel  für die Damen II des TV Blau-Weiß. Am Sonntag gewannen sie mit einem souveränen 8:1 gegen den TUSEM Essen. „Damit sind wir sehr zufrieden“, so Alina Degen. Lediglich die kleine Verletzung von Letizia Lauer, die sie sich während des Doppels zuzog, bedeutete einen Wermutstropfen  am Spieltag. Am 22. Juni steht das Endspiel an, dann geht es gegen den TV Burgaltendorf um die Rückkehr in die 2. Verbandsliga.

Beim ETUF durften Marlene Möller und Lisa Schmitke auf dem Centercourt ran.

TC Waldhof – TV Burgaltendorf 7:2
(Damen, Bezirksliga)

Auch die Damen des TC Waldhof sind auf dem besten Weg mit dem Klassenerhalt ihr angestrebtes Saisonziel zu erreichen. Nach den Auftaktniederlagen gegen den TV Blau-Weiß Bottrop II (2:7) und den ETUF (3:6), setzten sie sich vor zwei Wochen souverän mit 8:1 gegen den TUSEM Essen durch und ließen nun noch einen 7:2-Sieg gegen den TV Burgaltendorf folgen.

Auf heimischer Anlage legten Lisa Schmitke (6:3, 6:3), Marlene Möller (6:3, 6:3) und Annekatrin Koch (6:3, 6:2) an den Position eins bis drei den Grundstein für den Sieg, Katharina Banaszak behielt an Position 5 die Nerven und sorgte so für eine ideale Ausgangssituation vor den Doppeln. In denen machten es die Hotten Totten dann noch einmal mächtig spannend, verdienten sich aber diesmal das Glück, das an den ersten Spieltagen noch gefehlt hatte. Die Kombinationen Schmitke/Möller (6:1, 5:7, 10:4), Broscheid/Fischlein (2:6, 7:5, 10:8) und Koch/Banaszak (6:2, 3:6, 10:6) waren in den entscheidenden Momenten hellwach und sorgten für den umjubelten 7:2-Endstand.

Am 16. Juni können die Waldhöferinnen dann mit einem Sieg beim ETB II den Klassenerhalt vorzeitig perfekt machen, ehe es am finalen Spieltag am 22. Juni auf eigener Anlage gegen den TC Grün-Weiß Stadtwald geht.

Bezirksklasse A: TC Blau-Gelb Eigen führt die Tabelle an

Stephanie Winter und die Damen des TC Blau-Gelb Eigen sind noch ungeschlagen.

In der Bezirksklasse A sind mit dem TC Blau-Gelb Eigen und dem TV Blau-Weiß Bottrop II sowie dem TC Eigen-Stadtwald drei Teams im Einsatz, allerdings mit unterschiedlichem Erfolg und in unterschiedlichen Gruppen.

Die Blau-Gelben befinden sich angeführt von Katharina Alfs und Stephanie Winter auf Aufstiegskurs. Nach Erfolgen über den TC Grün-Weiß Stadtwald II (8:1) und im Derby gegen den TV Blau-Weiß (6:3) setzten sie sich am dritten Spieltag auch gegen den TC Überruhr (7:2) durch. Der Weg zurück in die Bezirksliga ist allerdings noch weit. Zwei harte Prüfungen gegen die Verfolger des TC Grün-Weiß Kray und des PTSV Essen warten noch. Die „Dritte“ aus dem Stadtgarten braucht sich derweil keine Sorgen um den Klassenerhalt machen. Sie konnte in den Duellen gegen Überruhr (5:4) und den PTSV Essen (8:1) auf Unterstützung setzen und hat zwei Siege und zwei Niederlagen auf dem Konto.

In der Parallelgruppe feierte der TC Eigen-Stadtwald im dritten Saisonspiel zuletzt den ersten Saisonsieg, der zum Klassenerhalt reichen könnte. Gegen den PSV Essen sammelten Ilka Walther, Anne Beinlich, Pia Schimanski und Romina Linne wertvolle Einzelpunkte, die das Duo Schimanski/Linne dann zum 5:4-Endstand veredelte.

Bezirksklasse B: Grafenwald hat ein Endspiel

In der Bezirksklasse B, die nur aus einer Gruppe besteht, hat die neuformierte Truppe des VfL Grafenwald beste Aussichten auf den Sprung in die A-Klasse. Die ersten beiden Begegnungen gegen TIG Heegstraße (5:4) und Adler Frintrop II (6:3) konnten gewonnen werden und auch das Gastspiel beim TV Burgaltendorf II war am Sonntag von Erfolg gekrönt. Auch ohne Verstärkung aus dem erfahrenen Kreis der Damen 40 gelang ein 5:4-Erfolg. Nicole und Katrin Scholz sowie Alina Walsch und Lilian Kolligs punkteten im Einzel, ehe Nicole Scholz und Frederike Becker für die Entscheidung sorgten. Am 22. Juni kommt es dann im Duell mit dem TC Schellenberg II zum Showdown um den Aufstieg.

Texte: Luisa Hampel und Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 9 plus 8.