bottrop.sport

Endphase für die Junioren

Hohe Qualität trotz dürftiger Meldelage

Nur 54 Meldungen gingen bei der 65. Auflage der Tennis-Stadtmeisterschaften für die Einzel in den Junioren-Konkurrenzen ein.  Im Vergleich zum Rekordjahr 2013 hat sich die Meldezahl damit mehr als halbiert. Die Qualität konnte sich dennoch sehen lassen. In den kommenden Tagen steigen die Halbfinals und auch die ersten Finalisten für die Endspiele am kommenden Wochenende stehen bereits fest.

U18: Tom te Heesen fordert Jakob Steffen im Finale

Mika Lassak hatte im Halbfinale gegen Tom te Heesen denkbar knapp das Nachsehen.

In der Königsdisziplin bei den Jungen verzeichneten die Organisatoren in diesem Jahr zwölf Meldungen. Die Finalisten sind bereits gefunden, da die bevorstehenden Abschlussfahrten der Abiturjahrgänge einen straffen Zeitplan erforderlich machten.

Im Endspiel stehen sich der topgesetzte Jakob Steffen und Tom te Heesen gegenüber. Steffen gab gegen Tilko Becker und Finn Kramer insgesamt nur ein Spiel verloren, sein Finalgegner musste sich dagegen deutlich mehr strecken. Nach einem lockeren Aufgalopp beim klaren Erfolg über Chris Nowaczek kam es im Halbfinale zum „ewigen Duell“ gegen Mika Lassak. Die Partie gegen den Teamkollegen aus dem Verbandsligakader des TV Blau-Weiß ging in den Match-Tiebreak, den te Heesen schließlich nach 3:6 und 6:4 mit 10:8 für sich entschied. 

U16: Die Gesetzten stehen im Halbfinale

Nils Marpe fordert Jakob Steffen im Halbfinale.

Auch in der U16-Konkurrenz ist Jakob Steffen an den Spitzenposition gesetzt. Vom Finaleinzug trennt ihn aktuell noch ein Sieg. Das Halbfinale gegen Nils Marpe vom TC Feldhausen, der Jan Larisch und Mats Bork hinter sich ließ, ist für den kommenden Donnerstag (18.30 Uhr) terminiert.

Das zweite Halbfinale bestreiten zwei Nachwuchstalente des TC Blau-Gelb Eigen. Maximilian Herber setzte sich im Viertelfinale gegen Joshua Nevis durch, Martin Radev wurde seiner Favoritenrolle gegen Maurice Wünsche gerecht. Zum Duell der Nummer 2 und 3 der Setzliste kommt es ebenfalls am Donnerstag (17 Uhr).

Tagespläne

Änderungen vorbehalten!

U14: Trio kämpft um den Titel

Die Altersklasse U14 wirft einige Fragen auf, denn die Resonanz ist dürftig: Mit Mats Bork, Noah Offert und Maurice Wünsche tauchten hier nur drei Namen in der Meldeliste auf. Das Trio ermittelt ihren Stadtmeister entsprechend in einer Gruppenphase, die von Freitag bis Sonntag ausgetragen wird.

U12: Lennox Nickel steht im Endspiel

In der Altersklasse U12 ist mit Lennox Nickel bereits ein Finalist gefunden. Er konnte sich überraschend deutlich gegen Paul Stichternath durchsetzen und blickt nun gespannt auf den kommenden Donnerstag (17 Uhr), wenn Marcello Mack vom TC VfB Kirchhellen und Sander Kalthoff vom VfL Grafenwald um das zweite Finalticket spielen.

U10: Spannende Ballwechsel versprechen tolle Halbfinals

Antoni Gladysiewicz spielt im Halbfinale gegen Maddox Nickel.

Mit 14 Meldungen fiel die Beteiligung bei den Jüngsten dagegen überaus erfreulich aus. Für viele bedeuten die Stadtmeisterschaften den ersten Turniereinsatz. In den zehn absolvierten Partien gab es bereits viele spannende Ballwechsel, die auf tolle Halbfinals am Donnerstag hoffen lassen. Dann trifft Elyas Brach auf Leander Neuss (16 Uhr) und Maddox Nickel spielt gegen Antoni Gladysiewicz (17 Uhr).

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 9 und 6.