bottrop.sport

Feldhausener Hobbyherren holen Bronze

Der TC Feldhausen wird Dritter der diesjährigen Hobbyrunde

Zehn Damen- und acht Herrenmannschaften aus Essen und Bottrop nahmen an der diesjährigen Hobbyrunde im Tennis-Bezirk 5 teil. Am 16. und 17. September wurden auf den Außenplätzen am TVN Tennis-Zentrum die neuen Titelträger ermittelt.

Das Team des TC Feldhausen wurde Dritter.

Qualifiziert waren die vier besten Teams der Vorrunde. Dabei sicherten sich die Herren des TC Feldhausen den dritten Rang. Nachdem sie sich im Halbfinale dem späteren Sieger des PTSV Essen klar geschlagen geben mussten, gewannen die Feldhausener das Spiel um Platz drei gegen den TC Essen-Süd denkbar knapp mit 7:5. Die Entscheidung fiel hier erst in den Doppeln. Zum erfolgreichen Team des TC Feldhausen gehörten Christian Schwieger, Rudi Schlagkamp, Gunnar Ruppert, Zied Nanaa, Hardy Otte, Hans Skrzypczak und Dirk Reifers. Bei den Frauen setzte sich die Mannschaft des TC Heisingen durch.

Die Hobbyrunde ist ein Wettbewerb, der sich vor allem an Neu- und Wiedereinsteiger richtet, die Spielpraxis sammeln möchte. Im Unterschied zu den klassischen Medenspielen, sind die Regularien vereinfacht, sodass der Wettkampfcharakter etwas in den Hintergrund rückt. „Die Resonanz beim Finalturnier war auch diesmal gut. Jetzt hoffen wir, dass sich für das kommende Jahr noch mehr Vereine finden, die eine Mannschaft für die Hobbyrunde melden“, so Wettspielleiter Ulli Wilsch, der erneut souverän durch die Saison leitete.

Eine Fotostrecke und ein ausführlicher Bericht zum Finalturnier finden sich auf www.tvn-bezirk5.de.

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 6 und 3.