bottrop.sport

Heine-Tennisasse holen drei Titel

Schulmeisterschaften beim TC Eigen-Stadtwald

Im Rahmen des Wettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ fanden in dieser Woche die Tennis-Stadtmeisterschaften der Schulen statt. Auf der Tennisanlage des TC Eigen-Stadtwald standen sich die Mannschaften des Heinrich-Heine-Gymnasiums (HHG) und des Josef-Albers-Gymnasiums (JAG) gegenüber. Drei Titel gingen an das HHG, zwei an das JAG.

Die WK4-Jungs vom Heine schnappten sich den Titel.

Den Auftakt machten am Dienstag die Jungen in den Wettkampfklassen II, III und IV. In der WK IV konnte sich das Heinrich-Heine-Gymnasium angeführt von Felix und Nicolas Banaszak mit 6:0 behaupten, in der WK III gab es einen knappen 4:2-Erfolg. In der WK II holte das Josef-Albers-Gymnasium den Titel. Mika Lassak, Tom te Heesen, Louis Lauben und Jack Herrmann sowie Chris Nowaczek und Lukas Veenstra, die im Doppel zum Einsatz kamen, gelang ein 4:2-Sieg.

Die WK3-Mädchen des Josef-Albers-Gymnasium qualifizierten sich für die nächste Runde.

Bei den Mädchen wurden am Donnerstag dann die Stadtmeistertitel aufgeteit. In der WK III gewann das Albers-Gymnasium angeführt von Lucia Schuknecht mit 4:2, in der WK II hatte das Quartett des Heine-Gymnasiums klar mit 6:0 die Nase vorn.

„Wir haben schöne Spiele gesehen und hatten wirklich Glück mit dem Wetter. Ein Dank geht an den TC Eigen-Stadtwald, der uns die Plätze zur Verfügung gestellt hat, und die Sparkasse Bottrop, die den Siegermannschaften jeweils ein Stadtmeistershirt spendiert hat“, freute sich Organisationschef Peter Schmidt nach der erfolgreichen ersten Turnierrunde.

Für die Siegerteams in den Wettkampfklassen II und III folgt nun am 15. Mai die Qualifikationsrunde gegen die Stadtmeister aus Gelsenkirchen. Am 21. und 23. Mai wartet dann im Erfolgsfall noch die Endrunde im Regierungsbezirk Münster. Gespielt wird ebenfalls auf den Plätzen des TC Eigen-Stadtwald.

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 3 und 3.