bottrop.sport

Herren 65 sorgen für Jubel bei der TSG

Bei der TSG Kirchhellen steht der erste Aufsteiger fest. Die Herren 65 sicherten sich am Dienstagvormittag mit einem 4:2-Erfolg einen Platz in der Bezirksliga. Gleichzeitig freuen sich die Damen 40 über den Klassenerhalt in der Bezirksliga, während die Herren 40 noch gegen den Abstieg kämpfen.

Herren 65 – TV Eintracht Frohnhausen 4:2
(BK A, Gr. B, 5. Spieltag)

Jubel an der Löwenfeldstraße. Nach einer überzeugenden Spielzeit stehen die Herren 65 als Aufsteiger in die Bezirksliga fest. Ohne Punktverlust sicherten sich das Team um Mannschaftsführer Manfred Rutkowski Platz eins in der Bezirksklasse A. Im abschließenden Endspiel gegen den direkten Konkurrenten Eintracht Frohnhausen setzten sich die Kirchhellener mit 4:2 durch. Dabei war den Aufstieg schon nach den Einzeln und einer 3:1-Führung perfekt, da schon ein Unentschieden zum Platz an der Sonne ausgereicht hätte. Doch dabei beließen es die 65er nicht, sicherten sich auch noch ein Doppel und behielten so ihre weiße Weste. Fünf Spiele, fünf Siege – im kommenden Sommer heißt es dann Bezirksliga!

Damen 50 – TIG Heegstraße II 3:6
(BK A, Gr. B)

Bereits am Donnerstag bestritten die Damen 50 ein Nachholspiel gegen TIG Heegstraße und setzten sich dabei auf heimischer Anlage mit 6:3 durch. Anneliese van der Wurp, Gitta Thorn, Rita Glaser, Ursula Dittmann und Renate Totzek sorgten bereits nach den Einzeln für klare Verhältnisse, sodass zwei verlorene Doppel nicht mehr ins Gewicht fielen.

TC Blau-Gelb Eigen – Damen 50 1:8
(BK A, Gr. B)

Am Samstag ließen die Damen 50 dann im abschließenden Saisonspiel einen weiteren Sieg folgen. Gegen den TC Blau-Gelb Eigen konnte ein 8:1-Erfolg bejubelt werden. Für die Spielerinnen um Mannschaftsführerin Rita Glaser war es der dritte Sieg, mit dem der zweite Platz in der Tabelle gefestigt werden konnte.

TC Essen-Süd – Damen 40 7:2
(BL)

Ebenfalls eine Nachholpartie bestritten die Damen 40 in der Bezirksliga am Donnerstag. Dabei mussten sie sich klar mit 2:7 gegen den Aufstiegsaspiranten TC Essen-Süd geschlagen geben. In den Einzeln konnten lediglich Miriam Kroos und Barbara Berger punkten.

Damen 40 – TIG Heegstraße 4:5
(BL)

Weiter ging es am Samstag gegen den nächsten aufstiegsambitionierten Gegner. Die Damen der TIG Heegstraße waren zu Gast in Kirchhellen und entführten mit einem 5:4-Erfolg die Punkte aus Kirchhellen. Pech hatten dabei Jutta von Rüden und Barbara Berger, die im Einzel erst im Match-Tie-Break unterlagen. Erfolgreich waren Miriam Kroos und Jutta Hinz, sowie die Doppel von Rüden/Brinkmann und Hinz/Fechner-Bolz. Trotz der Niederlage ist den Damen 40 der Klassenerhalt in der Bezirksliga nach zwei Saisonsiegen nicht mehr zu nehmen. Das abschließende Saisonspiel am Samstag beim TC Heide ist also bedeutungslos, gegen das Tabellenschlusslicht ist der dritte Saisonsieg aber machbar.

TV Kray 65/05 – TSG Kirchhellen 8:1
(BL)

Ebenfalls am Donnerstag holten die Herren 40 die Partie gegen den TV Kray nach, die am ersten Spieltag im Mai dem Wetter zum Opfer gefallen war. Von Erfolg war der Vergleich jedoch nicht gekrönt. Einzig Ralf Groppel konnte den Match-Tie-Break für sich entscheiden und sicherte seiner Mannschaft so den Ehrenpunkt. Nach der vierten Niederlage stehen die Herren 40 mit dem Rücken zur Wand. Am 23. Juni gastiert der ebenfalls noch punktlose TC Helene auf der Anlage an der Löwenfeldstraße zum Abstiegsendspiel. „Dann geht es für uns um Alles oder Nichts“, bringt es der zurzeit verletzte Mannschaftsführer Manfred Rüdel auf den Punkt.

TC Burg III – Herren I 2:7
(BK C, Gr. A)

Den zweiten Saisonsieg feierte die Herrenmannschaft, die erneut ersatzgeschwächt in die Partie gegen den TC Burg III ging. Juri Nickel, Leonhard Elsing, Carsten Gomoll und Benedikt Ebing siegten im Einzel und im Doppel ließen die TSG-Akteure dann nichts mehr anbrennen und sicherten sich alle drei Punkte, sodass am Ende ein verdienter 7:2-Erfolg stand. „Jetzt wollen wir auch die letzten beiden Spiele gegen Bredeney und Grün-Weiß Stadtwald gewinnen“, blickt Mannschaftsführer Carsten Gomoll auf den Saisonabschluss.

Herren II – SV Essen-Schonnebeck 2:7
(BK C, Gr. D)

Alles andere als nach Maß verließ die bisherige Saison für die Herren II. Sie kassierten die dritte Saisonniederlage und werden die rote Laterne wohl nicht mehr los. Einzig Tim Barthels konnte im Einzel gewinnen. Das abschließende Saisonspiel steigt am Sonntag gegen den Tabellenführer TV Blau-Weiß Bottrop III.

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 2 und 5.