bottrop.sport

Hitzeschlacht im Eigen

Paulina Loipfinger und Stefanie Amft sind die Mädels der Stunde. Beide holten ihren zweiten Titel bei den diesjährigen Titelkämpfen. Niklas Loipfinger holte sich dagegen seinen ersten Titel in 2012.

Paulina Loipfinger sicherte sich auch den Titel bei den U14-Juniorinnen!

Als Außenseiterin ging Paulina Loipfinger (VfL Grafenwald) in das Endspiel bei den U14-Juniorinnen und als Doppelstadtmeisterin hatte sie nach dem 7:5/7:6-Erfolg über Titelverteidigerin Hannah Bombeck (TC Blau-Gelb) gut lachen. Vorangegangen war eine packende Partie mit langen Ballwechseln. Im ersten Satz hatte Loipfinger bereits mit 5:2 geführt, doch Hannah Bombeck, die vor allem mit den eigenen Nerven zu kämpfen hatte, gelang die Wende und der Ausgleich zum 5:5. Doch in der entscheidenden Phase des Satzes war dann wieder Loipfinger oben auf und punktete zum 7:5. Im zweiten Durchgang ging es noch enger zu und erst im Tie-Break fiel die Entscheidung. Paulina Loipfinger krönte ihre meisterliche kämpferische Leistung und darf sich nun Doppelstadtmeisterin nennen. „Ich wusste, dass es eng wird und war mir nicht sicher, ob ich gegen Hannah wirklich gewinnen kann, aber ich habe mich gut beweg und hatte dadurch bei diesem anstrengend Spiel in der entscheidenden Phase meine Vorteile“, so die Analyse von Paulina Loipfinger nach ihrem Finalsieg.

Der große Bruder zieht nach

Bruder Niklas Loipfinger (VfL Grafenwald) lieferte sich ebenso gute Ballwechsel mit Yannik Lassak (TC Eigen-Stadtwald), hatte aber bei sengender Hitze etwas weniger Mühe als die Schwester. Schon den ersten Satz konnte er mit 6:3 für sich entscheiden und sicherte sich auch den zweiten Satz souverän mit 6:2. „Eigentlich spiele ich lieber, wenn es nicht so heiß ist, aber dafür hat es gut geklappt. Ich habe druckvoller gespielt und mehr Winner geschlagen als Fehler gemacht“, freute sich Loipfinger.

Stefanie Amft wird Doppelstadtmeisterin

Jetzt hat sie es endlich geschafft. Im fünften Anlauf konnte Stefanie Amft (TC Blau-Gelb) ihren ersten Einzeltitel bei den Stadtmeisterschaften erringen. Nach dem Doppeltitel am gestrigen Samstag, ihrem ersten Titel überhaupt, an der Seite von Jennifer Kriwett (TC Blau-Gelb) stand sie ihrer Trainingskollegin am Sonntag im U16 Einzelfinale gegenüber. Sie erwischte den besseren Start und konnte sich Durchgang eins mit 6:4 sichern. Im zweiten Satz kam Kriwett zurück in die Partie und es sah so, als würde es laufen wie immer. Kriwett drehte den Spieß um und holte sich den zweiten Durchgang mit 6:3. Im Match-Tiebreak zog Kriwett ebenfalls schnell auf 4:0 davon, dann aber zahlte sich der Mut von Stefanie Amft aus. Sie riskierte mehr und wurde dafür belohnt. Beim Stand von 9:6 landete eine Rückhand von Kriwett im Netz und Amft hatte ihren ersten Einzeltitel in der Tasche. „Ich wollte immer Stadtmeisterin werden und habe im letzten Jahr viel an mir gearbeitet. Dass es jetzt zwei Mal und sogar im Einzel geklappt hat, ist einfach wunderschön“, so eine emotional mitgenommen Siegerin.

Text: Henning Wiegert & Max Lazar

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.