bottrop.sport

Kontinuität im Vorstand

Der TV Blau-Weiß ist für ein ereignisreiches Tennisjahr gerüstet

Der TV Blau-Weiß Bottrop lud seine Mitglieder am vergangenen Sonntag (10.02.) zur Jahreshauptversammlung. Dabei wurde der bestehende Vorstand um Peter te Heesen im Amt bestätigt. Der Traditionsverein ist für ein ereignisreiches Tennisjahr gerüstet.

Der Vorstand wurde im Amt bestätigt. Foto: TVBW

Der TV Blau-Weiß Bottrop befindet sich im Aufbruch. In drei Jahren (2022) feiert der Traditionsverein seinen 100. Geburtstag und bereits in diesem Winter wurden die Weichen für die Zukunft gestellt. Um den sechs Jugend- und 14 Erwachsenenmannschaften perfekte Rahmenbedingungen im Stadtgarten zu bieten, wurde die Platzanlage um ein Spielfeld erweitert. Zur Sommersaison stehen dann sechs Plätze zur Verfügung.

Darüber freuen sich auch die Turnierspieler, die beim Wilczok-Pokal (01. – 14. Juli), dem Oldie-Cup und natürlich bei den Stadtmeisterschaften, die der TV Blau-Weiß Bottrop vom 31. August bis zum 22. September gemeinsam mit dem TC Waldhof ausrichtet, wieder in Scharen auf der Tennisanlage im Stadtgarten erwartet werden.

Ein volles Programm also, für das der Verein auf Kontinuität in der Vorstandsarbeit setzt. Die Mitglieder schenkten Peter te Heesen (1. Vorsitzender), Hans-Peter Aust (2. Vorsitzender), Theo Köhne (Geschäftsführer), Ludger Jaskolla (Finanzen), Markus Kissenbeck (Sportwart) sowie Jugendwartin Karin Schade für eine weitere Amtsperiode das Vertrauen.

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 9 plus 9.