bottrop.sport

Oldies trotzen dem Wetter

Zum dritten Mal findet derzeit der Oldie-Cup auf der Anlage des TV Blau-Weiß statt. 20 Teilnehmer messen sich in vier Gruppen. Dabei sind Herren- und Damendoppel gemischt. Der Spaß steht dabei noch bis zum kommenden Samstag an erster Stelle.

Franz Lach und Dieter Siedlarczik schlagen für die "US Open" Gruppe auf

Die 20 gemeldeten Doppel hat die Turnierleitung vor Beginn des Turniers in gleichstarke Mannschaften eingeteilt. "Wir haben in jeder Gruppe vier Doppel. Position eins, spielt gegen Position eins, zwei gegen zwei und so weiter", erklärt Günter Hommen das bewährte System. Nachdem Hommen der Turnierleitung um Hans-Peter Aust im Vorjahr  unter die Arme gegriffen hatte, gehört er auch in diesem Jahr wieder zum Team. Die Gruppen sind nach den Grand-Slam Turnieren benannt. Nach den Vorrundenspielen werden am Finaltag die beiden besten Mannschaften gegeneinander antreten. "Da wird dann eins gegen zwei und drei gegen vier spielen, um die Spannung nochmal zu erhöhen", so Hommen. Eventuell wird erst dann der Sieger feststehen. "Die Mannschaft, die am Ende die meisten Siege geholt hat, ist Sieger", sagt Hommen und betont, dass es kein gesondertes Finale geben wird, sondern die Gruppenspiele entscheiden.

Bisher waren die Veranstalter vom Regen verschont. Abgesehen von einer kurzen Unterbrechung am Freitagnachmittag konnten alle Spiele über die Bühne gebracht werden. Das Turnier erfreut sich jedenfalls weiterhin großer Beliebtheit und auch die Zuschauer kommen gerne zum TV Blau-Weiß und erleben gesellige Stunden.

Text: Max Lazar

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 3 und 6.