bottrop.sport

Reibungsloser Auftakt und tolle Ballwechsel

Organisatoren freuen sich über einen gelungenen Start der Titelkämpfe

Mit 19 Partien begannen am Wochenende die Tennis-Stadtmeisterschaften beim TC Waldhof und dem TV Blau-Weiß. Gerade die Jüngsten die lieferten sich zum Auftakt bereits tolle Ballwechsel. Die Turnierleitung freute sich über einen reibungslosen Start, nur am Sonntagmorgen kam es witterungsbedingt zu einer kleinen Verzögerung im Zeitplan.

In der ersten Turnierpartie lieferten sich Arne Pesch (r.) und Niklas Kania ein spannendes Duell.

Der Start der 65. Auflage der Bottroper Tennis-Titelkämpfe ist gelungen. Am Samstag begrüßte der Hochsommer den Nachwuchs zu en ersten Spielen beim TV Blau-Weiß. Und in der U10 der Jungen lieferten sich Niklas Kania und Arne Pesch auf dem Center-Court gleich einen tollen Schlagabtausch, den Niklas Kania am Ende knapp mit 7:5 und 7:6 für sich entscheiden konnte. In den weiteren Begegnungen setzten sich die Favoriten durch. Amber Bringenberg, Romina Bugdoll, Maddox Nickel, Chris Nowaczek, Nils Marpe und Jen Nowak zogen souverän in die nächste Runde ein. Amelie Meyer und Nicole Radeva gewannen in der 4er-Gruppe bei den U14-Mädchen souverän ihre Auftaktbegegnungen.

Max Kowalzik zog im Einzel in die nächste Runde ein.

Der Sonntag beim TC Waldhof brachte dann zunächst eine Verzögerung, denn pünktlich um 9 Uhr öffnete Petrus seine Schleusen, sodass der Spielbetrieb erst mit knapp einer Dreiviertelstunde Verspätung beginnen konnte. Zuvor hatte Hans-Peter Natrop bereits ganze Arbeit geleistet. Der Sportwart des TC Waldhof hatte in einer Frühschicht die Sturmschäden der Nacht beseitigt, um die Plätze für die Stadtmeisterschaften fit zu machen. Den ersten Match-Tie-Break des Turniers gewann Antonie Gladysiewicz in der U12-Konkurrenz. Er gewann in einem spannenden Match mit 7:5, 3:6 und 10:5 gegen Emil Zappe, der sich am Nachmittag dann aber zumindest noch über seinen Erfolg im Doppel an der Seite von Tilo Stolte freuen durfte. Richtig spannend machten es auch Maddox Nickel und Tilman Büscher, die ihr U10-Doppel ebenfalls im Entscheidungssatz gewannen. Niklas Kania und Leander Neuss siegten im Parallelspiel der Gruppenphase mit 6:3 und 6:4. Zwei-Satz-Erfolg gelangen zudem Max Kowalzik, Elyas Brach, Leander Neus (alle U10) sowie Tilko Becker (U16) und Katrin Scholz (U18).

Titelkämpfe 2020 beim TC Blau-Gelb Eigen

Ab 11 Uhr statteten zudem die Vorstände der Bottroper Tennisvereine den Titelkämpfen einen Besuch ab. Im Rahmen des 170. Frühschoppens standen natürlich auch die Tennis-Stadtmeisterschaften und deren Weiterentwicklung im Fokus. Moniert wurde etwa, dass die neue Turniersoftware im Internet keine Tagespläne zur Verfügung stelle. "Hier arbeiten wir fieberhaft an Lösungen, um die Pläne auf den verschiedenen Wegen zu kommunizieren und Alternativen zu schaffen", versprachen die Turnierorganisatoren. Beschlossen wurde auch, dass im kommenden Jahr wieder der TC Blau-Gelb Eigen die Tennisspieler auf seiner Anlage begrüßen wird. "Wir haben endlich wieder Konstanz in unserer Gastronomie und freuen uns mit unserem erfahrenen Team auf die Ausrichtung der Stadtmeisterschaften im kommenden Jahr", sagte Präsident Michael Amft. Darüber hinaus informierte der Bottroper Sportbund ausführlich über das Landesprogramm "Moderne Sportstätten 2022". 

Eine erste Partie fand bereits am Samstag auch im Herrenbereich statt. In der B-Konkurrenz der offenen Klasse gewann Robert Trimborn (TC Waldhof) seine Auftaktpartie gegen Manuel Weiß (TC Eigen-Stadtwald) mit 6:1 und 6:1. Der unterlegene Stadtwälder dürfte die Niederlage verkraften können, durfte er sich doch am Tag danach über die Geburt seines Kindes freuen. Der Nachwuchs war auch der Grund, weshalb Weiß im Vorfeld um eine Vorverlegung gebeten hatte.

Tagespläne

Änderungen vorbehalten!

Spieltermine der Erwachsenen folgen in Kürze

Die Turnierleitung um Karin Schade und Lisa Schmitke nutzte die sich bietenden Lücken im Zeitplan derweil, um sich mit Unterstützung von Frank Zwickl bereits den Ansetzungen der Erwachsenen-Konkurrenzen zu widmen. Hier werden die ersten Termine in Kürze veröffentlicht. Die Spiele von der offenen Klasse bis zur Altersklasse 70 beginnen dann am kommenden Wochenende. „So hat jeder genug Zeit, um sich auf sein erstes Spiel vorzubereiten“, sagte Lisa Schmitke.

Die kommende Woche gehört aber noch dem Nachwuchs. Am morgigen Montag (02.09.) wird wieder auf der Anlage im Stadtgarten beim TV Blau-Weiß gespielt. Ab 15.30 Uhr sind in drei Runden insgesamt 14 Spiele angesetzt. Das Wetter soll bei angenehmen Temperaturen und einem Mix aus Sonne und Wolken ebenfalls mitspielen. Beste Bedingungen also für den Start in die erste Turnierwoche.

Auslosung & Ansetzungen

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 5 plus 9.