bottrop.sport

TC Feldhausen feiert Hattrick

Hobbyliga-Team holt zum insgesamt vierten Mal den Titel

Zum dritten Mal in Folge und zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte hat die Herrenmannschaft des TC Feldhausen den Gesamtsieg in der Hobbyliga des Bezirks 5 im Tennisverband Niederrhein erkämpft. Das wird sich im Verein positiv auswirken. 2016 soll eine Herren 40 Mannschaft an den Start gehen.

Glückliche Sieger: Die Hobbymannschaft des TC Feldhausen. Foto: TCF

Damit keine Missverständnisse entstehen, Hobbyliga bedeutet nicht, dass ich ein paar unsportliche Amateure auf den Anlagen treffen, um sich mit ein paar „Spielchen“ für das Grillen danach zu qualifizieren. Die Teilnehmer an der Hobbyrunde sind hochwertige Tennispieler jenseits der 25, die auf Grund beruflicher oder familiärer Umstände nicht in der Lage sind, ihren Sport im Zeitrahmen „normaler“ Mannschaftswettbewerbe zu betreiben.

Gerade deshalb wird in dieser Liga Tennissport vom Feinsten geboten. Hier wird nicht weichgespült, sondern mit Leidenschaft um jeden Punkt gekämpft. Beim TC Feldhausen haben 2015 insgesamt 25 Spieler die Spieltage untereinander organisiert. Mannschaftsführer „Hardy“ Otte strahlt wie ein Honigkuchenpferd weil: „Meine Jungs in meinem ersten Jahr zu einen derartig klaren Sieg führen zu können, ist schon etwas Besonderes“, sagte er stolz und überglücklich."

Das wird für den Verein positive Konsequenzen haben. „2015 hat deutlich gemacht, dass es an der Zeit ist, eine Ü40 Herrenmannschaft zu bilden, auch wenn wir unsere Hobbyrunde hierdurch ein wenig schwächen“, sagt Stephan Raab, der stellvertretende Sportwart der Feldhausener. „Ab 40 haben viele Spieler Beruf und Familie dahingehend organisiert, dass sie in einem personell effizienten Team erfolgreichen Mannschaftsport betreiben können“, meint der engagierte und erfolgreiche Ü40. Der Vorsitzende Willy Hoymann ist sich sicher: „In 2016 werden alle Mannschaften des TCF Zeichen setzen.“

Text: Winfried Bürvenich (TC Feldhausen)

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 2 und 8.