bottrop.sport

U18: Die Topgesetzten stehen im Halbfinale

Bei den Mädchen wird eine Nachfolgerin von Paulina Loipfinger gesucht

Mit zwölf Meldungen ist die U18-Konkurrenz der Mädchen bei den Bottroper Stadtmeisterschaften gut besetzt. Gesucht wird die Nachfolgerin von Paulina Loipfinger, die sich im Vorjahr in einer 4er-Gruppe behauptet hatte und diesmal auf die Titelverteidigung verzichtet. Im Halbfinale der diesjährigen Titelkämpfe sind die vier Topgesetzten unter sich.

Antonia Brosch sicherte sich gegen Alina Walsch ihr Halbfinalticket.

Das erste Halbfinale bestreiten Letizia Lauer (TV Blau-Weiß) als Nummer eins der Setzliste und Herausforderin Nicole Scholz (VfL Grafenwald). Beide trafen bereits am Sonntag im Damenfeld der offenen Klasse aufeinander. Den ersten Vergleich entschied Lauer klar mit 6:2 und 6:0 für sich und geht entschprechend auch in die Neuauflage als Favoritin. Im Viertelfinale hatte sich Lauer gegen Luisa Hampel mit 6:2 und 6:1 behauptet, Scholz gewann gegen Alina Wünsche mit 6:0 und 6:1.

In der unteren Hälfte des Tabelaus mussten sich die beiden gesetzten Spielerinnen deutlich mehr strecken, um das Halbfinale zu erreichen. Amber Bringenberg (TV Blau-Weiß) gewann gegen Katrin Scholz, die zuvor Yasmin Roer besiegt hatte, mit 6:2, 7:5 und Antonia Brosch (TV Blau-Weiß) hatte beim 6:3, 7:5-Erfolg über Alina Walsch ebenfalls ihre Mühe.

Beide Halbfinalspiele steigen am kommenden Mittwoch (11.09.) um 17 Uhr auf der Tennisanlage des TV Blau-Weiß Bottrop.

Auslosung & Ansetzungen

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 1 plus 6.