bottrop.sport

Waldfriede bestätigt den Vorstand

Positive Entwicklung beim Verein an der Herderstraße

Ganz im Sinne des Infektionsschutzes trafen sich die Mitglieder des TC Waldfriede zur Jahreshauptversammlung unter freiem Himmel auf der Tennisanlage an der Herderstraße im Fuhlenbrock. Rund 30 Mitglieder kamen und sie bestätigten den Vorstand im Amt, der positive Nachrichten verkünden konnte.

Rund 30 Mitglieder kamen zur Jahreshauptversammlung unter freiem Himmel.

Auch am TC Waldfriede ist die Coronapandemie nicht spurlos vorübergegangen. Zahlreiche Veranstaltung mussten ausfallen, gerade das so intensive gesellschaftliche Vereinsleben kam zwischenzeitlich gänzlich zum Erliegen. Doch Ansgar Behler konnte als 1. Vorsitzender trotz allem positive Nachrichten verkünden. Finanziell ist der Verein gesund aufgestellt, zuletzt konnte sogar ein Mitgliederzuwachs verzeichnet werden und dank der Fördergelder aus dem Programm „Moderne Sportstätten 2022“ konnten die ersten beiden Infrastrukturmaßnamen realisiert werden.

Entsprechend deutlich fiel auch das Votum der Mitglieder zugunsten des neuen und alten Vorstandes aus. Auch künftig zeichnen Dr. Ansgar Behler (1. Vorsitzender), Franz-Josef Lindemann (2. Vorsitzender), Raimund Behler (1. Sportwart), Stefanie Lindemann (2. Sportwartin und 1. Kassiererin) und Theo Damann (2. Kassierer) für die Geschicke des Vereins verantwortlich. Als Kassenprüfer wurden Udo Niedrich und Jürgen Tepper gewählt.

Die letzten Wochen der Freiluftsaison wollen die Mitglieder des TC Waldfriede nun noch einmal besonders aktiv gestalten. Nach dem Abschluss der Sommersaison findet am 5. September der „Waldfriede-Tag“ mit Doppel- und Mixedwettbewerb sowie Grillbüffet und Livemusik statt und auch bei den Tennis-Stadtmeisterschaften wollen die Fuhlenbrocker noch Erfolgsgeschichten schreiben.

Text: TC Waldfriede / H. Wiegert

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 3 und 3.