bottrop.sport

47er müssen Schalke gratulieren

Bezirksklassen-Team unterliegt knapp mit 7:9

In der Bezirksklasse konnte die dritte Mannschaft des TTC 47 nicht an die guten Ergebnisse der vergangenen Wochene anknüpfen. Gegen Schalke setzte es eine knappe 7:9-Niederlage. In der Kreisliga rückte der VfB Kirchhellen II wieder auf Rang zwei vor.

FC Schalke 04 II – TTC Bottrop 47 III 9:7
(Bezirksklasse)

Nach dem überraschenden Heimsieg am vergangenen Spieltag gegen den Tabellenvierten ETG Recklinghausen musste das Bezirksklassen-Team des TTC 47 überraschend den Schalkern zum knappen 9:7-Heimerfolg gratulieren.

Bereits die Anfangsdoppel verliefen aus Sicht der Gäste nicht wie geplant. So konnte nur das Spitzendoppel Florian Kellermann/Andre Skrzypczyk mit 3:2 gewinnen, während die anderen beiden Doppel in vier Sätzen verloren wurden.

Auch die Einzelbegegnungen verliefen äußerst umkämpft. Dank der Punktgewinne von Andre Stauvermann (2:0), Florian Kellermann, Andre Skrzypczyk, Evgenij Bessonov und Sercan Altunsaban (je 1:1) konnte aber zumindest mit einem knappen 7:8-Rückstand in das entscheidende Abschlussdoppel gehen. Im Gegensatz zu Beginn des Spiels hatten dort jedoch Florian Kellermann/Andre Skrzypczyk in vier Sätzen das Nachsehen und somit stand die unerwartete Auswärtsniederlage.

Bereits am kommenden Spieltag kann die Mannschaft um Mannschaftskapitän Andre Skrzypczyk mit einem Sieg gegen den Tabellenzehnten TTC Horst-Emscher II die Niederlage allerdings wieder vergessen machen.

TTV Hervest Dorsten II – TTC Bottrop 47 IV 9:6
(Kreisliga)

Das Kreisliga-Team des TTC 47 verlor trotz einer guter kämpferischer Leistung das Spiel gegen die Gastgeber aus Dorsten mit 6:9. Dieser Misserfolg schmerzt besonders, da die Dorstener ein hartnäckiger Konkurrent um den begehrten Aufstiegsrelegationsplatz sind.

Bereits die Doppel ließen nichts Gutes verhoffen, denn lediglich Frank Kerlin/Jörg Brinkmann konnten die Platten dank eines 3:1-Erfolgs siegreich verlassen. Angeführt vom stark aufspielenden Mannschaftskapitän Jörg Brinkmann (2:0) konnten die Spieler der vierten Mannschaft der 47er das Spiel in den Einzeln äußerst spannend gestalten. So zeigten auch Detlev Spicker, Frank Kerlin und Albert Winger (je 1:1) ansprechende Leistungen, konnten jedoch die dritte Niederlage in Folge nicht abwenden.

Bereits am kommenden Dienstag kommt der abgeschlagene Tabellenletzte TuS Haltern II als Gegner genau richtig, um die Abwärtsspirale zu stoppen und sich neues Selbstbewusstsein zu erarbeiten. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr in der heimischen Sportstätte der Hauptschule Lehmkuhle.

TuS Haltern II – VfB Kirchhellen II 0:9
(Kreisliga)

Klare Verhältnisse für den VfB Kirchhellen II, der dem Tabellenletzten die Höchststrafe erteilte und auf Rang zwei zurückkehrt.

DJK TTG Gladbeck-Süd III - Herren III 8:8
(1. Kreisklasse)

Wie im Vorfeld befürchtet, tat sich der VfB Kirchhellen in Gladbeck schwer und konnte nach einem 5:8-Rückstand froh sein, einen Punkt gerettet zu haben. Nun muss man sich darauf konzentrieren, den derzeitigen dritten Platz zu verteidigen.

Punkte: Rastetter/Krause 2:0, Josten/Gronski-Schaefer 0:1, Hanßen/Fischer 0:1, Rastetter 0:2, Josten 1:1, Gronski-Schaefer 2:0, Krause 0:2, Hanßen 1:1, Fischer 2:0

TTC BW Ückendorf – VfB Kirchhellen IV 9:0
(1. Kreisklasse)

Klare Verhältnisse gegen die „Vierte“ aus Kirchhellen, die beim Tabellenführer die Höchststrafe ereilte und die an das Tabellenende zurückfällt.

DJK TTG Gladbeck-Süd IV – TTC Bottrop 47 V 8:8
(2. Kreisklasse)

Im Nachholspiel des 16. Spieltags kam der Tabellenzweite aus Bottrop nicht über ein 8:8 gegen die vierte Mannschaft der DJK TTG Gladbeck-Süd hinaus. Dabei sah zu Beginn alles nach einem Auswärtssieg aus. So konnten mit Frank Pohlhaus/Henning Hansen, Alexander Kristan/Andreas Gödeker und Bastian Pawlinsky/Tobias Gehmeyer alle Doppel in jeweils vier Sätzen gewonnen werden.

In den anschließenden Einzelbegegnungen nutzten die Gastgeber ihren Heimvorteil und ließen nur Siege von den gut aufspielenden Bastian Pawlinsky (2:0), Frank Pohlhaus und Henning Hansen (je 1:1) zu. So ging es mit einem 7:8-Rückstand in das Abschlussdoppel. Wie die gesamte Partie verlief auch dieses Spiel äußerst umkämpft. Während die TTC-Akteure Frank Pohlhaus/Henning Hansen die ersten beiden Sätze gewinnen konnten, gingen die nächsten zwei Sätze an die Gastgeber. Im fünften Satz behielten die Spieler der Gäste allerdings die Nerven und sicherten sich somit einen wichtigen Punktgewinn.

TTV DJK Herten/Disteln III – TTC Bottrop 47 V 9:6
(2.Kreisklasse)

Im Duell Erster gegen Zweiter der 2. Kreisklasse (Gruppe 2) musste sich die fünfte Mannschaft des TTC 47 knapp geschlagen geben.

Mitentscheidend für die Niederlage waren unter anderem die Eingangsdoppel, in denen nur Alexander Kristan/Volker Aust überzeugen und sich in vier Sätzen durchsetzen konnten. In den Einzelbegegnungen zeigten die Akteure den Zuschauern schöne Ballwechsel und spielten dem Spitzenspiel entsprechend auf einem hohen Niveau. Während Bastian Pawlinsky (2:0) vollends überzeugte, konnten auch Frank Pohlhaus, Volker Aust und Henning Hansen (je 1:1) Spielgewinne feiern und den Spielstand eng gestalten. Dennoch reichte die Mannschaftsleistung insgesamt nicht für einen Punktgewinn.

Trotz der verdienten Niederlage im Spitzenspiel wird sich die Mannschaft um Spitzenspieler Frank Pohlhaus im Kampf um den Aufstieg nicht aus der Bahn werfen lassen. Am kommenden Spieltag empfängt die Mannschaft den Tabellensechsten der TTG Bottrop 75 und erhofft sich durch einen Derbysieg wieder in die Erfolgsspur zu finden.

TTV Suderwich – VfB Kirchhellen V 9:0
(2. Kreisklasse)

Die „Fünfte“ war gegen den Tabellenführer chancenlos und unterlag mit 0:9.

Jugend: Ehrenpunkt durch Philipp Hißmann

TTV DJK Herten/Disteln – TTC Bottrop 47 9:1
(Jungen-Bezirksliga)

Gegen den Drittplatzierten musste das Team der 47er Lehrgeld zahlen. Die Partie ging klar mit 1:9 verloren. Da die Bottroper gesundheitsbedingt nur zu dritt antreten konnten, waren die Aussichten ohnehin nicht die besten. Dennoch konnte Philipp Hißmann mit einem klaren Dreisatzerfolg den Ehrenpunkt für die 47er einfahren.

In der kommenden Woche trifft das Team im Derby auf den TSSV Bottrop. Gegen den Sechstplatzierten ist ein offenes Spiel zu erwarten.

Texte: Felix Klöpper, Tim Rosenberg (TTC 47), Ralph Stenzel (VfB Kirchhellen)

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 6 plus 5.