bottrop.sport

TTC-Fünfte bleibt im Aufstiegsrennen

Klarer 9:2-Sieg gegen den TTC Horst-Emscher V

In der 2. Kreisklasse holte die fünfte Mannschaft des TTC 47 Bottrop wichtige Punkte im Rennen um den Aufstieg. Ansonsten lief in den Spielen auf Kreis- und Bezirksebene allerdings nicht so viel zusammen.

PSV Recklinghausen II – TTC Bottrop 47 III 9:5
(Bezirksklasse)

Im Auswärtsspiel musste sich das Bezirksklassen-Team des TTC 47 am Sonntagmorgen dem PSV Recklinghausen II mit 5:9 geschlagen geben.

Gegen den Tabellendritten verlief bereits der Start in die Partie katastrophal, da sämtliche Doppelbegegnungen verloren wurden. Diesen 0:3-Rückstand konnte die Mannschaft um Mannschaftskapitän Andre Skrzypczyk in den Einzelpartien nicht mehr aufholen. Zwar stemmten sich die Spieler gegen die Niederlage, den letztlich verdienten Erfolg der Gastgeber konnten jedoch auch die stark aufspielenden Jannik Lüger, Evgenij Bessonov (je 2:0) und Sercan Altunsaban (1:1) nicht verhindern.

Somit bleibt die dritte Mannschaft des TTC 47 in der Rückrunde auswärts weiter sieglos. Am kommenden Samstag geht die dritte Mannschaft allerdings als Favorit in die Partie gegen das Tabellenschlusslicht TuS 09 Erkenschwick II und kann mit einem Heimsieg die Niederlage gegen Recklinghausen vergessen machen.

SG Suderwich II – TTC Bottrop 47 IV 9:4
(Kreisliga)

Am späten Freitagabend musste sich das Kreisliga-Team überraschend dem Tabellensiebten SG Suderwich II geschlagen geben. Bereits der Start in die Partie verlief nicht wie geplant. So konnte nur das gewohnt zuverlässige Spitzendoppel Gregor Maxner/Detlev Spicker klar in drei Sätzen gewinnen, während die anderen beiden Partien knapp im Entscheidungssatz verloren wurden.

In den anschließenden Einzelbegegnungen nutzten die Gastgeber ihren Heimvorteil und zeigten den Gästen die Grenzen auf. So konnte durch Spielgewinne von den gut aufgelegten Detlev Spicker (2:0) und Gregor Maxner (1:1) zwar eine höhere Niederlage verhindert werden, am letztlich verdienten Heimerfolg änderte dies jedoch nichts.

Bereits am kommenden Wochenende kann die Mannschaft um Spitzenspieler Nico Wolf jedoch Wiedergutmachung betreiben und geht gegen den Tabellenneunten TTV DJK Herten/Disteln II als Favorit in die Partie.

SuS Polsum – VfB Kirchhellen III 8:8
(1. Kreisklasse)

Bei 8:7 führte der VfB Kirchhellen zum ersten Mal, musste sich dann aber mit der Punkteteilung zufriedengeben. Damit bleibt der minimale Punktevorsprung auf Polsum und die Bestätigung des dritten Platzes bestehen.

Punkte: Rastetter/Krause 1:1, Josten/Gronski-Schaefer 0:1, Hanßen/Fischer 0:1, Rastetter 0:2, Josten 1:1, Gronski-Schaefer 1:1, Krause 2:0, Hanßen 2:0, Fischer 1:1

TSSV Bottrop – VfB Kirchhellen IV 9:3
(1. Kreisklasse)

Beim nur zwei Plätze besser dotierten Gegner wollte der VfB Kirchhellen eigentlich den Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze verringern und stürzte stattdessen ans Tabellenende.

TTC Horst-Emscher V – TTC Bottrop 47 V 2:9
(2. Kreisklasse)

Gegen den Tabellenneunten aus Gelsenkirchen konnte die fünfte Mannschaft des TTC 47 zwei weitere wichtige Zähler im Kampf um den Aufstieg in die 1. Kreisklasse feiern. Dabei sah es zu Beginn der Partie zunächst nicht nach einem ungefährdeten Sieg der Gäste aus. So konnte zu Beginn nur das Spitzendoppel Alexander Kristan/Volker Aust glatt in drei Sätzen gewinnen, während die anderen beiden Begegnungen in vier bzw. fünf Sätzen verloren wurden. In den Einzelpartien zeigte die fünfte Mannschaft der 47er allerdings dem Gastgeber die Grenzen auf. So spielten sich Frank Pohlhaus, Alexander Kristan (je 2:0), Volker Aust, Wolfgang Preißner, Bastian Pawlinsky und Tobias Gehmeyer (je 1:0) in einen Rausch und ließen den Gegner keine Chance. Dank dieser starken und geschlossenen Mannschaftsleistung in den Einzeln war im Endeffekt auch die Höhe des Auswärtserfolgs verdient.

Am kommenden Spieltag trifft die fünfte Mannschaft auf das Tabellenschlusslicht TSSV Bottrop VII und geht dort als klarer Favorit in die wichtige Partie.

TTV Hervest Dorsten IV – VfB Kirchhellen V 9:1
(2. Kreisklasse)

Mit nur fünf Spielern hatte die "Fünfte" des VfB Kirchhellen trotz einiger knapper Sätze keine Chance.

Jugend: TTC-Teams ohne Glück

TV Borken II – TTC Bottrop 47 8:2
(Jungen-Bezirksliga)

In der Jungen-Bezirksliga mussten die Jugendlichen der 47er eine recht deutliche Niederlage hinnehmen. Das Spiel gegen den Viertplatzierten aus Borken ging mit 2:8 verloren. Die Bottroper schrammten somit knapp an einem Punktgewinn vorbei. Nach zwei verlorenen Eingangsdoppeln kamen die Gäste aus Bottrop besser in Fahrt. In der zweiten Einzelrunde konnten Mehmet Aksu sowie Philipp Hißmann für die Bottroper punkten.

Am letzten Spieltag der Saison treffen die 47er auf den Zweitplatzierten aus Schultendorf. In diesem Spiel gehen die Bottroper als Außenseiter in die Partie, wollen aber alles geben, um der Saison ein versöhnliches Ende zu verleihen.

DJK TTG Gladbeck-Süd II – TTC Bottrop 47 9:1
(Schüler-Kreisklasse)

Gegen den Spitzenreiter konnten die Schüler der 47er nicht viel ausrichten. Das Spiel in der Schüler-Kreisklasse ging klar mit 9:1 an die Gastgeber. Den Ehrenpunkt für die Bottroper konnte Kubilay Gökgöz durch einen knappen Fünfsatzerfolg einfahren.

Am letzten Spieltag der Saison treffen die Bottroper auf den Sechstplatzierten Altendorf-Ulfkotte. Hier geht man als leichter Außenseiter ins Spiel, ist aber keinesfalls chancenlos.

Texte: Felix Klöpper, Tim Rosenberg (TTC 47), Ralph Stenzel (VfB Kirchhellen)

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 4 und 5.