bottrop.sport

Noch ein Punkt fehlt zum Aufstieg

Fünfte Mannschaft des TTC 47 steht vor dem Aufstieg

Der Sieg im Derby gegen die siebte Mannschaft des TSSV Bottrop war für die "Fünfte" des TTC 47 zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Nun fehlt nur noch ein Punkt zum Aufstieg in die 1. Kreisklasse. Die dritte Mannschaft der 47er ist in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen. Der VfB Kirchhellen vermeldte auf Kreisebene zwei Siege und zwei Niederlagen.

Die "Dritte" der 47er legte in den Doppeln den Grundstein zum deutlichen Sieg.

TTC Bottrop 47 III – TuS 09 Erkenschwick II 9:2
(Bezirksklasse)

Gegen den Tabellenletzten aus Erkenschwick gelang dem Bezirksklassen-Team des TTC 47 ein überzeugender und nie gefährdeter 9:2-Heimsieg. Bereits die erfolgreichen Doppelbegegnungen legten den Grundstein für den späteren Erfolg. So konnten durch Andre Skrzypczyk/Tim Rosenberg, Jannik Lüger/Evgenij Bessonov sowie Albert Trausch/Mehmet Aksu sämtliche Doppel gewonnen und eine komfortable 3:0-Führung erspielt werden. Auch in den Einzelpartien zeigten die TTC-Akteure eine ansprechende Leistung und wussten vor den heimischen Zuschauern zu überzeugen. Durch Spielgewinne von Tim Rosenberg (2:0), Jannik Lüger, Evgenij Bessonov, Albert Trausch (je 1:0) und Andre Skrzypczyk (1:1) konnte letztlich der Kantersieg klar gemacht werden und somit bleibt die dritte Mannschaft in der Rückrunde zuhause weiter ungeschlagen. Am kommenden Sonntag gastiert die Mannschaft um Spitzenspieler Andre Skrzypczyk beim Tabellenzehnten TST Buer-Mitte III und hofft darauf, an die am Wochenende gezeigten Leistungen anknüpfen zu können. 

VfB Kirchhellen II – DC Dream Team Recklinghausen 9:0
(Kreisliga, Gruppe 2)

Der Gast aus Recklinghausen trat nicht an und bescherte dem VfB Kirchhellen zwei kampflose Punkte und behauptet damit den zweiten Tabellenplatz, der zur Aufstiegsrelegation berechtigt.

TTC Bottrop 47 IV – TTV DJK Herten/Disteln II 8:8
(Kreisliga)

Nach einer Spielzeit von drei Stunden, trennte sich das Kreisliga-Team mit 8:8 vom Tabellenneunten aus Herten. Zu Beginn der Partie sah es zunächst nicht so aus wie erhofft, da sich nur Nico Wolf/Albert Winger in vier Sätzen gegen das gegnerische Spitzendoppel durchsetzen konnten. Auch die anschließenden Einzelpartien verliefen äußerst spannend und umkämpft. Angeführt vom gut aufgelegten Jörg Brinkmann (2:0) konnten auch Nico Wolf, Gregor Maxner, Detlev Spicker und Henning Hansen (je 1:1) wichtige Siege feiern. Dennoch konnte durch die Einzelbegegnungen der Rückstand aus den Doppeln nicht umgebogen werden, so dass das heimische Spitzendoppel Gregor Maxner/Detlev Spicker bei dem Spielstand von 7:8 an die Platte mussten. Zum gesamten Spiel passend, verlief auch das Abschlussdoppel spannend und es ging hin und her. Während Gregor Maxner und Detlev Spicker die ersten beiden Sätze für sich entscheiden konnten, gingen die nächsten beiden Sätze an die Gäste. Im Entscheidungssatz behielten die Gastgeber allerdings die Nerven und konnten diesen mit 11:6 für sich entscheiden. Somit stand am Ende, wie bereits im Heimspiel zuvor gegen Haltern, ein 8:8-Unentschieden.

Am kommenden Spieltag reist die vierte Mannschaft zum Tabellenachten TSC Dorsten II und erhofft sich den 9:5Hinrundensieg wiederholen zu können.

VfB Kirchhellen III – SV Altendorf-Ulfkotte II 9:1
(1. Kreisklasse)

Der vermeintliche Angstgegner musste mit mehrfachem Ersatz antreten und stellte daher keine Hürde für den Tabellendritten aus Kirchhellen dar. Wenn alles normal läuft, müsste für den VfB der dritte Platz in der Abschlusstabelle erreicht werden können.

VfB Kirchhellen IV – TTC Arminia Ückendorf 3:9
(1. Kreisklasse)

Unter Wert wurde der VfB Kirchhellen geschlagen, dessen Gegner trotz des frühen Sonntagstermins seine Bestbesetzung zusammenbekam. Dennis Olschewski im Einzel und an der Seite von Slanina sowie Gerd Olschewski kamen zu Ehrenpunkten.

VfB Kirchhellen V – VfL Hüls III 3:9
(2. Kreisklasse)

Erstmals in Bestbesetzung konnte der zur Rückrunde verstärkte Gast aus Hüls antreten. Daher wundert die klare Niederlage gegen den zuvor punktgleichen Gegner nicht. Für die Gegenpunkte sorgten das Doppel Stenzel/Kellermann sowie Stenzel und Kellermann im Einzel.

TTC Bottrop 47 V – TSSV Bottrop VII 9:1
(2.Kreisklasse)

Im Aufstiegskampf konnte die fünfte Mannschaft des TTC 47 einen wichtigen und auch in der Höhe verdienten 9:1-Derbysieg feiern. Bereits der Verlauf der Doppelpartien deutete an, dass in diesem Meisterschaftsspiel keine richtige Spannung aufkommen sollte. So setzten sich mit Alexander Kristan/Volker Aust, Frank Pohlhaus/Andreas Gödeker sowie Wolfgang Preißner/Tobias Gehmeyer sämtliche Doppel durch und dadurch konnte die fünfte Mannschaft mit einer komfortablen 3:0-Führung in die Einzel gehen. Angeführt vom stark aufspielenden Spitzenspieler Frank Pohlhaus (2:0), überzeugten auch Alexander Kristan, Volker Aust, Wolfgang Preißner und Bastian Pawlinsky (je 1:0) und sicherten sich den hohen Heimsieg.

Am nächsten Spieltag kann die Mannschaft um Mannschaftskapitän Henning Hansen den Aufstieg in die 1. Kreisklasse perfekt machen. Im Spitzenspiel gegen den Tabellendritten TTV GW Schultendorf VI würde bereits ein Unentschieden reichen, um das lang ersehnte Saisonziel zu erreichen.

VfB Kirchhellen VI – TuS Haltern VI 7:3
(Hobby)

Recht problemlos setzte sich die Hobbymannschaft aus Kirchhellen gegen Haltern durch und ist trotz des letzten Spiels beim Tabellenführer in Dorsten von Rang zwei nicht mehr zu verdrängen.

Schüler können nochmals punkten

TTC Bottrop 47 – TTV GW Schultendorf 2:8
(Jungen-Bezirksliga)

Am letzten Spieltag der Jungen-Bezirksliga verpasset die erste Jungenmannschaft der 47er einen Punktgewinn gegen den Tabellenzweiten knapp. Die Punkte für die Bottroper konnten Arda Demirel und Philipp Hißmann jeweils im unteren Paarkreuz erzielen. Vor allem im oberen Paarkreuz waren die Gäste aus Gladbeck allerdings zu stark. Die erste Jungenmannschaft der 47er beendet die Saison somit auf dem letzten Tabellenplatz und wird nächstes Jahr in der Kreisliga starten. Allerdings werden auch zwei Jugendliche die Mannschaft in Richtung Herrenbereich verlassen weshalb der Start in der Kreisliga durchaus Sinn ergibt.

TTC Bottrop 47 II – SC Buer-Hassel 1:9
(Jungen-Kreisklasse)

In der Jungen-Kreisklasse konnten die 47er gegen den Zweitplatzierten aus Gelsenkirchen nicht viel ausrichten. Die Partie ging klar mit 1:9 verloren. Den Ehrenpunkt für die Bottroper konnte Muhammed Güngör im letzten Einzel der Partie einfahren. Die überdurchschnittlich junge Mannschaft der 47er beendet die Saison somit auf einem zufriedenstellenden zehnten Tabellenplatz und will nächstes Jahr wieder angreifen.

TTC Bottrop 47 – SV Altendrof-Ulfkotte III 5:5
(Schüler, Kreisklasse)

Am letzten Spieltag der Schüler-Kreisklasse konnten die 47er ein überzeugendes Unentschieden gegen den Sechstplatzierten aus Essen erzielen. Nach dem verlorenen Eingangsdoppel konnte vor allem Can Hoffmann überzeugen. Er war in der Lage alle drei Einzel für sich zu entschieden und trug somit maßgeblich zum Unentschieden bei. Die beiden weiteren Punkte für die Bottroper konnte Omar Khoujah (2:1) mit einer ebenfalls guten Leistung einfahren.

Texte: Ralph Stenzel (VfB Kirchhellen), Tim Rosenberg & Felix Klöpper (TTC 47)

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 2 plus 3.