bottrop.sport

47er bezwingen Dorsten

9:7-Erfolg für die 2. Mannschaft in der Bezirksliga

Die Teams des TTC 47 Bottrop und des VfB Kirchhellen waren am Wochenende auf Bezirks- und Kreisebene im Einsatz und konnten einige Erfolgserlebnisse verbuchen.

TSC Dorsten – TTC Bottrop 47 II 7:9
(Bezirksliga)

Im zweiten Pflichtspiel der Saison gastierte die zweite Mannschaft des TTC 47 bei den Sportsfreunden des TSC Dorsten. In den Prognosen waren beide Mannschaften am Ende der Saison im oberen Teil der Tabelle anzusiedeln und dies zeigte sich bereits an diesem Spieltag.

In den Doppeln konnte zunächst eine 2:1-Führung für die 47er erspielt werden. Die Kombinationen Matthias Langer/ Josef Langer und Felix Klöpper/ Daniel Ratmer konnten sich jeweils mit 3:0 durchsetzen.

Im oberen Paarkreuz teilten sich die Kontrahenten die Punkte. So konnte Christopher Buschbeck seinen Gegner mit 3:1 besiegen. Matthias Langer musste sich nach einer verspielten 10:2-Führung im ersten Satz, mit 2:3 geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz konnten sich beide Akteure des TTC 47 durchsetzen. Josef Langer gewann sein Einzel 3:1, Tobias Kauws 3:2.Im unteren Paarkreuz kam es sodann wieder zu einer Punkteteilung. Der stark aufspielende Felix Klöpper gewann deutlich mit 3:0. Daniel Ratmer musste sich in fünf Sätzen 2:3 geschlagen geben.

Der TTC versuchte sodann die 6:3 Führung auszubauen. Im oberen Paarkreuz unterlag zunächst Christopher Buschbeck mit 0:3. Das zweite Einzel von Matthias Langer musste nach einem Satz und zwei gespielten Punkten auf Grund einer Verletzung des Gegners beendet werden. Im mittleren Paarkreuz konnte sich der Routinier Josef Langer mit 3:2 durchsetzen. Tobias Kauws dagegen unterlag seinem Kontrahenten mit 1:3. Im unteren Paarkreuz gingen beide Spiele jeweils 0:3 verloren.

Das letzte entscheidende Doppel konnte nicht mehr ausgetragen werden, da auch hier der verletzte Spieler des TSC Dorsten beteiligt gewesen wäre. Das Doppel ging kampflos an die Gäste aus Bottrop.  Die Zweitvertretung des TTC 47 sicherte sich somit etwas glücklich ihren zweiten Saisonerfolg und geht nun erst einmal in eine dreiwöchige Pause.

TuS 09 Erkenschwick – TTC Bottrop 47 III 8:8
(Bezirksklasse)

Die Drittvertretung des TTC 47 war am Freitagabend zu Gast in Erkenschwick. Für den abwesenden Christian Borgstädt gesellte sich Spitzenspieler der vierten Mannschaft Tim Rosenberg dazu. In den Doppeln kamen die Bottroper nicht über ein 1:2 hinaus. Lediglich die Paarung Frenzel/Altunsaban konnte sich im Entscheidungssatz mit 13:11 durchsetzen.

Im oberen Paarkreuz konnte sich nur Florian Kellermann im fünften Satz durchsetzen. Im mittleren Paarkreuz mussten sich sowohl Wolfgang Frenzel, als auch Evgenij Bessonov geschlagen geben. Das untere Paarkreuz der 47er war somit unter Zugzwang. Sowohl Sercan Altunsaban, als auch Tim Rosenberg waren dem Druck gewachsen und setzten sich jeweils mit 3:1 gegen ihre Kontrahenten durch. Nach der ersten Runde stand es somit aus der Sicht der Bottroper 4:5.

Im oberen Paarkreuz setzte sich Andre Skrzypczyk sodann gegen seinen Gegner mit 3:1 durch. Auch  im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte aufgeteilt. Evgenij Bessonov triumphierte mit 3:0, wohingegen Wolfang Frenzel ebenso hoch unterlag. Auch in ihren zweiten Einzeln ließen sich Sercan Alstunsaban und Tim Rosenberg nicht aus der Fassung kriegen und holten an diesem Abend zusammen vier Einzelerfolge.

Die 47er hatte somit einen Unentschieden sicher und konnten im Abschlussdoppel befreit aufspielen. In diesem Unterlagen sie jedoch deutlich mit 0:3 und die Erkenschwicker und Bottroper teilten sich gerechterweise die Punkte. Am nächsten Spieltag ist der FC Schalke zu Gast und auch dort werden die 47er versuchen, wieder etwas zählbares mitzunehmen.

TTV DJK Herten/Disteln II – VfB Kirchhellen II 8:8
(Kreisliga)

Ein ausgeglichenes Spiel endete mit einer Punkteteilung, auch wenn sich der VfB Kirchhellen beim 8:6-Zwischenstand schon auf der Siegerstraße wähnte.

Punkte: Blass/Lammerding 1:1, Veutgen/Wilke 0:1, Josten/Gronski-Schaefer 0:1, Blass 1:1, Veutgen 1:1, Lammerding 2:0, Wilke 1:1, Josten 1:1, Gronski-Schaefer 1:1

PSV Recklinghausen III – VfB Kirchhellen III 9:5
(Kreisliga)

Recht ordentlich schlug sich der Kirchhellener Aufsteiger, stand aber mit leeren Händen da. Der starke Nieblich war zweimal erfolgreich, auch Olschewski konnte im oberen Paarkreuz punkten. Ab Brett drei gelang jedoch trotz heftiger Gegenwehr nur ein Punkt.

TTC Bottrop 47 V – BV Gladbeck-Rentfort 6:9
(1.Kreisklasse)

Im ersten Spiel der neuen Saison musste die fünfte Mannschaft der 47er in der ersten Kreisklasse gegen die Nachbarn aus Gladbeck eine äußerst knappe 6:9-Niederlage hinnehmen.

In den Doppeln lief es für die Bottroper dabei zunächst wie geplant, da durch die Paarungen Albert Winger/Andreas Gödeker und Mehmet Aksu/Berge Aydin gleich zwei der drei Eingangsdoppel gewonnen werden konnten.

In der folgenden erste Einzelrunde sollte es in jedem der drei Paarkreuze eine Punkteteilung geben. So war im oberen Paarkreuz Albert Trausch, im Mittleren Frank Pohlhaus und im unteren Paarkreuz Andreas Gödeker erfolgreich.

Mit einer knappen 5:4 Führung ging es für die 47er somit in die zweite Einzelrunde. In dieser sollte allerdings aus Sicht der Gastgeber nicht mehr allzu viel zusammenlaufen. Während Albert Winger und Berge Aydin sich ihren Gegnern jeweils knapp im Entscheidungssatz geschlagen geben mussten, war es nur noch Mehmet Aksu vergönnt seine Partie und somit auch sein erstes Spiel als fester Spieler einer Seniorenmannschaft zu gewinnen.

Somit stand am Ende eine durchaus knappe 6:9-Niederlage auf dem Papier. Am kommenden Sonntag treffen die Bottroper im ersten Derby der Saison auf den VfB Kirchhellen. Dort soll mit neuer Frische der erste Sieg der noch jungen Saison eingefahren werden.

DJK Olympia Bottrop III – VfB Kirchhellen IV 9:1
(1. Kreisklasse)

Chancenlos war der VfB Kirchhellen beim in Bestbesetzung angetretenen Derbygegner, während man selbst dreifachen Ersatz zu verkraften hatte. Aber auch in anderer Aufstellung hätte es wohl nicht zu mehr gereicht. Denn Ehrenpunkt holte Familie Riedel im Doppel.

TTC Bottrop 47 VI – VfB Kirchhellen V 7:3
(3. Kreisklasse)

Am zweiten Spieltag der dritten Kreisklasse konnte die sechste Mannschaft der 47er ihren ersten Saisonsieg und gleichzeitig den Derbysieg gegen den VfB Kirchhellen einfahren.

In den Eingangsdoppeln gab es zunächst eine Punkteteilung. Für die Gastgeber war dabei die Paarung Bastian Pawlinsky/Arda Demirel erfolgreich. In der ersten Einzelrunde gab es daraufhin im oberen Paarkreuz einen harten Schlagabtausch, in dem beide Spiele erst im Entscheidungssatz entschieden wurden. Während Bastian Pawlinsky seinen Gegner nach einem 0:2 Satzrückstand noch bezwingen konnte musste sich Henning Hansen seinem gegenüber höchst unglücklich in der Verlängerung des fünften Satzes geschlagen geben. Im unteren Paarkreuz konnten durch Arda Demirel und Tobias Gehmeyer allerdings zwei glatte Dreisatzerfolge eingefahren werden, wodurch die 47er mit 4:2 in Führung gehen konnten.

Im zweiten Einzeldurchgang lief es dann auch im oberen Paarkreuz für die Gastgeber. Henning Hansen, sowie Bastian Pawlinsky waren nun in der Lage ihre Einzel ohne größere Probleme zu gewinnen. Somit stand schon vor den letzten beiden Einzeln der Sieg für die Gastgeber fest. Durch eine Punkteteilung im unteren Paarkreuz, in dem Arda Demirel für die Bottroper punktete, wurde somit der 7:3 Endstand besiegelt.

Am kommenden Freitag steht gegen den TSSV Bottrop direkt das nächste Derby an, in dem die 47er ihren zweiten Sieg der Saison einfahren wollen.

VfB Kirchhellen VI – DJK Germania Lenkerbeck III 1:9
(3. Kreisklasse)

Stratmann/Albrecht überzeugten mit einem Dreisatzsieg im Doppel. Ansonsten konnten im gesamten Spiel aber nur zwei Sätze gewonnen werden.

Jugend: Nachwuchs mit Sieg und Remis

TTC Bottrop 47 – TTV Hervest-Dorsten 7:3
(Jungen, Kreisliga)

Im ersten Spiel der Saison konnten die 47er in der Jungen Kreisliga gegen den TTV Hervest-Dorsten direkt den ersten Sieg einfahren.

Im Eingangsdoppel wussten zunächst Philipp Hißmann und Arda Demirel glatt in drei Sätzen zu überzeugen.  In den Einzeln war es vor allem Neuzugang Lennart Helbing der mit seiner guten Leistung glänzen konnte. Er war in der Lage jedes seiner drei Einzel ohne Probleme in drei Sätzen zu gewinnen. Dazu konnte Arda Demirel zwei weitere Einzelpunkte beisteuern und auch Philipp Hißmann war in einem seiner Einzel erfolgreich.

Durch den Sieg setzen sich die Bottroper zunächst an die Spitze der Tabelle und wollen am kommenden Spieltag beim TTC Horst-Emscher erneut punkten.

TTC Bottrop 47 II – TTV Hervest-Dorsten II 5:5
(Jungen, Kreisklasse)

Im ersten Spiel der neuen Saison konnte die Reserve der 47er ein Unentschieden gegen den TTV Hervest-Dorsten erreichen.

In den Doppeln war die Paarung Muhammed Güngör/Yusuf Güngör für die 47er erfolgreich. In den Einzeln punkteten Muhammed Güngör (2:0), sowie Mustafa Zreik und Can Hoffmann (beide 1:1).

Am nächsten Spieltag treffen die Bottroper auf den SG Suderwich und wollen gegen diesen den ersten Sieg der noch jungen Saison einfahren.

Texte: Felix Klöpper und Tobias Kauws (TTC 47), Ralph Stenzel (VfB Kirchhellen)

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 1 plus 9.