bottrop.sport

47er beenden ihre Durststrecke

Erster Sieg nach zuletzt vier Niederlagen in der Bezirksliga

Nach vier Niederlagen in Serie konnte die Reserve des TTC 47 Bottrop ihre Durststrecke beenden und gegen den TuB Bocholt gewinnen. Erfolgreich waren auch die dritte, vierte und sechste Mannschaft.

Die TTC-Reserve beendete ihre Durststrecke. Foto: TTC 47

TuB Bocholt – TTC Bottrop 47 II 2:9
(Bezirkskliga)

Nach einer viel zu langen Durststrecke war die Reserve der Bottroper nach vier Niederlagen in Folge am Freitag in der Lage einen ungefährdeten 9:2-Sieg gegen das Schlusslicht der Tabelle einzufahren.

Dabei sah es in den Doppeln zunächst wie so oft eher schmeichelhaft aus. Durch nur einen Sieg durch die Paarung Matthias Langer/Daniel Ratmer gerieten die Bottroper nämlich zunächst mit 1:2 in Rückstand. In den folgenden Einzeln zeigten die 47er dann allerdings ihre Klasse, sodass kein einziges Spiel mehr verloren gehen sollte. Im oberen Paarkreuz konnten dabei Christopher Buschbeck und Matthias Langer jeweils gleich zweimal punkten. Die weiteren Einzelsiege erzielten Felix Klöpper, Tobias Kauws, Daniel Ratmer, sowie Ersatzspieler Evegnij Bessonov.

TTC Horst-Emscher – TTC Bottrop 47 II 9:6
(Bezirskliga)

Nach dem Erfolg am Vortag gegen Bocholt wollte die Reserve der 47er auch gegen Horst-Emscher überzeugen. Gegen den Tabellennachbarn aus Gelsenkirchen kam man allerdings nicht über eine 6:9-Niederlage hinaus.

Wieder einmal waren es die Doppel, die den Bottropern zu Beginn der Partie zu schaffen machten. Durch zwei Fünfsatz- und eine Viersatzniederlage startete man mit dem denkbar schlechtesten Ergebnis in die Einzel. In diesen sollte es in allen drei Paarkreuzen eine Punkteteilung geben, wobei Christopher Buschbeck im oberen und Tobias Kauws im mittleren Paarkreuz erfolgreich war. Im unteren Paarkreuz konnte derweil Ersatzspieler Sercan Altunsaban in vier Sätzen überzeugen.In der zweiten Einzelrunde waren Matthias Langer und Christopher Buschbeck in der Lage beide Einzel im oberen Paarkreuz zu Gunsten der Bottroper zu entscheiden, wodurch der Rückstand beim Stand von 5:6 zum ersten Mal auf nur einen Zähler verkürzt wurde. Durch eine erneute Punkteteilung im mittleren Paarkreuz, bei der dieses Mal Felix Klöpper erfolgreich war, konnte der Spielstand bei einem Punkt Rückstand gehalten werden. Da allerdings im unteren Spielkreuz beide Spiele in vier und fünf Sätzen verloren gingen, wurde nach etwa drei Stunden Spielzeit der 9:6-Endstand für die Gastgeber besiegelt.

Durch die Niederlage stehen die 47er nur noch einen Platz vor dem Relegationsplatz gegen den Abstieg und wollen diesen Abstand am kommenden Samstag gegen den VFL Ahaus unbedingt wieder ausbauen.

TST Buer-Mitte III – TTC Bottrop 47 III 4:9
(Bezirksklasse)

Im achten Spiel der Saison traf die dritte Mannschaft des TTC Bottrop 47 um Kapitän Sercan Altunsaban auf die dritte Mannschaft des TST Buer-Mitte.

In den Doppeln war zunächst nur die Paarung Florian Kellermann/ Christian Borgstädt mit 3:0 erfolgreich. Im oberen Paarkreuz ließen die Bottroper nichts anbrennen. Sowohl Florian Kellermann (3:1), als auch Andre Skrzypczyk (3:1) konnten ihre Spiele siegreich gestalten. Im mittleren Paarkreuz setzte sich Evgenij Bessonov mit 3:0 gegen seinen Gegner durch. Auch im unteren Paarkreuz behielten die Bottroper die Oberhand. Hier siegten Kapitän Sercan Altunsaban (3:0) und Wolfgang Frenzel (3:2). Die zwei Spitzenspieler der Bottroper waren auch in der zweiten Spielrunde nicht zu bezwingen und gewannen mit 3:1 (Florian Kellermann) und 3:2 (Andre Skrzypczyk). Den Siegpunkt zum 9:4 holte Evgenij Bessonov mit einem 3:2-Erfolg.

Die Bottroper behalten somit die Tabellenspitze und werden im kommenden Spiel gegen die zweite Mannschaft aus Buer-Mitte versuchen, diese zu verteidigen.

TTC Bottrop 47 IV – DJK Germania Lenkerbeck II 9:6
(Kreisliga)

Die vierte Mannschaft des TTC Bottrop 47 hatte am Samstagabend die zweite Mannschaft der DJK Lenkerbeck bei sich zu Gast. In den Doppeln bewiesen die Bottroper wahre Nervenstärke und gewannen alle Doppel mit zwei Punkten Unterschied im fünften Satz. Siegreich waren dabei die Kombinationen Jannik Lüger/Nico Wolf, Gregor Maxner/Volker Aust und Jörg Brinkmann/Albert Winger.

Der erste weitere Punkte folgte dann allerdings erst wieder im mittleren Paarkreuz durch Gregor Maxner (3:2). Im unteren Paarkreuz konnte sich Albert Winger  nach einem spannenden Spiel mit 3:1 durchsetzen. In der zweiten Spielrunde punktete im oberen Paarkreuz für die Bottroper Nico Wolf mit 3:1. Der stark aufspielende Gregor Maxner konnte auch sein zweites Einzel positiv gestalten und bezwang seinen Kontrahenten deutlich mit 3:0. Den 9:6-Endtstand sicherte dann das untere Paarkreuz mit zwei überzeugenden Siegen durch Albert Winger (3:0) und Volker Aust (3:2).

Am nächsten Spieltag sind die Bottroper bei der Mannschaft vom TTV Hervest Dorsten zu Gast und werden mit einem Sieg versuchen, sich auf einen Relegationsplatz zu befördern.

TuS Falke Gelsenkirchen – TTC Bottrop 47 V 9:3
(1.Kreisklasse)

Am Freitagabend war die fünfte Mannschaft des TTC Bottrop 47 bei den Sportskameraden des TUS Falke Gelsenkirchen zu Gast.

In den Doppeln konnte sich zunächst nur die Kombination Albert Trausch/ Frank Pohlhaus durchsetzen (3:1). Im oberen Paarkreuz gab es für die Bottroper an diesem Spieltag nichts zu holen. Der erste Einzelsieg für die Bottroper wurde von Alexander Kristan (3:1) nach Hause gebracht. Berge Aydin unterlag seinem Kontrahenten knapp mit 2:3. Im weiteren Verlauf konnten die Bottroper nur noch ein weiteres Einzel für sich entscheiden. Siegreich war hier Andreas Gödecker (3:1).

Nach einer Siegesserie von fünf Spielen ohne Niederlage war es der erste Punktverlust der Bottroper. Im kommenden Spiel gegen die Sportsfreunde vom DJK Olympia Bottrop wollen die 47er wieder in die Spur finden.

ETG Recklinghausen VI – TTC Bottrop 47 VI 0:10
(3.Kreisklasse)

Im vorletzten Spiel der Hinserie war die sechste Mannschaft des TTC Bottrop 47 bei ETG Recklinghausen zu Gast. Das Spiel entpuppte sich als Start-Ziel-Sieg der Bottroper. Die 47er gewannen zunächst beide Eingangsdoppel durch Bastian Pawlinsky/Lennart Helbing und Henning Hansen/Tobias Gehmeyer jeweils mit 3:0. Im weiteren Spielverlauf verloren die 47er nur noch einen Satz und setzten sich nach knapp eineinhalb Stunden mit 10:0 und 30:1 Sätzen gegen ihre Kontrahenten durch. Im letzten Spiel der Hinserie werden die Bottroper versuchen, ein ähnlich deutliches Ergebnis zu erzielen.

Jugend:

VfB Kirchhellen – TTC Bottrop 47 3:7
(Jungen, Kreisliga)

Im Spitzenspiel der Jungen Kreisliga konnten die 47er das Derby gegen den VfB Kirchhellen mit 7:3 gewinnen und bleiben mit zwei Spielen weniger in Lauerstellung hinter den Nachbarn. Nachdem zunächst das Eingangsdoppel durch Philipp Hißmann und Arda Demirel gewonnen werden konnten zeigten die 47er eine geschlossen Mannschaftsleistung, da Lennart Helbing, Arda Demirel sowie Philipp Hißmann jeweils zwei Einzelsiege zum 7:3-Endstand beitragen konnten. Am kommenden Wochenende treffen die 47er auf den TTV GW Schultendorf. Mit einem deutlichen Sieg könnte dann die Tabellenführung übernommen werden.

TTG Bottrop 75 – TTC Bottrop 47 II 10:0
(Jungen, Kreisklasse)

In der Jungen Kreisklasse mussten die 47er im Derby gegen den TTG Bottrop 75 mächtig Leergeld zahlen. Bei der bitteren 0:10-Niederlage war es lediglich Kubilay Gökgöz vergönnt einen Ehrensatz für die Gäste zu gewinnen. TTG festigt somit seinen zweiten Platz in der Tabelle. In der kommenden Woche wollen die 47er gegen den Tabellenführer Schultendorf aus Gladbeck besser darstehen.

Text: Tobais Kauws & Felix Klöpper (TTC 47)

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 1 und 6?