bottrop.sport

Aufsteiger bezwingt den TUSEM

Volle Halle und viele Erfolge beim TTC 47 zum Start in die Saison

In der Verbandsliga setzte es für den TTC Bottrop 1947 zum Auftakt eine Niederlage, dafür feierte die Zweitvertretung bei ihrem Einstand in der Bezirksliga einen tollen Erfolg über den TUSEM Essen. Auch die dritte, vierte und fünfte Mannschaft waren erfolgreich.

Volle Halle zum Saisonstart: Drei Mannschaften gingen vor Heimpublikum auf Punktejagd.

TTC Bottrop 47 – Kempener LC 4:9
(Verbandsliga)

Im ersten Spiel der neuen Saison musste das Aushängeschild des TTC 47 eine deutliche 4:9-Niederlage hinnehmen. Somit ging auch das dritte Spiel gegen den Kempener LC verloren.

Bereits in den Doppeln gerieten die 47er mit 1:2 ins Hintertreffen. Lediglich das die Paarung Christopher Riedel/Matthias Langer konnte einen 3:1-Sieg einfahren. In den Einzeln konnte im oberen Paarkreuz zunächst Christopher Riedel mit einem klaren 3:0-Sieg überzeugen. Allerdings gingen alle weiteren Spiele in der ersten Einzelrunde verloren, wodurch der TTC einem 2:7-Rückstand hinterherlaufen musste. In der zweiten Einzelrunde konnte Thomas Nawarecki im oberen Paarkreuz sein Einzel mit 3:1 gewinnen und auch Matthias Langer wusste im mittleren Paarkreuz mit einem Sieg zu überzeugen. Doch durch einen Sieg im zweiten Einzel des mittleren Paarkreuzes konnten die Gegner aus Kempen den neunten Punkt einfahren und den 9:4-Sieg besiegeln.

Am kommenden Spieltag in zwei Wochen trifft das Aushängeschild der 47er auf den TB Beckhausen, der ebenfalls sein Auftaktspiel verloren hat. Hier will der TTC 47 dann die ersten Zähler in der Verbandsliga einfahren.

Felix deHond war mit der Reserve erfolgreich. Foto: TTC 47

TTC Bottrop 47 II – TUSEM Essen 9:7
(Landesliga)

Im ersten Spiel in der Landesliga konnte die „Zweite“ einen überraschenden 9:7-Sieg einfahren. Dabei überzeugte das Team vor allem in den Doppeln.

Zu Beginn wussten die Paarungen Matthias Woort/Tobias Kauws und Daniel Ratmer/Josef Langer mit ungefährdeten 3:0-Siegen zu überzeugen, wodurch man mit 2:1 in Führung lag. In den Einzeln konnte Josef Langer zunächst im oberen Paarkreuz einen knappen Sieg in fünf Sätzen einfahren und auch das mittlere Paarkreuz konnte durch zwei Siege von Felix Klöpper und Felix deHond überzeugen. Mit einer 5:2-Führung ging es also in das untere Paarkreuz. Hier mussten allerdings zwei knappe Niederlagen in fünf Sätzen verkraftet werden, sodass das Spiel nahezu komplett ausgeglichen mit einer 5:4-Führung für die 47er in die zweite Einzelrunde ging. In dieser konnte im oberen Paarkreuz zunächst Matthias Woort mit 3:1 gewinnen und die Führung bei 6:5 halten. Da im mittleren Paarkreuz beide Spiele verloren gingen musste das untere Paarkreuz den TTC zurück in die Erfolgsspur bringen. Dies gelang durch Siege von Daniel Ratmer und Tobias Kauws, wodurch bei einer 8:7-Führung das Abschlussdoppel erreicht wurde. Angefeuert von den vielen Zuschauern konnte dieses durch die Paarung Matthias Woort/Tobias Kauws gewonnen werden.

Durch den 9:7-Sieg blicken die 47er mit Zuversicht nach vorne, auch wenn die „Zweite“ in zwei Wochen gegen den MTG Horst der klare Außenseiter ist.

TTC Bottrop 47 III – TST Buer-Mitte II 9:2
(Bezirksklasse)

Im ersten Pflichtspiel der neuen Saison konnte das Bezirksklassen-Team des TTC vor heimischer Kulisse einen nie gefährdeten 9:2-Sieg einfahren.

Maßgeblich für diesen Erfolg waren die Doppelbegegnungen, von denen alle drei souverän mit 3:0 gewonnen werden konnten. Hierbei triumphierten die Paarungen Andre Skrzypczyk/Jannik Lüger, Florian Kellermann/Sercan Altunsaban sowie Evgenij Bessonov/Albert Trausch. Mit der Führung im Rücken ließen die Spieler der 47er auch in den anschließenden Einzelbegegnungen keine Zweifel am späteren Sieg aufkommen. Angeführt von den beiden Spitzenspielern Skrzypczyk und Kellermann (je 2:0), konnten auch Lüger und Altunsaban (je 1:0) ihre Spiele gewinnen und zum Gesamterfolg beitragen.

In zwei Wochen gastiert die dritte Mannschaft des TTC MJK Herten, die ebenfalls ihr Auftaktspiel gewinnen konnte, in der Sportstätte der Hauptschule Lehmkuhle.

DJK Olympia Bottrop II – TTC Bottrop 47 IV 5:9
(Kreisliga)

Am späten Freitagabend konnte sich die vierte Mannschaft des TTC belohnen und mit einem Derbysieg in die neue Saison starten. So gelang gegen die neue Mannschaft des ehemaligen TTC-Spielers Marcel Hoffmann ein verdienter 9:5-Auswärtserfolg.

Bereits in den Doppelbegegnungen deutete sich an, dass dieses Meisterschaftsspiel ein umkämpftes und spannendes werden würde. Von den drei Doppelpartien, die alle im Entscheidungssatz entschieden wurden, konnte lediglich das Spitzendoppel Gregor Maxner/Detlev Spicker die Oberhand behalten. Trotz des knappen Rückstands ließen sich die Spieler des TTC nicht entmutigen und zeigten in den Einzelpartien ihre spielerische Überlegenheit. Hierbei spielten Kevin Hurnik, Nico Wolf, Albert Trausch (je 2:0) sowie Albert Winger (1:0) und Detlev Spicker (1:1) groß auf und wiesen die Gegner in die Schranken.

Somit konnte das Kreisliga-Team der 47er gegen die durchaus favorisierten Spieler aus der Boy einen unerwarteten, aber verdienten Saisonsieg und einen Einstand nach Maß in die neue Spielzeit feiern.

FC Schalke 04 V – TTC Bottrop 47 V 1:9
(2.Kreisklasse)

Mit einem deutlichen Auswärtserfolg in Gelsenkirchen startete die fünfte Mannschaft des TTC in die neue Spielzeit. Von einem derart klaren Auftaktsieg konnte man sowohl vor dem Spiel, als auch nach den gespielten Anfangsdoppeln nicht ausgehen. Obwohl die Doppelbegegnungen umkämpft waren, konnten sich die Paarungen Frank Pohlhaus/Alexander Kristan sowie Karl-Heinz Grosse-Wilde/Tobias Gehmeyer durchsetzen und eine 2:1-Führung erspielen. In den anschließenden Einzelpartien spielten die Spieler der fünften Mannschaft wie entfesselt auf und zeigten den Gastgebern die Grenzen auf. Angeführt von Spitzenspieler Frank Pohlhaus (2:0), zeigten sich auch Alexander Kristan, Mehmet Aksu, Sebastian Pawlinsky, Karl-Heinz Grosse-Wilde und Tobias Gehmeyer (je 1:0) von ihrer besten Seite und verhalfen zum nie gefährdeten Erfolg.

In zwei Wochen gastiert die Fünftvertretung bei der vierten Mannschaft der DJK Olympia Bottrop und hofft auf einen Derbysieg.

Niederlagen gegen den Schalker Nachwuchs

FC Schalke 04 – TTC Bottrop 47 10:0
(Jungen-Bezirksliga)

Im ersten Spiel der Saison musste die Jugendmannschaft in der Bezirksliga eine bittere 0:10-Niederlage gegen den FC Schalke 04 hinnehmen. Lediglich Berge Aydin war in der Lage seinen Gegner in den fünften Satz zu zwingen, konnte sich in diesem allerdings nicht durchsetzen. Im kommenden Spiel trifft das Jugendteam auf Schultendorf und hofft auf die ersten Punkte in der neuen Saison.

TTV Hervest-Dorsten II – TTC Bottrop 47 II 3:7
(Jungen-Kreisklasse)

Im ersten Spiel in der Jungen Kreisklasse konnten die 47er einen 7:3 Erfolg einfahren. Angeführt vom stark aufspielenden Cedric Appiah, der in keinem seiner drei Spiele auch nur einen Satz verlor, konnten die 47er bereits zu Beginn der Partie durch die Doppel Cadric Appiah/Kubilay Gökgöz und Muhammed Güngör/Yusuf Güngor mit 2:0 in Führung gehen.  In den Einzeln siegten Cedric Appiah (2:0), sowie Yusuf Güngör, Muhammed Güngor und Kubilay Gökgöz (alle 1:1)

FC Schalke 04 II - TTC Bottrop 47 10:0
(Schüler-Kreisklasse)

Im ersten Spiel der Saison musste die Schülermannschaft eine bittere 0:10-Niederlage hinnehmen. Lediglich Jannes Petrasch war in der Lage in seinen Spielen vier Sätze zu gewinnen. Am kommenden Spieltag treffen die 47er im Derby auf den TTG Bottrop und hoffen auf eine weitaus bessere Ausbeute als gegen die Schalker.

Texte: Felix Klöpper und Tim Rosenberg

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 2 plus 6.