bottrop.sport

Bittere Niederlage im Derby

Der TTC 47 Bottrop unterliegt im Verbandsligaduell gegen die DJK Olympia

Gleich zum Start der Rückrunde kam es für den TTC 47 Bottrop zum Derby gegen Olympia Bottrop. Dabei revanchierten sich die Boyer für die Hinspielniederlage und gingen mit einem 9:3 als Sieger von den Platten. Erfolge verbuchten die zweite und die vierte Mannschaft.

DJK Olympia Bottrop – TTC Bottrop 47 9:3
(Verbandsliga)

Im ersten Spiel der Rückrunde musste das Aushängeschild der 47er eine bittere Niederlage in der Verbandsliga hinnehmen. Das in der Hinrunde noch gewonnen Derby gegen die DJK Olympia Bottrop ging klar mit 3:9 verloren.

Dabei gerieten die Gäste vom alten Südring bereits in den Doppeln in Rückstand, da nur die Paarung Felix deHond/Dennis Schutin einen Sieg einfahren konnte.

In den Einzeln lief es dann zunächst nicht besser, da im oberen Paarkreuz beide Spiele verloren gingen. Durch Siege von Felix deHond im mittleren und Dennis Schutin im unteren Paarkreuz konnte der Rückstand zur Halbzeit allerdings auf 3:6 aus Sicht der 47er eingedämmt werden. Im folgenden machten die Boyer dann allerdings kurzen Prozess und gewannen die ersten drei Einzel der zweiten Einzelrunde und stellten somit den 9:3-Endstand her.

Die Niederlage ist für die 47er zwar kein Beinbruch, tut aber trotzdem weh. Im kommenden Spiel wollen die Bottroper dies natürlich wieder gut machen, stehen aber gegen den Tabellenersten vor einer schwierigen Aufgabe.

SV Westfalia Gemen – TTC Bottrop 47 II 5:9
(Bezirksliga)

Die Reserve der 47er erwischt am ungeliebten Sonntagmorgen einen guten Start in die Rückrunde. Das Spiel in der Bezirksliga gegen Gemen konnte mit 9:5 gewonnen werden.

Dabei gerieten die Bottroper allerdings zunächst mit 1:2 in Rückstand, da nur die Paarung Josef Langer/Thomas Nawarecki einen Sieg einfahren konnte.

In der folgenden ersten Einzelrunde gab es zunächst zwei Niederlagen im oberen Paarkreuz, sodass die 47er beim Stand von 1:4 bereits gehörig unter Druck standen. Durch sechs aufeinander folgende Einzelsiege von Florian Kellermann und Christian Golz im unteren, Thomas Nawarecki und Josef Langer im oberen sowie Sascha Cadeddu und Tobias Kauws im mittleren Paarkreuz konnte der Spielstand allerdings auf ein 7:4 aus Sicht der Bottroper gedreht werden. Durch zwei abschließende Siege von Tobias Kauws und Christian Golz wurde dann schließlich der 9:5-Endstand hergestellt.

Am kommenden Spieltag kommt es zum vereinsinternen Derby zwischen der zweiten und dritten Mannschaft der 47er, bei dem die Zweite als leichter Favorit ins Rennen geht.

TTC Bottrop 47 III – DJK TTG Gladbeck-Süd 7:9
(Bezirksliga)

Zum Beginn der Rückrunde musste die „Dritte“ der 47er eine knappe Niederlage gegen Gladbeck-Süd hinnehmen. Das Spiel in der Bezirksliga wurde knapp mit 7:9 verloren.

In den Doppeln gerieten die Gastgeber zunächst in Rückstand, da sich nur die Paarung Andre Skrzypczyk/Daniel Ratmer durchsetzen konnte. Danach kam es zu einer ausgeglichenen Partie, sodass es im mittleren und im oberen Paarkreuz zu einer Punkteteilung kam. Dabei siegten Andre Skrzypczyk und Daniel Ratmer aus Sicht der Bottroper. Durch zwei Siege im unteren Paarkreuz durch Evgenij Bessonov und Wolfgang Frenzel, konnten die 47er sogar zur Halbzeit mit 5:4 in Führung gehen. Da sich in der zweiten Einzelrunde allerdings nur noch Daniel Ratmer und Evgenij Bessonov gegen ihre Gegner durchsetzen konnten, ging es beim Stand von 7:8 in das alles entscheidende Abschlussdoppel. Da dieses allerdings mit 1:3 verloren ging, mussten die 47er den Gegnern aus Gladbeck zum knappen 9:7-Erfolg gratulieren.

TTC Bottrop 47 IV – SV Altendorf-Ulfkotte 9:4
(Kreisliga)

Im ersten Spiel der Rückrunde traf die vierte Mannschaft des TTC Bottrop 47 auf den SV Altendorf-Ulfkotte.

In den Eingangsdoppeln konnten sich die Bottroper eine 2:1-Führung erspielen. Siegreich waren hierbei Albert Trausch/ Gregor Maxner (3:0) und Lennart Helbing/ Philipp Hißmann (3:2). In oberen Paarkreuz konnte sich Spitzenspieler Albert Trausch zweimal durchsetzen (3:0, 3:1) und legte den Grundstein für den Bottroper 9:4-Erfolg. Weitere Punkte holten Felix Klöpper (3:1), Gregor Maxner (3:0, 3:0), Albert Winger (3:2) und Philipp Hißmann (3:1).

Am kommenden Spieltag trifft die vierte Mannschaft auf den Erstplatzierten des VFL Hüls. Auch hier wollen die Bottroper versuchen, den Anschluss nach oben nicht zu verlieren.

TTC Bottrop 47 V – VfB Kirchhellen III 8:8
(1.Kreisklasse)

Im ersten Spiel der Rückserie kam es in der 1. Kreisklasse direkt zu einem Stadtderby zwischen dem TTC Bottrop 47 und dem VFB Kirchhellen.

In den Doppeln zogen die 47er den Kürzeren und gingen in die Einzelrunde mit einem 1:2-Rückstand. Siegreich war lediglich die Paarung Bastian Pawlinsky/ Thomas Strugar (3:0). In den folgenden 12 Einzeln teilten sich die beiden Bottroper Teams die Punkte, sodass es vor dem alles entscheidenden Schlussdoppel aus Sicht der 47er 7:8 zu stand. Punkte für die Bottroper holten Bastian Pawlinksy (3:1, 3:2),Volker Aust (3:2), Thomas Strugar (3:1), Wolfgang Preisner (3:2) und Tobias Gehmeyer (3:2). In der letzten Doppelbegegnung des Abends konnten sich die Paarung der 47er (Bastian Pawlinsky/ Thomas Strugar) mit 3:2 ein durchsetzen. Aus der Sicht von beiden Mannschaften war es ein gerechtes Unentschieden. Im kommenden Spiel gegen Marl-Hüls wollen die Bottroper erneut punkten.

Jugend: Niederlage gegen Herten/Disteln

Am ersten Spieltag der Rückrunde traf die Schülermannschaft des TTC Bottrop 47 auf die Mannschaft des TTV DJK Herten/Disteln. Im Eingangsdoppel konnte sich die Paarung Yusuf Güngör/ Fabio Terzici (3:1) durchsetzen. In den folgenden Einzeln behielten die Gastgeber aus Herten jedoch die Überhand und erkämpften sich einen 6:4-Erfolg. Punkte für die Bottroper holte hierbei noch Yusuf Güngör (3:0, 3:0, 3:1). Im kommenden Spiel treffen die Bottroper auf den Tabellennachbarn Schultendorf.

Texte: Felix Klöpper und Tobias Kauws (TTC 47)

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 4 und 9.