bottrop.sport

Die „Dritte“ schlägt Schalke

Fünf von sechs Punkten nach drei Spieltagen für den TTC 47

Auch auf Bezirks- und Kreisebene wurde am Wochenende aufgeschlagen. Die „Dritte“ des TTC 47 gewann in der Bezirksklasse gegen Schalke mit 9:5. Licht und Schatten derweil beim VfB Kirchhellen.

TTC Bottrop 47 III – FC Schalke 04 9:5
(Bezirksklasse)

Am dritten Spieltag der noch jungen Saison war bei der Drittvertretung des TTC 47 die Mannschaft aus Schalke zu Gast.

In den Doppeln konnten sich die Bottroper eine 2:1-Führung erspielen. Erfolgreich waren dabei die Paarungen Andre Skrzypczyk/ Evgenij Bessonov und Wolfgang Frenzel/ Sercan Altunsaban.

Im oberen Paarkreuz kam es sodann zu einer Punkteteilung. Florian Kellermann konnte seinen Gegner 3:1 niederringen, wohingegen Andre Skrzypczyk sich im Entscheidungssatz mit 11:13 geschlagen geben musste. Im mittleren Paarkreuz konnten dann sowohl Evgenij Bessonov mit einem 3:2 als auch Wolfgang Frenzel mit einem 3:1, zwei weitere Spiele für die 47er gewinnen. Im unteren Paarkreuz konnte zunächst Sercan Altunsaban mit 3:0 einen weiteren Punkt hinzusteuern. Ersatzspieler Gregor Maxner unterlag seinem Kontrahenten mit 1:3 und so stand es nach der ersten Spielrunde 6:3 für die Mannschaft aus Bottrop.

In der zweiten Spielrunde gab es im oberen Paarkreuz wieder eine Punkteteilung. Diesmal konnte jedoch Andre Skrzypczyk sein Spiel knapp mit 3:2 gewinnen während Florian Kellermann im fünften Satz unterlag. Evgenij Bessonov konnte auch in seinem zweiten Einzel auftrumpfen und bezwang seinen Gegner mit 3:1. Trotz einer 2:0-Führung konnte Wolfang Frenzel sein Spiel nicht nach Hause bringen und musste seinem Gegner nach fünf Sätzen zum Sieg gratulieren. Punktegarant Sercan Altunsaban konnte den 9:5-Sieg dann aber perfekt machen und besiegte seinen Gegner mit 3:0.

Die Drittvertretung der 47er hat nach drei Spielen fünf von sechs möglichen Punkten gesammelt, befindet sich weiter auf Erfolgskurs und will auch im nächsten Spiel gegen die Mannschaft aus Beckhausen punkten.

VfB Kirchhellen III – VfL Hüls 1:9
(Kreisliga)

Trotz ausgeglichenem Spielverlauf musste der VfB Kirchhellen gegen den Tabellennachbarn eine Klatsche einstecken, weil alle vier Fünfsatzspiel verloren gingen, was den Widerstand brach. Der Ehrenpunkt gelang dem Doppel Fischer/Hanßen.

TTC MJK Herten IV – TTC Bottrop 47 IV 4:9
(Kreisliga)

In der Kreisliga konnten die 47er im zweiten Spiel der Saison den zweiten Sieg einfahren. Gegen den MJK Herten stand aus Sicht der Bottroper am Ende ein 9:4-Erfolg.

In den Doppeln konnten dabei zunächst die Paarungen Tim Rosenberg/Jannik Lüger, sowie Gregor Maxner/Albert Trausch überzeugen. In der folgenden ersten Einzelrunde kam es in jedem der drei Paarkreuze eine Punkteteilung. Für die Bottroper war dabei Tim Rosenberg im oberen, Gregor Maxner im mittleren und Alber Trausch im unteren Paarkreuz überzeugen. Mit einer 5:4 Führung für die Bottroper ging es also in die zweite Einzelrunde. In dieser konnten die Bottroper ihr volles Potential ausschöpfen und zunächst im oberen Paarkreuz durch Tim Rosenberg und Jannik Lüger beide Spiele für sich entscheiden. Das auch im mittleren Paarkreuz durch Nico Wolf und Gregor Maxner beide Spiele gewonnen werden konnten war der 9:4 Sieg für die Bottroper unter Dach und Fach.

Am kommenden Spieltag kommt es zum Derby mit den TSSV Bottrop der nach Spieltagen an der Spitze der Tabelle steht. Die 47er wollen dennoch alles geben um nach Möglichkeit die Punkte mit nach Hause zu nehmen.

TTV Suderwich – TTC Bottrop 47 V 2:9
(1. Kreisklasse)

Die fünfte Mannschaft des TTC Bottrop 47 war am Wochenende bei den Sportskameraden aus Suderwich zu Gast. Nach zwei Niederlagen wollte die Mannschaft um Kapitän Andreas Gödecker endlich etwas Zählbares mitnehmen.

In den Doppeln konnten sich die 47er nach hartem Kampf zwei Fünf-Satz-Krimis mit 12:10 sichern. Erfolgreich waren dabei die Kombinationen Albert Trausch/ Andreas Gödecker und Mehmet Aksu/ Berge Aydin.

Im oberen Paarkreuz konnten zwei weitere Spiele für die Bottroper entschieden werden. Spitzenspieler Albert Trausch siegte knapp mit 3:2, Frank Pohlhaus mit 3:1. Im weiteren Spielverlauf konnte Kapitän Gödeker seine Leistung aus dem Doppel bestätigen und einen 3:1 Erfolg für die 47er verbuchen. Jungtalent Mehmet Aksu musste nach spannenden Ballwechseln seinem Gegner zu einem 3:2 Sieg gratulieren. Im unteren Paarkreuz konnten Berge Aydin und Ersatzspieler Henning Hansen jeweils knapp mit 3:2 gewinnen und brachten die Bottrop damit 7:2 in Führung.

Das obere Paarkreuz der 47er erledigte den Rest und holte durch Albert Trausch (3:1) und Frank Pohlhaus (3:2) die letzten zwei benötigten Punkte zum 9:2-Erfolg.

Beflügelt durch den ersten Sieg, will die Fünftvertretung der Bottroper im nächsten Spiel in der heimischen Halle gegen Suderwich erneut Punkten.

TSSV Bottrop VIII – TTC Bottrop 47 VI 3:7
(3. Kreisklasse)

In der 3. Kreisklasse stand am dritten Spieltag ein Bottroper Derby an. Die sechste Mannschaft der 47er war beim TSSV Bottrop zu Gast.

In den Doppeln konnten sich zunächst die Gäste durchsetzen. Die Paarung Bastian Pawlinsky/ Thomas Strugar gewann 3:2 und Henning Hansen/ Tobias Gehmeyer bezwangen ihre Gegner 3:0

Im oberen Paarkreuz kam es dann zu einer Punkteteilung zwischen den Akteuren. Henning Hansen gewann deutlich mit 3:0, wohingegen Bastian Pawlinsky seinem jungen Kontrahenten mit 2:3 unterlag. Im unteren Paarkreuz konnte die Spieler Thomas Strugar und Tobias Gehmeyer zwei ungefährdete 3:0 Erfolge für die Gäste aus 47 verbuchen.

In der zweiten Spielrunde gab es erneut eine Punkteteilung im oberen Paarkreuz. Diesmal konnte sich jedoch Henning Hansen mit 3:0 durchsetzen und Bastian Pawlinsky unterlag mit 1:3. Thomas Strugar konnte auch in seinem zweiten Einzel seine starke Form konservieren und siegte 3:1 gegen seinen Kontrahenten. Tobias Gehmeyer fand in seinem zweiten Einzel jedoch nicht zu seinem Spiel und unterlag mit 1:3. Am Ende des Tages stand somit ein 7:3 Erfolg auf Seiten des TTC Bottrop 47.

Am nächsten Spieltag wird es erneut zu einem Derby kommen. Dann gegen die Jungs vom TTG Bottrop 75 und auch hier werden die 47er versuchen, die Oberhand zu behalten.

TB Beckhausen IV - VfB Kirchhellen VI 7:3
(3. Kreisklasse)

Der VfB Kirchhellen kam erst in Fahrt, als es schon aussichtslos 0:6 stand. Doch dann erwies man sich als ebenbürtiger Gegner, dem durch Reiterer, Hoffmann und Albrecht noch Ergebniskosmetik gelang.

VfB Kirchhellen V – TTC Horst-Emscher VI 8:2
(3. Kreisklasse)

Wenig gentlemanlike benahm sich die „Fünfte“, die dem Gelsenkirchener Damenteam keine Chance ließ.

VfB Kirchhellen IV – DJK Gladbeck-Süd III 3:9
(1. Kreisklasse)

Einen großen, zum Teil schmerzhaften Kampf bot der VfB den Gladbeckern mit sieben Fünfsatzspielen, doch die Verletzungen von Wehner – der sogar aufgeben musste – und Stenzel führten endgültig zum KO., der sich nach zahlreichen knappen Niederlagen schon angebahnt hatte. Die Punkte holten Olschewski/Wehner, Tim Riedel und Stenzel.

Texte: TTC 47, VfB Kirchhellen

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 1 und 7?