bottrop.sport

Die „Vierte“ setzt sich an die Spitze

In der Verbandsliga muss der TTC 47 weiter auf die ersten Punkte warten

In der Verbandsliga muss der TTC Bottrop 1947 weiter auf den ersten Sieg waren. Gegen Beckhausen setzte es eine knappe 7:9-Niederlage. Auch die Zweitvertretung hatte diesmal kein Glück. Sie unterlag deutlich in Horst. Erfolge verbuchten dagegen die vierte und fünfte Mannschaft.

Christopher Riedel punktete im Einzel und Doppel. Foot: TTC 47

TB Beckhausen – TTC Bottrop 47 9:7     
(Verbandsliga)

In Beckhausen musste sich die 1. Mannschaft am Sonntagmorgen knapp mit 7:9 geschlagen geben. Zu Beginn der Partie konnte nur das Doppel Christopher Riedel/Matthias Langer seine Partie knapp in fünf Sätzen gewinnen. So ging es für die 47er mit einem 1:2-Rückstand in die erste Einzelrunde. Hier konnte Christopher Riedel im oberen Paarkreuz in drei glatten Sätzen überzeugen und auch Matthias Langer konnte im mittleren Paarkreuz seine Partie in vier Sätzen gewinnen. Nach Punkteteilungen in den ersten beiden Paarkreuzen wurden auch im unteren Paarkreuz durch einen knappen Sieg von Dennis Schutin die Punkte geteilt.  Mit einem knappen 4:5-Rückstand ging es also in die zweite Einzelrunde. Auch hier wurden in allen drei Paarkreuzen durch Siege von Thomas Nawarecki, Christopher Buschbeck und Dennis Schutin die Punkte geteilt, sodass es beim Stand von 7:8 aus Sicht der 47er zum Abschlussdoppel kam. Da dieses allerdings knapp mit 1:3 verloren ging war die 7:9-Niederlage besiegelt.

Im kommenden Spiel hat das Aushängeschild des TTC 47 am Samstag (18.30 Uhr) die Mannschaft aus Krefeld-Bockum zu Gast. Dann sollen die ersten Saisonpunkte eingefahren werden.

MTG Horst II – TTC Bottrop 47 II 9:3
(Landesliga)

Gegen den MTG Horst musste die „Zweite“  beim 3:9 die erste klare Niederlage in der Saison hinnehmen. Bereits in den Doppeln musste sich der TTC 47 in allen drei Spielen geschlagen geben. Lediglich die Paarung Matthias Woort/Tobias Kauws war in der Lage ihre Partie knapp zu gestalten. Auch in der ersten Einzelrunde lief es für die 47er nicht rund. Während Josef Langer im oberen Paarkreuz noch eine Punkteteilung herbeiführen konnte, mussten im mittleren Paarkreuz zwei klare Niederlagen hingenommen werden. Im unteren Paarkreuz konnte Daniel Ratmer knapp in fünf Sätzen gewinnen, während sich Tobias Kauws knapp in fünf Sätzen geschlagen geben musste. Mit einem klaren 2:7-Rückstand ging es in die zweite Einzelrunde. Hier war es wieder Josef Langer, der in fünf Sätzen als Sieger von der Platte ging. Durch zwei folgende Niederlagen wurde das 3:9-Endergebnis besiegelt.

Am kommenden Samstag hat die „Zweite“ den SC Buschhausen zu Gast. Dann sollen wieder Punkte für den Klassenerhalt eingefahren werden.

TTC Bottrop 47 III – TTC MJK Herten III 6:9
(Bezirksklasse)

Nach dem Auftaktsieg vor zwei Wochen musste das Bezirksklassen-Team nun die erste Niederlage der noch jungen Saison einstecken. So konnten nach einer Spielzeit von annähernd vier Stunden letztlich die Gäste aus Herten die begehrten zwei Zähler einfahren. Wie knapp das Spiel ablief, zeigt vor allem die Anzahl an Fünfsatzspielen. So wurden neun der siebzehn Partien erst im Entscheidungssatz entschieden. 

Während man am 1. Spieltag noch alle drei Doppel gewinnen konnte, setzte sich diesmal nur das neu formierte Doppel Evgenij Bessonov/Albert Winger mit 3:2 durch. In den anschließenden Einzelpartien konnten die anwesenden Zuschauer ansehnliche Ballwechsel und spannende Begegnungen bestaunen. Angeführt vom glänzend aufgelegten Neuzugang Sercan Altunsaban (2:0), konnten sich auch Andre Skrzypczyk, Florian Kellermann und Evgenij Bessonov (je 1:1) in die Siegerliste eintragen. Die denkbar knappe Niederlage konnten sie trotzdem nicht verhindern.

Nächste Woche wird die Aufgabe für die Mannschaft um Mannschaftskapitän Andre Skrzypczyk nicht leichter, denn der bislang ungeschlagene Tabellenführer TuS 09 Erkenschwick erwartet die dritte Mannschaft des TTC.

TTC Bottrop 47 IV – DC Dream Team Recklinghausen 9:3
(Kreisliga)

Zweites Spiel, zweiter Sieg! So erfreulich liest sich die bisherige Bilanz der vierten Mannschaft. Nach dem Derbysieg des vergangenen Spieltags, konnte auch das Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Recklinghausen souverän mit 9:3 gewonnen werden.

Nach einem derart deutlichen Sieg sah es jedoch nach den gespielten Doppeln, von denen die Paarungen Gregor Maxner/Detlev Spicker sowie Albert Trausch/Jörg Brinkmann gewinnen konnten, nicht aus. Allerdings demonstrierten die Gastgeber in den Einzelbegegnungen ihre Stärke und wiesen die Gegner in die Schranken. Angeführt von den stark aufspielenden Nico Wolf und Detlev Spicker (je 2:0) überzeugten auch Albert Trausch, Jörg Brinkmann (je 1:0) sowie Gregor Maxner (1:1).

Durch diesen Heimsieg konnte sich das Kreisliga-Team die Tabellenführung in der Kreisliga Gruppe 2 sichern. Am nächsten Spieltag werden die Trauben jedoch höher hängen, denn im Auswärtsspiel gegen den Tabellendritten DJK TTG Gladbeck-Süd II wird mit mehr Gegenwehr zu rechnen sein.

DJK Olympia Bottrop IV - TTC Bottrop 47 V 7:9
(2.Kreisklasse)

Am späten Freitagabend hatten die Spieler der fünften Mannschaft des TTC 47 einiges zu feiern. So konnte man nicht nur einen knappen Sieg im Derby gegen die vierte Mannschaft der DJK Olympia Bottrop erringen, sondern damit einhergehend auch den zweiten Tabellenplatz sichern.

Dabei erwischte die vierte Mannschaft keinen gelungenen Start in die Partie. So konnten zu Beginn nur Berge Aydin und Tobias Gehmeyer ihr Doppel gewinnen. So sahen sich die Spieler schnell einem Rückstand ausgesetzt, von dem sie sich jedoch nicht entmutigen ließ. So ließen sich die Spieler nicht beirren und überzeugten insbesondere in den Einzelbegegnungen. Verantwortung übernahm Spitzenspieler Frank Pohlhaus (2:0), der durch zwei knappe Fünfsatzerfolge voranging und der Mannschaft Selbstbewusstsein gab. Auch Jugendspieler Berge Aydin (2:0) brillierte und konnte zwei ungefährdete Einzelsiege feiern. Somit wurde einmal mehr deutlich, dass die hervorragende Arbeit von Jugendwart Matthias Woort Früchte trägt. Zudem konnten auch Alexander Kristan, Volker Aust sowie Sebastian Pawlinsky (je 1:1) überzeugen und eine 8:7-Führung erspielen, mit der man in das Abschlussdoppel gehen konnte. Hier behielten Alexander Kristan und Volker Aust die Nerven und konnten sich mit 3:1 durchsetzen und somit den wichtigen Auswärtserfolg sichern.

Am kommenden Wochenende gastiert die vierte Mannschaft der ETG Recklinghausen in der Lehmkuhler Sportstätte. Hierbei liegt die Favoritenstellung klar bei den Gastgebern.

TTC Bottrop 47 – TTV GW Schultendorf II 3:7
(Jungen-Bezirksliga)

In der Jungen-Bezirksliga konnte das Nachwuchsteam des TTC 47 den ersten Punkt der Saison einfahren. Dennoch ging das Spiel gegen Schultendorf mit 3:7 verloren. In den Doppel gingen zunächst beide Spiele in vier Sätzen verloren. In den folgenden Einzeln konnte vor allem Aydin Berge überzeugen, der seine beiden Einzel gewinnen konnte. Den dritten Punkt steuerte Mehmet Aksu im oberen Paarkreuz bei. Am kommenden Spieltag sind die Jungen zu Gast in Bocholt und wollen dort erneut mindestens einen Punkt einfahren.

TTC Bottrop 47 II – TTC Wacker Recklinghausen 8:2
(Jungen-Kreisklasse)

Im zweiten Spiel der Saison konnte die zweite Jugendmannschaft den ersten Erfolg erzielen. Im Eingangsdoppel konnte die Paarung Cedric Appiah/Felix Wünstel sene Partie knapp in fünf Sätzen gewinnen. In den folgenden Einzeln konnte Cedric Appiah seine drei Einzel allesamt gewinnen und somit im Alleingang vier von acht Punkten einfahren. Aber auch Felix Wünstel und Kubilay Gökgöz (beide 2:1) konnten maßgeblich zum Sieg beitragen. Am kommenden Spieltag haben die 47er spielfrei, bevor in zwei Wochen das Team aus Herten/Disteln zu Gast ist.

TTC Bottrop 47 – TTG Bottrop 75 9:1
(Schüler-Kreisklasse)

Im zweiten Spiel der Saison konnte auch die Schülermannschaft den ersten Sieg einfahren. Das Derby gegen den TTG Bottrop 75 wurde klar mit 9:1 gewonnen. Im Eingangsdoppel konnte die Paarung Yusuf Güngör/Muhammed Güngör einen knappen 3:2-Sieg einfahren. In den folgenden Einzeln konnten alle Spieler durch Siege überzeugen. Muhammed Güngör war in der Lage alle drei Einzel ohne Satzverlust zu gewinnen. Auch Yusuf Güngör und Jannes Petrasch gewannen ihre beiden Einzel. Den finalen Punkt erzielte Can Hoffmann (1:1). Am kommenden Spieltag treffen die Schüler auf den BV Gladbeck-Rentfort und wollen dann die nächsten Punkte einfahren.

Texte: Felix Klöpper und Tim Rosenberg

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 8 plus 6.