bottrop.sport

Eindrucksvolle Bilanz des TTC 47

Acht Siege und die 6. Mannschaft steht vorzeitig als Aufsteiger fest

Eine eindrucksvolle Bilanz konnten die Tischtennisspieler des TTC Bottrop 47 am vergangenen Spieltag vorweisen. Sie gewannen acht der neun angesetzten Partien und befinden sich weiter in vielen Ligen auf Aufstiegskurs. Die „Sechste“ steht bereits als Aufsteiger fest.

TTC Bottrop 47 – TST Buer-Mitte 9:1
(Landesliga)

Am Samstagabend war der TST Buer-Mitte beim TTC Bottrop 47 zu Gast. In den drei Eingangsdoppeln zeigten die Bottroper direkt, warum sie der Tabellenführer sind. Alle drei Doppel, bestehend aus Thomas Nawarecki/Matthias Woort, Marcel Eckmann/Dennis Schutin und Christopher Riedel/Felix de Hond, konnten 3:0 gewonnen werden.

Auch in den kommenden sieben Einzeln gaben die Bottroper nur ein Spiel verloren. Siegreich waren Marcel Eckmann (3:2, 3:0), Thomas Nawarecki (3:1), Felix de Hond (3:2), Dennis Schutin (3:2) und Matthias Woort (3:0). Alles in allem ein verdienter 9:1-Erfolg für die Bottroper.

Auch im kommenden Spiel wollen die Bottroper ihre Tabellenführung verteidigen, um dem Ziel Verbandsliga einen weiteren Schritt näher zu kommen.

VfL Ramsdorf II – TTC Bottrop 47 II 7:9
(Bezirksliga)

Bereits am Freitagabend war die zweite Mannschaft des TTC Bottrop 47 zu Gast in Ramsdorf. In den Doppeln konnte sich zunächst nur die Paarung Christhoper Buschbeck/Josef Langer (3:1) durchsetzen.

Das obere Paarkreuz der Bottroper wusste auch im weiteren Verlauf des Spiels zu überzeugen. Sowohl Christopher Buschbeck (3:1, 3:2), als auch Josef Langer (3:0, 3:2), konnten alle ihre Einzel gewinnen. Weitere Punkte konnten Matthias Langer (3:1), Tobias Kauws (3:0) und Andreas Gödecker (3:1) hinzusteuern.

Im alles entscheidenden Abschlussdoppel konnten sich erneut die Spitzenspieler Christopher Buschbeck/Josef Langer (3:0) durchsetzen und so einen 9:7-Erfolg für die Bottroper sichern.

TTC Bottrop 47 II – TTC Horst-Emscher 9:2
(Bezirksliga)

Am Samstagabend musste die Bezirksligamannschaft des TTC Bottrop 47 erneut an die Tische und empfing die Gäste vom TTC Horst-Emscher.

In den Doppeln setzten sich die Paarungen Christopher Buschbeck/ Josef Langer (3:1) und Felix Klöpper/ Tobias Kauws (3:2) durch. In den darauffolgenden acht Einzeln mussten sich die Bottroper nur ein einziges Mal geschlagen geben. Erfolgreich waren Christopher Buschbeck (3:0), Josef Langer (3:0, 3:0), Matthias Langer (3:2), Felix Klöpper (3:2), Tobias Kauws (3:1) und Albert Trausch (3:0).

Durch diesen 9:2-Erfolg konnten sich die Bottroper wieder in den oberen Teil der Tabelle begeben und werden versuchen, diesen positiven Trend fortzusetzen.

TTC Bottrop 47 III – TST Buer-Mitte III 9:7
(Bezirksklasse)

Am Freitagabend war die dritte Mannschaft des TTC Bottrop 47 in Buer-Hassel zu Gast. In den Eingangsdoppeln konnten sich die Paarungen Florian Kellermann/ Christian Borgstädt (3:0) und Wolfang Frenzel/ Sercan Altunsaban (3:0) gegen ihre Kontrahenten durchsetzen.

Die folgenden 12 Einzelspiele waren ein ständiges hin und her. Punkte für die Bottroper konnten Andre Skrzypczyk (3:2), Evgenij Bessonov (3:0, 3:1), Christian Borgstädt (3:0), Sercan Altunsaban (3:1) und Wolfgang Frenzel (3:2) erspielen. Im entscheidenden Abschlussdoppel setzte sich das Bottroper Spitzendoppel mit 3:2 gegen das Spitzendoppel der Bueraner durch und konnte so den 9:7-Sieg besiegeln.

SC Buer-Hassel II – TTC Bottrop 47 III 7:9
(Bezirksklasse)

Am Freitag kam es zum Topspiel in der Bezirksklasse, Gruppe zwei, bei welchem die 47er mit einem Sieg nach Hause fahren sollten. Das wichtige Auswärtsspiel in Gelsenkirchen konnte mit 9:7 gewonnen werden.

Dabei konnte man bereits zu Beginn der Partie in den Doppeln durch Siege der Paarungen Florian Kellermann/Christian Borgstädt sowie Wolfgang Frenzel/Sercan Altunsaban mit 2:1 in Führung gehen.

Nach zwei Niederlagen im oberen und zwei Siegen im mittleren Paarkreuz durch Christian Borgstädt und Evgenij Bessonov stand die Partie mit 4:3 für die Bottroper sehr ausgeglichen. Daran sollte auch eine Punkteteilung im unteren Paarkreuz durch einen Sieg von Sercan Altunsaban nichts ändern.

Mit einer knappen 5:4-Führung ging es in die zweite Einzelrunde. In dieser konnte Andre Skrzypczyk im oberen Paarkreuz einen Punkt beisteuern und auch im mittleren Paarkreuz sollte es zu einer weiteren Punkteteilung kommen. Bei dieser war Evgenij Bessonov erneut erfolgreich. Nach zwei knappen Spielen im unteren Paarkreuz, in denen sich Wolfgang Frenzel für die 47er durchsetzen konnte, hieß es dann also beim Stand von 8:7 aus Sicht der Bottroper das Abschlussdoppel zu gewinnen. Dies taten Christian Borgstsädt und Florian Kellermann hauchdünn in fünf Sätzen und tüteten so den knappen 9:7-Erfolg ein.

Durch den Sieg haben die Bottroper drei Spieltage vor Saisonende drei Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten und könnten sich sogar noch eine Niederlage in den verbleibenden Spielen erlauben.

DJK Germania Lenkerbeck II – TTC Bottrop 47 IV 3:9
(Kreisliga)

In der Kreisliga konnten sich die Bottroper gegen Germania Lenkerbeck durchsetzen. Das Spiel am Samstagabend konnte mit 9:3 gewonnen werden.

In den Eingangsdoppeln zeigten die Bottroper ihre Stärke, da sich mit Jannik Lüger/Nico Wolf und Albert Winger Bastian Pawlinsky gleich zwei der drei Bottroper Doppel durchsetzen konnten. In der ersten Einzelrunde war es dann lediglich Albert Trausch, der dem gegnerischen Spitzenspieler gratulieren musste. Jannik Lüger, Gregor Maxner, Nico Wolf, Bastian Pawlisnky und Albert Winger konnten an den Positionen zwei bis sechs alle fünf Spiele für sich entscheiden.

Mit einer komfortablen 7:2-Führung gingen die 47er in die zweiten Einzelrunde. In dieser war es wieder der Spitzenspieler aus Lenkerbeck, der im oberen Paarkreuz ein Spiel klauen konnte. Die beiden restlichen erforderlichen Punkte wurden dann allerdings postwendend durch Albert Trausch und Jannik Lüger eingefahren. Durch den Sieg stehen die Bottroper weiterhin auf Position drei der Tabelle, können um das Rennen um den Aufstieg allerdings nicht mehr eingreifen.

TTC Bottrop 47 V – TuS Falke Gelsenkirchen 4:9
(1.Kreisklasse)

Gegen den Viertplatzierten der ersten Kreisklasse mussten die 47er am Wochenende eine klare Niederlage hinnehmen. Das Spiel gegen Falke Gelsenkirchen ging mit 4:9 verloren. Dabei gerieten die Bottroper bereits in den Doppeln in Rückstand, da sich keine der drei Paarungen durchsetzen konnte.

In den Einzeln konnte dann zunächst Albert Winger im oberen Paarkreuz überzeugen und den ersten Punkt für die Bottroper einfahren. Nach zwei Niederlagen im mittleren Paarkreuz war es dann allerdings erst wieder Arda Demirel, der bei einer Punkteteilung im unteren Paarkreuz für die 47er punkten konnte.

Mit einem deutlichen 2:7-Rückstand standen die Bottroper zu Beginn der zweiten Einzelrunde also mit dem Rücken zur Wand. Bei einer erneuten Punkteteilung im oberen Paarkreuz war es erneut Albert Winger, der einen Punkt für die 47er beisteuern konnte und auch Thomas Strugar konnte im mittleren Paarkreuz punkten. Durch eine knappe Niederlage von Berge Aydin in der Verlängerung des Entscheidungssatzes wurde dann aber doch der 4:9- Endstand besiegelt.

Drei Spieltage vor Schluss haben die Bottroper nun fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze und wollen in der kommenden Woche im Derby gegen Olympia den letzten fehlenden Punkt einfahren.

TTC Bottrop 47 VI – ETG Recklinghausen VI 10:0
(3. Kreisklasse)

Jubel in der dritten Kreisklasse. Durch ein perfektes Spiel gegen den ETG Recklinghausen steigen die 47er einen Spieltag vor Schluss sicher in die zweite Kreisklasse auf. Zu Beginn der Partie setzten sich zunächst die Paarungen Bastian Pawlinsky/Thomas Strugar und Henning Hansen/Karl-Heinz Große-Wilde durch.

In den Einzeln punkteten Bastian Pawlinsky, Thomas Strugar, Henning Hansen und Karl-Heinz Große-Wilde dann jeweils doppelt. Im gesamten Spiel gaben die Bottroper dabei nur vier Sätze ab und steigen somit in perfekter Manier auf. Im letzten Spiel gegen Horst-Emscher haben die 47er somit keinen Druck mehr.

Jugend: Klarer Derbysieg

TTC Bottrop 47 – VfB Kirchhellen 9:1
(Jungen-Kreisliga)

In der Jungen-Kreisliga konnten die 47er erneut einen klaren Sieg einfahren. Das letzte Spiel der Saison gegen Kirchhellen wurde klar mit 9:1 gewonnen. Dabei konnte sich zunächst die Doppelpaarung Arda Demirel/Lennart Helbing durchsetzen. In den Einzeln punkteten Lennart Helbing (3:0), Arda Demirel (3:0) sowie Muhammed Güngör (2:1). Am Ende der Saison stehen die Bottroper somit mit mindestens 12 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze und steigen hochverdient in die Bezirksliga auf.

Texte: Felix Klöpper und Tobias Kauws

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 4 und 7?