bottrop.sport

Jubel beim TTC 47

Fünfte Mannschaft macht den Aufstieg perfekt

Die fünfte Mannschaft des TTC 47 Bottrop ist am Ziel ihrer Träume angekommen und steigt in die 1. Kreisklasse auf. Den Erfolg verdiente sich die Mannschaft in einem packenden Duell mit dem TTV GW Schultendorf. Das 8:8 reichte am Ende, um die Korken knallen zu lassen.

TST Buer-Mitte III – TTC Bottrop 47 III 1:9
(Bezirksklasse)

Nach einer Spielzeit von zwei Stunden konnte die dritte Mannschaft des TTC 47 das Auswärtsspiel in Gelsenkirchen überraschend deutlich mit 9:1 gewinnen.

Die Doppelbegegnungen verliefen noch ausgeglichen. So konnten Jannik Lüger/Sercan Altunsaban sowie Evgenij Bessonov/Albert Trausch erfolgreich die Platten verlassen, während das Spitzendoppel Andre Skrzypczyk/Tim Rosenberg in vier Sätzen das Nachsehen hatte.

In den anschließenden Einzeln zeigten die Gäste eine geschlossene und starke Mannschaftsleistung und ließen den Gastgebern nicht den Hauch einer Chance. Angeführt von Spitzenspieler Andre Skrzypczyk (2:0) konnten auch Tim Rosenberg, Jannik Lüger, Evgenij Bessonov, Sercan Altunsaban und Albert Trausch (je 1:0) gewinnen und zum letztlich hohen 9:1-Auswärtssieg beitragen.

Insgesamt stand somit ein verdienter Erfolg für das Bezirklassen-Team fest. Der erste Auswärtssieg der Rückrunde ging dank überzeugender Leistungen aller Spieler auch in der Höhe in Ordnung. Am letzten Spieltag empfängt die dritte Mannschaft den Tabellennachbarn SuS Bertlich II und hofft darauf, die Saison mit einem Erfolg abschließen zu können.

TSC Dorsten II – TTC Bottrop 47 IV 9:7
(Kreisliga)

Am späten Freitagabend musste sich das Kreisliga-Team denkbar knapp der zweiten Mannschaft des TSC Dorsten geschlagen geben. Bereits die Doppelpartien verliefen nicht wie erhofft, da nur das Spitzendoppel Gregor Maxner/Detlev Spicker in vier Sätzen gewinnen konnte.

Wie bereits die Doppel verliefen auch die Einzelspiele äußerst umkämpft und abwechslungsreich. Angeführt von Spitzenspieler Nico Wolf und Teamkapitän Jörg Brinkmann (beide 2:0) zeigten auch Gregor Maxner und Henning Hansen (beide 1:1) gute Leistungen. Den Rückstand aus den Eingangsdoppel konnten die als Favorit in die Partie gegangenen Spieler des TTC 47 allerdings nicht aufholen. So ging es mit einer 8:7-Führung der Gastgeber in das alles entscheidende Abschlussdoppel. Im Gegensatz zum Eingangsdoppel konnten Gregor Maxner/Detlev Spicker die Platte diesmal nicht siegreich verlassen und mussten sich dem Doppel der Dorstener in vier Sätzen geschlagen geben. Somit stand am Ende eine unerwarteter, aber nicht unverdienter Sieg des TSC Dorsten II fest.

Am letzten Spieltag empfängt die vierte Mannschaft des TTC 47 den Tabellenvorletzten des FC Schalke 04 IV und möchte sich mit einem Sieg aus der Saison verabschieden.

TB Beckhausen II - VfB Kirchhellen II 9:5
(Kreisliga)

Sehr gut hielt der VfB Kirchhellen beim unangefochtenen Tabellenführer mit, konnte die 5:9-Niederlage aber nicht verhindern. Nun kommt es am letzten Spieltag gegen Dorsten zum Endspiel um Platz zwei, das der VfB unbedingt gewinnen muss.

Aufstiegsjubel nach dem Krimi gegen Schultendorf. Foto: TTC 47

TTV GW Schultendorf VI – TTC Bottrop 47 V 8:8
(2. Kreisklasse)

Es ist vollbracht! Dank des Unentschiedens im packenden Spitzenspiel gegen die Gastgeber aus Gladbeck konnte die fünfte Mannschaft des TTC 47 den langersehnten Aufstieg in die 1. Kreisklasse perfekt machen.

Vor einer beeindruckenden Kulisse merkte man den Gästen jedoch zunächst die Nervosität an, denn der Start in die Partie verlief katastrophal. So wurden sämtliche Eingangsdoppel verloren und die Mannschaft lief dadurch einem 0:3-Rückstand hinterher. In den Einzelbegegnungen kämpften sich die Spieler des TTC jedoch wieder in die Partie. Dabei profitierte die Mannschaft auch von den starken Leistungen der Spieler Frank Pohlhaus und Volker Aust (beide 2:0), die unter Beweis stellten, dass sie in Drucksituationen besonders gut aufspielen können und durchaus Erfahrung im Aufstiegskampf vorzuweisen haben. Darüber hinaus konnten auch Alexander Kristan, Bastian Pawlinsky und Andreas Gödeker (je 1:1) überzeugen und wichtige Spielgewinne feiern.

Dennoch ging es mit einem 7:8-Rückstand in das so wichtige Abschlussdoppel. Sämtlichen Beteiligten war klar, dass ein Unentschieden für den Aufstieg in die 1. Kreisklasse reichen würde. Trotz der enormen Drucksituation spielten Alexander Kristan/Volker Aust ein richtig starkes Spiel und zeigten keinerlei Nerven. Als Volker Aust mit einem Rückhandtopspin den souveränen 3:0-Doppelsieg perfekt machte, brachen bei den Gästen alle Dämme und die Spieler lagen sich jubelnd in den Armen.

Dank des Punktgewinns in Gladbeck konnten die Spieler der fünften Mannschaft die starke Saison krönen und dürfen in der kommenden Saison in der 1. Kreisklasse aufschlagen.

SuS Polsum II - VfB Kirchhellen V 9:7
(2. Kreisklasse)

Eine unverdiente Niederlage gegen den Tabellennachbarn setzte es für die "Fünfte" des VfB Kirchhellen. Nach Satzgewinnen lag man vorn, bis zum siebten Punkt hielt auch die Führung, doch dann reihten sich alleine drei Fünfsatzniederlagen aneinander – insgesamt gingen alle sechs Fünfsatzspiele verloren – sodass die bittere 7:9-Niederlage feststand. Nun muss ausgerechnet gegen Tabellenführer aus Dorsten am letzten Spieltag etwas Zählbares her, um in der Tabelle über dem Strich zu bleiben.

Texte: Ralph Stenzel (VfB Kirchhellen), Felix Klöpper, Tim Rosenberg (TTC 47)

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 3 und 2?