bottrop.sport

Kirchhellen feiert Sieg des Willens

Verbandsliga-Team schlägt Bayer Uerdingen mit 9:7

Dank einer bravourösen Vorstellung feierte der VfB Kirchhellen einen verdienten 9:7-Erfolg gegen den SC Bayer Uerdingen II. Erfolgreich war auch das Reserveteam in der Kreisliga sowie die fünfte Mannschaft.

Herren I – SC Bayer Uerdingen II 9:7
(Verbandsliga)

Einen Sieg des Willens feierten die Verbandsligaherren des VfB Kirchhellen gegen den Tabellendritten aus Uerdingen, wo man beim Hinspiel noch deutlich mit 3:9 unterlag. Auch wenn der Gast ohne seine Nummer eins antrat, war der Erfolg weniger der vermeintlichen Schwäche des Gegners als dem unbändigen Siegeswillen der Gastgeber zuzuordnen.

Endlich zeigte der VfB wieder seine Doppelstärke, weil man wieder weitgehend auf die Stammformation zurückgreifen konnte. So gewannen Lindemann/Mann mühelos, aber auch Blies/Anton siegten gegen das ungewöhnlich mit zwei Linkshändern aufgestellte Spitzendoppel der Gäste. Lediglich Quibeldey/Schuster hatten im fünften Satz das Nachsehen.

Auch wenn die Führung knapp blieb, war dem VfB stets die Entschlossenheit anzumerken, als Sieger von den Tischen zu gehen. Lindemann degradierte seine beiden Gegner zu Statisten, André Blies holte einen weiteren Punkt im oberen Paarkreuz, Marius Mann kämpfte vorzüglich und wurde einmal belohnt und Reinhold Anton ließ seinem Gegner keine Chance. So wuchs die Führung auf 7:4, doch die Gäste glichen nochmals aus. So war es Sascha Schuster vorbehalten, mit einer konzentrierten Leistung die Zeichen endgültig auf Sieg zu stellen. Im Schlussdoppel mussten Lindemann/Mann in fünf Sätzen einige Durststrecken gegen das Uerdinger Linkshänderdoppel einstecken, ehe der umjubelte Gesamterfolg unter Dach und Fach gebracht wurde.

Nun geht die Reise zunächst nach Rheinkamp, ehe das Derby gegen die mittlerweile in akuten Abstiegssorgen steckenden Aufsteiger von Olympia Bottrop ansteht. Ob das Spiel auf dem nach wie vor unbefriedigenden Hallenboden am Vestischen Gymnasium ausgetragen werden kann, entscheidet sich kurzfristig.

Punkte: Lindemann/Mann 2:0, Blies/Anton 1:0, Quibeldey/Schuster 0:1, Lindemann 2:0, Blies 1:1, Mann 1:1, Quibeldey 0:2, Anton 1:1, Schuster 1:1

Die weiteren Begegnungen:

TTV Hervest-Dorsten III – Herren II 2:9
(Kreisliga)

Einen souveränen Sieg beim Schlusslicht feierte die zweite Mannschaft am ungewohnten Sonntagmorgen und festigte seine Position im oberen Mittelfeld. Nur Blass und Gronski-Schaefer hatten das Nachsehen.

TTC Horst-Emscher II - Herren III 9:3
(Kreisliga)

Eine weitere Niederlage kassierte der Tabellenletzte. Grund zum Jubeln hatten Ratsetter/Krause, Rastetter und Fischer.

TuS Falke Gelsenkirchen – Herren IV 9:3
(1.Kreisklasse)

Nach der frühzeitigen Verletzung von Punktegarant Slanina, der beide Einzel kampflos abgeben musste, wurde die Aufgabe beim Aufstiegsaspiranten zu schwierig. Seine gute Form unterstrich Olschewski mit zwei Punkten im oberen Paarkreuz. Auch Wehner konnte einen Punkt beisteuern.  

ETG Recklinghausen VI – Herren V 0:10
(3. Kreisklasse)

Völlig makellos löste die „Fünfte“ ihre Auswärtsaufgabe beim Kellerkind und hält sich weiter in der Spitzengruppe der Tabelle auf

Texte: Ralph Stenzel (VfB Kirchhellen)

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 8 und 1.