bottrop.sport

Kirchhellen schlägt die Falken

Dritter Rückrundensieg in der Verbandsliga

Mit einem 9:7-Erfolg kehrten die Tischtennis-Herren des VfB Kirchhellen aus Rheinkamp zurück. Es war bereits der dritte Sieg in der Rückrunde. Erfolgreich waren auch die zweite und vierte Mannschaft.

TTV Falken Rheinkamp -  Herren I 7:9
(Verbandsliga)

Fast wäre es zum obligatorischen und damit rekordverdächtigen zehnten Unentschieden in dieser Saison für die Falken gekommen, aber die Kirchhellener machten mit dem Erfolg im Schlussdoppel einen Strich durch die Rechnung und landeten den dritten Rückrundensieg. Dabei fungierte aus taktischen Gründen die Kombination Blies/Anton als Spitzendoppel. Eine Variante, die zunächst nicht aufzugehen schien, denn in den Anfangsdoppeln holten nur Lindemann/Mann einen Zähler, weil auch Schuster und Ersatzmann Gerd Olschewski das Nachsehen hatten und Blies/Anton eben auch. Von dem Rückstand ließ man sich aber nicht beirren, allen voran Udo Lindemann, der an Brett eins seine Rückrundenbilanz auf 9:2 schraubte. Aber auch Reinhold Anton und Sascha Schuster holten jeweils zwei Siege und brachten den VfB entscheidend nach vorne. Marius Mann steuerte in der Mitte einen weiteren Sieg bei, sodass die jeweils zwei Niederlagen von André Blies und Gerd Olschewski nichts an der knappen Führung vor dem Schlussdoppel änderten. Und nun schlug auch die Stunde des Doppels Blies/Anton, welches wieder einmal demonstrierte, dass man auch mit spektakulären Abwehraktionen siegreich sein kann.

Mit diesem tollen Erfolg gelang die Einstimmung auf das Derby gegen Spitzenreiter TSSV Bottrop am nächsten Wochenende. Das Spiel wird wegen der weiterhin unzulänglichen Bodenverhältnisse in der Halle am Vestischen Gymnasium in der Halle der Janusz-Korczak Gesamtschule in Bottrop ausgetragen und sollte zahlreiche Bottroper Tischtennisfans mobilisieren.

Herren II – TTC 47 Bottrop IV 9:6
(Kreisliga)

Einen tollen Sieg holten die Kreisligaherren des VfB Kirchhellen gegen den Tabellendritten im Ortsderby und vermasselten den 47ern die Chance auf den Relegationsplatz. Nach umkämpften Doppeln gingen die Gastgeber knapp in Führung, die durch einen weiteren Erfolg durch Blass im fünften Satz sogar noch ausgebaut wurde. Danach schlug der Gast zurück, holte drei Sieg in Folge und blieb trotz eines weiteren Fünfsatzsieges von Josten am Drücker. Doch an diesem Abend trat der VfB entschlossener auf, gewann letztlich sechs der sieben Fünfsatzspiel, was letztlich die Entscheidung in diesem fast vierstündigen Spiel brachte. Die Kirchhellener festigten Rang vier im Verfolgerfeld, einen Punkt hinter dem TTC 47.

Herren III – FC Schalke 04 III 3:9
(Kreisliga)

Mit dem Standardergebnis – vier der sechs Rückrundenspiele gingen mit 3:9 verloren – zog sich der VfB gegen den Tabellenvierten achtbar aus der Affäre. Zunächst roch es nach einer Überraschung, denn die Gastgeber zogen nach Erfolgen von Hanßen/Fischer und Olschewski/Nieblich auf 2:0 davon, doch in den Einzeln holte nur Rastetter einen Punkt, auch wenn Fischer beim 13:15 im Entscheidungssatz viel Pech hatte.

BV Gladbeck Rentfort – Herren IV 3:9
(1.Kreisklasse)

Weiterhin für Furore sorgt die „Vierte“, denn mit einem derart klaren Auswärtssieg hatten nach der 0:9-Hinspielniederlage wohl nur die wenigsten gerechnet. Nach optimalem Start in den Doppeln schraubte der VfB das Ergebnis auf 6:0 und schickte sich an, dem Tabellennachbarn nun seinerseits die Höchststrafe zu verabreichen. Doch dann ließen Tim Riedel, Walsch und Olschewski Gegenpunkte zu, was kaum jemanden interessierte, denn auch so wurde der Kantersieg unter Dach und Fach gebracht. Fünf Spieltage vor Schluss haben die Kirchhellener damit sensationelle 17 Punkte geholt und sind aller Abstiegssorgen ledig.

TSSV Bottrop VIII – Herren V 5:5
(3. Kreisklasse)

Im Derby bekam der Gastgeber eine schlagkräftige Truppe zusammen, was die in der Tabelle wesentlich besser positionierten Gäste zu spüren bekamen. Schnell gerieten sie mit 2:5 in Rückstand, doch mit großem Kämpferherz und einer Portion Glück, als Rainer Kropp ein Fünfsatzspiel für sich entschied, gelang doch noch das Unentschieden. Entscheidenden Anteil hatte erneut Nachwuchsspieler Palotz, der sowohl im Doppel als auch in den Einzeln ungeschlagen blieb.

Texte: Ralph Stenzel (TC VfB Kirchhellen)

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 8 und 6?