bottrop.sport

Kirchhellen verteilt die Höchststrafe

Verbandsliga-Team schlägt Frintrop mit 9:0

Die Verbandsliga-Herren des VfB Kirchhellen bleiben in der Rückrunde ohne Punktverlust. Sie fertigten den DJK Adler Union Frintrop klar mit 9:0 ab. Ein Husarenstück gelang auch der „Vierten“ im Derby gegen die DJK Olympia Bottrop.

DJK Adler Union Frintrop II - Herren I 0:9
(Verbandsliga)

Da war alle Sorge umsonst. Im Vorfeld hatte der VfB Kirchhellen durchaus Respekt vor dem Gegner. War man doch im Hinspiel zunächst schwer in die Gänge gekommen gegen die gewöhnungsbedürftige Spielweise und auch die Anschlagzeit am Sonntagmorgen ist nicht jedermanns Sache. Doch der VfB ließ gegen den ersatzgeschwächten Gastgeber überhaupt nichts anbrennen. Schon die Doppel liefen ohne Satzverlust reibungslos, sodass die Fronten schnell geklärt waren. Im weiteren Verlauf gaben nur noch Blies – gegen die starke Nummer eins – Mann, Schuster und Anton einen Satz ab, ohne ernsthaft in Verlegenheit zu kommen und so gab es am Ende die Höchststrafe für die Gastgeber. Damit rücken die Kirchhellener auf den vierten Platz vor, gleich hinter den drei Aufstiegsfavoriten und bleiben in der Rückrunde ohne Punktverlust.

Die "Vierte" gewann im neuen Outfit. Foto: VfB

Herren IV – DJK Olympia Bottrop III 9:7
(1. Kreisklasse)

Ein weiteres Husarenstück gelang dem VfB im Derby gegen den Aufstiegskandidaten. In einem jederzeit spannenden Spiel auf des Messers Schneide hatte der VfB zunächst Pech, als er nur eines der Anfangsdoppel für sich entscheiden konnte. Als auch noch Riedel knapp in fünf Sätzen unterlag, deutete vieles auf ein schnelles Ende hin. Doch der VfB rappelte sich im neuen Dress zu einer kämpferischen Glanzleistung auf. Allen voran das mittlere Paarkreuz, denn Slanina und Tim Riedel holten nach engen Spielen die optimale Ausbeute. Weil Olschewski in der zweiten Einzelrunde einen unerwarteten Sieg holte, konnte der zwischenzeitliche 1:4-Rückstand erstmals in eine 7:6-Führung umgewandelt werden. Zwei weitere Fünfsatzsiege trugen die Gastgeber auch zum Gesamterfolg, denn am Schluss konnte nun nach drei Sätzen auch die Ernte im Doppel eingefahren werden.

Punkte: Olschewski/Slanina 1:1, Riedel, F./Kellermann 1:0, Riedel, T/Wehner 0:1, Riedel, F. 0:2, Olschewski 1:1, Slanina 2:0, Riedel, T. 2:0, Wehner 1:1, Kellermann 1:1,

Herren V – TTC Bottrop 47 VI 2:8
(3. Kreisklasse)

Achtbar zog sich der VfB im Derby gegen den Tabellenführer aus der Affäre, denn fast alle Sätze verliefen ausgeglichen und knapp. Dennoch reichte es nur zu einem Sieg durch Kropp/Draeger und Jaax.

Texte: VfB Kirchhellen

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 1 und 5?