bottrop.sport

Knapper Sieg beim Schlusslicht

Der VfB Kirchhellen gewinnt in Krefeld mit 9:7

Eine Woche nach dem Erfolg über den Tabellenführer, setzte sich der VfB Kirchhellen in der Verbandsliga auch gegen den TTC BW Krefeld durch. Siegreich war auch die Kreisliga-Reserve.

TTC BW Krefeld - Herren I 7:9
(Verbandsliga)

Die erwartet enge Partie bot der VfB Kirchhellen in der Verbandsliga nach dem Sieg gegen den Tabellenführer in der Vorwoche dem Tabellenschlusslicht, das um seine letzte Chance kämpfte, noch Boden gutmachen zu können. Beide Teams traten ersatzgeschwächt an. Während sich die Krefelder aus ihrer Bezirksklassen-Reserve bedienten, musste der VfB auf Kreisliga und 3. Kreisklasse zurückgreifen.

In den Doppeln gab es dann auch nur einen Sieg durch Lindemann/Mann zu bejubeln, obwohl Schuster/Blass schon zum wiederholten Male im fünften Satz verloren und das Erfolgserlebnis verdient gehabt hätten. In den Einzeln konnte André Blies zunächst seine Fünfsatzsiegesserie nicht fortsetzen und unterlag im Entscheidungssatz. Auch Marius Mann konnte nach gewonnenem Satz nichts mehr zusetzen und verlor ebenfalls. Da auch Jaax im unteren Paarkreuz ohne Chance blieb, geriet der Gast zusehends in Nöte. Dass man nicht entscheidend ins Hintertreffen geriet, war Udo Lindemann, Sascha Schuster und Ersatzmann Dominik Blass vorbehalten. Letzterer sorgte für ein Ausrufezeichen mit einem überraschenden Fünfsatzsieg, denn von nun an konnte der VfB eine kleine Führung herausspielen. Lindemann siegte auch im zweiten Einzel souverän. Auch Blies und Mann gestalteten ihre Auftritte nun erfolgreich. Dafür musste Schuster seinem Gegner nach fünf hart umkämpften Sätzen gratulieren. Doch dann schlug zum zweiten Mal die Stunde von Ersatzmann Blass, der auch sein zweites Einzel in wahnsinnigen fünf Sätzen gewann und nach klarem Gewinn des Schlussdoppels letztlich zum Matchwinner avancierte.

Nach dieser Niederlage bleibt Krefeld rechnerisch bis zum Schluss der Serie hinter dem nächsten VfB-Gegner Olympia Bottrop, was die lokale Tischtennisszene sicher wohlwollend zur Kenntnis nimmt.

Punkte: Lindemann/Mann 2:0, Blass/Jaax 0:1, Schuster/Blass 0:1, Lindemann 2:0, Blies 1:1, Mann 1:1, Schuster 1:1, Blass 2:0, Jaax 0:2.

Herren II – SuS Bertlich III 9:6
(Kreisliga)

Ohne den an die Erste ausgeliehenen Blass gab es einen engen Kampf gegen die abstiegsbedrohten Hertener, obwohl man nach den Doppeln deutlich mit 3:0 in Führung lag. Drei der ersten vier Einzel gingen jedoch im fünften Satz verloren, sodass der Gegner in Reichweite blieb. Letztlich war es Ersatzmann Hanßen vorbehalten, mit einem Fünfsatzsieg den Sack zuzumachen.

DJK Olympia Bottrop II - Herren III 9:5
(Kreisliga)

Ganz beachtlich hielt sich der abgeschlagene Tabellenletzte beim Zweiten. Das lag aber entscheidend an den Ersatzspielern Frank und Tim Riedel, die einen Punkt im Doppel und je einen im Einzel beisteuerten. Außerdem gelangen Krause und Hanßen noch zwei Fünfsatzsiege.

SG Suderwich III – Herren IV 8:8
(1. Kreisklasse)

Mit großen Personalsorgen reiste der VfB zum verlegungsunwilligen Tabellenvorletzten. Nach einem ausgeglichenen Spiel wurden verdientermaßen die Punkte geteilt.

TTG 75 Bottrop II – Herren V 8:2
(3. Kreisklasse)

Trotz einiger knapper Spiele blieb der VfB Kirchhellen ohne echte Chance. Lediglich Jaax und Draeger sorgten für Ergebniskosmetik.

Texte: Ralph Stenzel (VfB Kirchhellen)

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 6 und 2?