bottrop.sport

Kreisligisten kämpfen um die Spitze

Rückschläge für den TTC 47 IV und den VfB KirchhellenII

In der Gruppe 2 der Kreisliga befinden sich der TTC Bottrop 1947 IV und der VfB Kirchhellen II noch auf Schlagdistanz zur Spitze. Doch beide Teams mussten am Wochenende einen Rückschlag verkraften. In der Bezirksklasse gewann der TSSV Bottrop das Derby gegen den TTC 47.

TSSV Bottrop III – TTC Bottrop 47 III 9:3
(Bezirksklasse)

Stark ersatzgeschwächt musste sich die TTC-Auswahl um Spitzenspieler Andre Skrypczyk dem Tabellennachbarn des TSSV Bottrop III mit 3:9 geschlagen geben. Dabei verlief die Partie insbesondere in den Doppelbegegnungen noch relativ abwechslungsreich. Während das neu formierte Doppel Andre Skrzypczyk/Albert Trausch gewinnen konnte, wurden die anderen beiden Doppelpartien verloren. In den Einzeln zeigte sich dann jedoch die Überlegenheit der Gastgeber. Nur TTC-Mannschaftskapitän Andre Skrzypczyk (2:0) konnte durch eine spielerisch starke Leistung überzeugen und eine noch höhere Niederlage abwenden.

Am kommenden Wochenende empfängt das Bezirksklassen-Team der 47er den Tabellendritten ETG Recklinghausen und wird trotz ihrer Außenseiterrolle alles daran setzen, um die Derbyniederlage mit einem Sieg wieder vergessen zu machen.

TB Beckhausen II – TTC Bottrop 47 IV 9:2
(Kreisliga, Gr. 2)

Im Spitzenspiel der Kreisliga musste sich der TTC 47 nach einer Spielzeit von etwas mehr als zwei Stunden dem Spitzenreiter aus Gelsenkirchen klar mit 2:9 geschlagen geben.

Bereits der Start in die Partie verlief denkbar schlecht. Da sämtliche Doppel verloren wurden, musste man mit einem 0:3-Rückstand in die anschließenden Einzelpartien gehen. Dort verhinderten Detlev Spicker (1:0) und Nico Wolf (1:1) dank überzeugenden Leistungen die Höchststrafe, konnten jedoch an der verdienten Niederlage nichts ändern. Trotz dieser Niederlage wird sich die Mannschaft um Mannschaftsführer Jörg Brinkmann nicht aus der Bahn werfen lassen und weiter alles dafür geben, um den zweiten Tabellenplatz zu behaupten.

Bereits nächste Woche werden die Spieler der vierten Mannschaft des TTC 47 die Gelegenheit zur Wiedergutmachung haben. Mit dem Tabellenvierten des VfB Kirchhellen II gastiert allerdings ein unangenehmer Gegner in der Lehmkuhle, gegen den das Hinspiel klar verloren wurde.

DJK TTG Gladbeck-Süd – VfB Kirchhellen II 9:5
(Kreisliga, Gr. 2)

Es ist der Wurm drin bei den Kreisliga-Herren des VfB Kirchhellenn II. Nachdem man aus den letzten beiden Spielen trotz 8:4- und 7:3-Führungen nur einen Punkt mitnehmen konnte, musste man diesmal bei sieben Fünfsatzspielen sage und schreibe sechs Niederlagen einstecken, sodass die unnötige und unglückliche Niederlage in Gladbeck zustande kam (28:30 Sätze).

Damit ist man auf Platz vier abgerutscht und am nächsten Wochenende beim Tabellenzweiten des TTC Bottrop 47 schon zum Siegen verdammt, um noch eine Chance auf den Relegationsplatz zu wahren.

Punkte: Veutgen/Wilke 1:0, Blass/Rastetter 0:1, Hirt/Lammerding 0:1, Blass 1:1, Veutgen 1:1, Hirt 1:1, Wilke 0:2, Lammerding 1:1, Rastetter 0:1.

TTV Bottrop-Ebel – VfB Kirchhellen IV 9:7
(1. Kreisklasse)

Eine äußerst bittere 7:9-Niederlage musste die „Vierte“ des VfB Kirchhellen einstecken. Da auch die anderen Abstiegskandidaten teilweise überraschend punkteten, wiegt die Pleite gegen den direkten Konkurrenten doppelt schwer.

TuS Haltern III – VfB Kirchhellen V 9:2
(2. Kreisklasse)

Nach den jüngsten Erfolgen hatte man sich gegen den Tabellennachbarn aus Haltern mehr ausgerechnet. Zwar hielt man über weite Strecken gut mit, aber nur Stenzel konnte mit Kellermann und im Einzel etwas Zählbares verbuchen, sodass es am Ende 9:2 für die Gastgeber hieß.

Texte: Felix Klöpper, Tim Rosenberg (TTC 47), Ralph Stenzel (VfB Kirchhellen)

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 6 plus 6.