bottrop.sport

Serie hält auch gegen Buer-Hassel

Die „Dritte“ des TTC 47 ist weiter ungeschlagen

Während die Reserve des TTC 47 am dritten Spieltag der Saison erstmals nach Nachsehen hatte, war die dritte Mannschaft erneut erfolgreich und ist weiter ungeschlagen. Erfolgreich waren auch die B-Schüler und die zweite Mannschaft des VfB Kirchhellen.

TTC Bottrop 47 II – Jugend 70 Merfeld 2:9
(Bezirksliga)

Im dritten Spiel der noch jungen Saison musste die Reserve der 47er den ersten herben Dämpfer der Saison hinnehmen. Der Aufstiegsaspirant musste sich gegen Merfeld mit 2:9 geschlagen geben.

Bereits in den Eingangsdoppeln kamen die Gastgeber überhaupt nicht in die Partie. Alle drei Partien gingen deutlich mit 0:3 verloren, sodass die 47er in den Einzeln in der Bringschuld standen. Da allerdings auch im oberen Paarkreuz beide Einzel in vier und fünf Sätzen verloren gingen, standen die Bottroper beim Stand von 0:5 mit dem Rücken zur Wand. Durch Punkteteilungen im mittleren und unteren Paarkreuz durch Siege von Tobias Kauws und Daniel Ratmer konnte der Rückstand von fünf Punkten somit zunächst gehalten werden, doch sah es beim Stand von 2:7 aus Sicht der Gastgeber alles andere als gut aus. Durch zwei weitere Niederlagen im oberen Paarkreuz zu Beginn der zweiten Einzelrunde wurde somit nach einer Spielzeit von lediglich 120 Minuten der 9:2-Endstand für Merfeld erreicht.

Durch die Niederlage stehen die 47er am Dienstag gegen Gemen bereits ein wenig unter Druck, da ansonsten der Anschluss an die Tabellenspitze vorerst verloren gehen könnte. Allerdings geht man gegen Gemen als Favorit ins Rennen, doch das das war man gegen Merfeld auch.

TTC Bottrop 47 III – SC Buer-Hassel II 9:2

(Bezirksklasse)

Auch im fünften Spiel der Saison bleibt die „Dritte“ der 47er ohne Niederlage und übernimmt durch einen Sieg gegen einen der Aufstiegsfavoriten zunächst die Tabellenführung. Gegen den SC Buer-Hassel konnte völlig überraschend klar mit 9:2 gewonnen werden.

Dabei sah es in den Doppeln zunächst eher durchwachsen aus, da nur die Paarung Andre Skrzypczyk/Evgenij Bessonov in der Lage war ihr Doppel zu gewinnen. Die anderen beiden Partien gingen in vier und fünf Sätzen an die Gäste aus Gelsenkirchen.

In den Einzeln liefen die Gastgeber dann allerdings zur Hochform auf, sodass kein einziges Einzel verloren ging. Andre Skrzypczyk und Florian Kellermann konnten dabei im oberen Paarkreuz beide jeweils zweimal punkten. Die weiteren Einzel gewannen Christian Biorgstädt, Evgenij Bessonov, Sercan Altunsaban und Wolfgang Frenzel.

Durch den in dieser Höhe überraschenden Siege gegen die Favoriten aus Gelsenkirchen schieben sich die 47er zunächst an die Tabellenspitze und wollen diese in der kommenden Woche gegen Schultendorf verteidigen.

VfB Kirchhellen II - TTV Hervest-Dorsten III 9:4
(Kreisliga)

Ein viel engeres Spiel als das Ergebnis vermuten lässt, lieferte sich der VfB mit den Hervestern. Die Kirchhellener, die auf ihre Nummer eins, Dominik Blass, verzichten mussten, stellten ihre Doppel zwangsläufig um und sicherten sich trotzdem immerhin eine knappe Führung, die Jonas Veutgen souverän ausbaute. Doch dann lieferten Alfons Lammerding und Jens Wilke ein Wechselbad der Gefühle. Beide gewannen glücklich in fünf Sätzen. Hier hätte das Spiel durchaus kippen können, zumal Josten nicht genug Druck aufbauen konnte und verlor und auch Gronski-Schaefer Schwierigkeiten mit der ehemaligen Kirchhellenerin Allison Simon hatte. Letztlich reichte es aber doch zum erhofften Erfolg, der dem VfB Rang vier beschert.

SC Buer-Hassel III – TTC Bottrop 47 IV 8:8
(Kreisliga)

Im vierten Saisonspiel der noch jungen Saison waren die Bottroper des TTC 47 bei den Sportkameraden aus Buer-Hassel zu Gast.

Die Doppel der Bottroper kamen zunächst nicht aus dem Tritt und so konnte nur die Paarung Tim Rosenberg/JannikLüger (3:1) gewinnen. In allen Paarkreuzen kam es dann zu einer Punkteteilung. So konnten sich sowohl Tim Rosenberg, als auch Nico Wolf und Gregor Maxner jeweils einen 3:0-Sieg erspielen. In der zweiten Spielrunde kam es im oberen Paarkreuz erneut zu einer Punkteteilung. Auch hier konnte Tim Rosenberg erneut mit 3:0 triumphieren. Im mittleren Paarkreuz gingen sodann zwei knappe Fünfsatz-Spiele an die Bottroper. Hier waren Nico Wolf und Kevin Hurnik erfolgreich.  Im unteren Paarkreuz konnte Kapitän Jörg Brinkmann den Bottropern das frühzeitige Unentschieden mit einem 3:2-Sieg sichern. Der Sieg im Abschlussdoppel und damit der Gesamtsieg, war den Bottropern allerdings nicht vergönnt. Somit endete das Spiel gegen Buer-Hassel mit einem gerechten 8:8 Unentschieden.

Am kommenden Spieltag haben die 47er die Sportkameraden aus Kirchhellen zu Gast und versuchen die Punkte dann zu Hause zu behalten.

TTV GW Schultendorf V – TTC Bottrop 47 V 5:9
(1. Kreisklasse)

Die Siegesserie der fünften Mannschaft des TTC Bottrop 47 hält weiter an. Sie siegten in Schultendorf mit 9:5.

In den Doppeln gerieten die Bottroper allerdings zunächst mit 1:2 in Rückstand. Nur die Paarung Frank Pohlhaus/Alexander Kristan konnte die Platte siegreich verlassen. Im weiteren Verlauf konnten fünf der ersten sechs Einzel gewonnen werden.  Im oberen Paarkreuz waren dabei Albert Trausch (3:0) und Frank Pohlhaus (3:1) erfolgreich.  Im mittleren Paarkreuz siegten Mehmet Aksu und Alexander Kristan jeweils mit 3:1. Berge Aydin wusste im unteren Paarkreuz zu überzeugen (3:0) und lediglich Andreas Gödecker fand nicht zu seinem Spiel. In der zweiten Einzelrunde teilten sich die Teams im oberen Paarkreuz die Punkte. Erfolgreich für die Bottroper war hier Albert Trausch (3:1). Auch in seinem zweite Einzel konnte Alexander Kristan einen knappen 3:2-Erfolg für die Bottroper einfahren und auf 8:3 erhöhen. Das Spiel von Mehmet Aksu ging knapp mit 2:3 verloren und so lag es an Teamkapitän Andreas Gödecker, den letzten benötigten Punkt zum Sieg zu erkämpfen (3:1).

Es handelt sich damit um den dritten Sieg in Folge und die fünfte Vertretung des TTC Bottrop 47 wird auch im nächsten Spiel gegen die Mannschaft aus Erle versuchen, diese Serie nicht reißen zu lassen.

TTG Bottrop 75 II – TTC Bottrop 47 VI 3:7
(3. Kreisklasse)

Am Freitagabend hieß es in der Halle von TTG Bottrop 75 Derbytime. Die 47er konnten zunächst beide Doppel für sich entscheiden. Siegreich waren hierbei die Paarungen Bastian Pawlinsky/Thomas Strugar sowie Henning Hansen/Tobias Gehmeyer.

Im oberen Paarkreuz teilten sich die Bottroper die Punkte gerecht auf. Aus Sicht der 47er konnte Henning Hansen mit 3:2 einen knappen Sieg einfahren. Im unteren Paarkreuz konnte Tobias Gehmeyer sein Spiel zunächst deutlich mit 3:0 gewinnen, wohingegen sich Thomas Strugar im fünften Satz geschlagen geben musste. Im weiteren Verlauf konnte das obere Paarkreuz der 47 überzeugen und erspielte zwei ungefährdete 3:0-Erfolge. Im unteren Paarkreuz konnte Thomas Strugar noch einen 3:1-Erfolg beisteuern, wodurch die 47er einen 7:3-Gesamtsieg errungen.

Im kommenden Spiel sind die Bottroper in Gladbeck zu Gast und versuchen dort, ihren Relegationsplatz zu verteidigen.

Nachwuchs: Erste Niederlage am dritten Spieltag

TSV Marl-Hüls – TTC Bottrop 47 II 8:2
(Jungen, Kreisklasse)

Im dritten Spiel der Saison musste die zweite Jugendmannschaft der 47er die erste Niederlage hinnehmen. Bei der 2:8-Niederlage gegen Marl-Hüls konnte lediglich Kubilay Gökgöz überzeugen, der zwei seiner drei Einzel für sich entscheiden konnte. Darüber hinaus musste sich Can Hoffmann nur hauchdünn im fünften Satz geschlagen geben und konnte somit keinen Punkt für die Bottroper beisteuern.

In der kommenden Woche treffen die Bottroper auf Wacker Recklinghausen-Süd. Gegen den Zweitplatzierten geht man eher als Außenseiter in die Partie.

VfB Kirchhellen – TST Buer-Mitte 3:7
(B-Schüler)

Nach der Niederlage im Spitzenspiel muss der VfB Kirchhellen dem Gast Rang eins in der Tabelle überlassen. Die wackeren Gastgeber mussten anerkennen, dass die Gelsenkirchener, die die Kreismeister im Einzel und Doppel stellen, eine Klasse für sich sind. Umso höher sind die Siege von Elena Fichtner und Mika Biskup, die auch im Doppel erfolgreich waren, zu bewerten.

Texte: Ralph Stenzel (VfB Kirchhellen), Felix Klöpper und Tobias Kauws (TTC 47)

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 1 plus 9.