bottrop.sport

Starker Lauf der 47er

Herrenteams bleiben am sechsten Spieltag ungeschlagen

Der TTC 47 blickt zufrieden auf den sechsten Spieltag von der Bezirksklasse bis zur 3. Kreisklasse zurück. Vier Teams waren im Einsatz, vier Siege standen am Ende auf der Habenseite, darunter auch ein Derbysieg gegen Kirchhellen.

TTV GW Schultendorf IV – TTC Bottrop 47 III 6:9
(Bezirksklasse)

In der Bezirksklasse bleiben die 47er auch nach sechs Spielen weiterhin ungeschlagen und stehen an der Tabellenspitze. Beim Nachbarn aus Gladbeck konnte ein knapper 9:6-Erfolg eingefahren werden.

Bereits in den Eingangsdoppeln zeigte sich, dass es eine enge Partie werden sollte. Gleich alle drei Bottroper Paarungen bestehend aus Andre Skrzypczyk/Evgenij Bessonov, Christian Borgstädt/Florian Kellermann und Sercan Altunsaban/Wolfgang Frenzel konnten sich hauchdünn im fünften Satz mit 11:8 durchsetzen und somit eine klare 3:0-Führung erspielen.

Im folgenden oberen Paarkreuz war es wieder einmal Florian Kellermann, der bei der Punkteteilung einen glatten 3:0-Sieg einfahren konnte. Da im mittleren Paarkreuz allerdings beide Spiele verloren gingen stand das Spiel beim Stand von 4:3 aus Sicht der Bottroper auf des Messers Schneide. Auch eine erneute Punkteteilung im unteren Paarkreuz durch einen Erfolg von Routinier Wolfgang Frenzel hielt das Spiel beim Stand von 5:4 spannend.

In der zweiten Einzelrunde konnten die Bottroper dann zunächst durch zwei Siege im oberen Paarkreuz durch Florian Kellermann und Andre Skrzypczyk auftrumpfen und den Vorsprung der 47er auf 7:4 erhöhen. Im mittleren Paarkreuz war Evegnij Bessonov in der Lage seinen Gegner nach 2:1-Satzrückstand noch zu bezwingen und somit auf acht Zähler für die Bottroper erhöhen. Den Schlusspunkt setzte schlussendlich Sercan Altunsaban im unteren Paarkreuz, der zum 9:6-Endstand vollendete.

Durch den Sieg sind die Bottroper vorerst Tabellenführer in der Bezirksklasse und wollen diese Position nach Möglichkeit am kommenden Wochenende gegen Bertlich verteidigen.

TTC Bottrop 47 IV – VFB Kirchhellen II 9:3
(Kreisliga)

Im fünften Spiel der Saison fand für die vierte Mannschaft des TTC Bottrop 47 ein Derby in der eigenen Halle statt. Gegner war der VfB Kirchellen II.

In den Doppeln konnte sich die 47er eine 2:1-Führung erspielen. Siegreich waren die Paarungen Jannik Lüger/Nico Wolf (3:0) und Kevin Hurnik/Albert Winger (3:0). Nach einem verlorenen Einzel konnten die 47er eine kleine Siegesserie starten. So konnte zunächst Kevin Hurnik sein Spiel 3:1 gewinnen. Im mittleren Paarkreuz konnten sowohl Nico Wolf, als auch Gregor Maxner ihre Spiele mit 3:0 gewinnen. Auch im unteren Paarkreuz riss die Serie der 47er nicht. Zunächst konnte Jörg Brinkmann einen ungefährdeten 3:0-Erfolg für sich verbuchen. Ihm folgend gewann auch Albert Winger sein Spiel mit 3:1. Jannik Lüger konnte in einem spannenden Fünf-Satzspiel den achten Punkt für die 47er holen. Den letzten noch benötigten Punkt konnte Nico Wolf mit einem 3:1-Erfolg für die 47er sichern.

Somit konnte die vierte Mannschaft des TTC Bottrop 47 das Bottroper Derby für sich entscheiden und zwei weitere wichtige Punkte einfahren. Im kommenden Spiel ist die vierte Mannschaft des TTC Bottrop 47 bei den Jungs aus Horst-Emscher zu Gast und wird auch hier versuchen, einen Sieg mit nach Hause zu nehmen.

FC Schalke 04 III – VfB Kirchhellen III 9:0
(Kreisliga)

Nur sieben Sätze waren dem ersatzgeschwächten VfB Kirchhellen III beim Spitzenteam vergönnt.

TTC Bottrop 47 V – DJK Eintracht Erle 9:4
(1.Kreisklasse)

Die fünfte Mannschaft des TTC Bottrop 47 hatte die erste Mannschaft des DJK Eintracht Erle zu Gast. In den Doppeln konnten sich die Paarungen Albert Trausch/ Andreas Gödecker und Mehmet Aksu/ Berge Aydin jeweils mit 3:1 durchsetzen. Das Doppel Frank Pohlhaus/ Henning Hansen unterlag knapp mit 2:3.

Im oberen Paarkreuz teilten sich die Teams die Punkte. Albert Trausch konnte hierbei einen souveränen 3:0-Erfolg für sich verbuchen. Auch im mittleren Paarkreuz sah es nicht anders aus. So gewann zunächst Mehmet Aksu sein Einzel (3:1) und Teamkapitän Andreas Gödecker musste sich 1:3 geschlagen geben. Im unteren Paarkreuz bewies Berge Aydin seine Nervenstärke, indem er alle drei Sätze mit zwei Punkten Unterschied gewann (3:0). In der zweiten Spielrunde gingen dann alle Einzel an die Bottroper. So mussten sich Albert Trausch und Andreas Gödecker durch fünf Sätze kämpfen, wohingegen Frank Pohlhaus (3:0) und Mehmet Aksu (3:1) deutlicher gewinnen konnten.

Nach einem weiteren Sieg steht die fünfte Mannschaft des TTC Bottrop 47 jetzt auf einem guten dritten Platz und wird im nächsten Spiel gegen den zweitplatzierten TSC Dorsten versuchen, die Tabelle weiter hochzuklettern.

VfB Kirchhellen IV - BV Gladbeck-Rentfort 0:9
(1. Kreisklasse)

Eine ernüchternde und nach bisherigen Leistungen nie erwartete Klatsche kassierte die „Vierte“ des VfB Kirchhellen gegen den Tabellennachbarn aus Gladbeck und ist nun in der akuten Abstiegsgefahr, die man vor der Saison erwartet hatte.

TTC Bottrop 47 VI – TV Einigkeit Gladbeck II 8:2
(3. Kreisklasse)

Im sechsten Spiel der Hinrunde traf die sechste Mannschaft des TTC Bottrop 47 auf die Nachbarn aus TV Einigkeit Gladbeck. In den Doppeln konnten die Bottroper sich durch die Paarung Wolfgang Preißner/ Karl-Heinz Grosse-Wilde (3:0) einen ersten Punkt erspielen. Im oberen Paarkreuz konnte Kapitän Bastian Pawlinsky einen ungefährdeten 3:0-Erfolg für sich und die Bottroper verbuchen. Wolfgang Preißner musste sich seinem Gegner ebenso deutlich geschlagen geben. Im weiteren Verlauf verloren die Bottroper nur noch zwei weitere Sätze. So konnte sich Thomas Strugar zweimal mit 3:0 deutlich gegen seine Gegner durchsetzen.  Wolfgang Preißner konnte seine starke Leistung aus dem Doppel wiederholen und holte im oberen Paarkreuz einen 3:1-Erfolg. Karl-Heinz Große-Wilde triumphierte hingegen zweimal im Einzel. In seinem ersten Einzel bezwang er seinen Gegner mit 3:0 und in seinem zweiten mit 3:1.

Damit sicherten sich die Bottroper einen 8:3-Erfolg und stehen auf einem Relegationsplatz zum Aufstieg.

VfB Kirchhellen V - TSSV Bottrop VIII 7:3
(3. Kreisklasse)

Der Lauf der „Fünften“ aus Kirchhellen setzt sich fort, weil nicht nur ein Übergewicht im unteren Paarkreuz zu verzeichnen war, sondern man mit Nachwuchsmann Tim Riedel auch einen stabilen Punktegaranten im oberen Paarkreuz hatte.

TTC Bottrop 47 II – TTC Wacker Recklinghausen-Süd 4:6
(Jungen Kreisklasse)

Im Spiel gegen den Zweitplatzierten der Jungen-Kreisklasse hatte die Reserve der 47er einen Punkt zu Hause halten. Das Spiel gegen Recklinghausen ging knapp mit 4:6 verloren. Im Eingangsdoppel waren dabei für die Bottroper Muhammed Güngör/Yusuf Güngör erfolgreich. In den Einzeln punkteten Muhammed Güngör (2:1) sowie Yusuf Güngör (1:1).

Texte: Felix Klöpper, Tobias Kauws (TTC 47), Ralph Stenzel (VfB Kirchhellen)

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 4 plus 6.