bottrop.sport

TTC-Reserve überrascht erneut

Verbandsliga-Team muss dagegen weiter auf einen Sieg warten

In der Verbandsliga wartet der TTC Bottrop 1947 auch nach dem dritten Spieltag weiter auf den ersten Sieg. Gegen Krefeld setzte es eine 5:9-Niederlage. Bereits den zweiten Sieg verbuchte dagegen die Reserve in der Landesliga.

TTC Bottrop 47 – TSV Krefeld-Bockum 5:9
(Verbandsliga)

In den Doppeln konnte nur das Spitzendoppel der 47er überzeugen. Matthias Langer und Christopher Riedel gewannen ihre Partie in vier Sätzen. Besonders bitter lief es für Christopher Buschebeck und Andre Skrzypczyk, die nach einer 2:0-Satzführung noch verloren. Mit einem 1:2-Rückstand ging es in die erste Einzelrunde. Hier gab es im oberen und unteren Paarkreuz durch Siege von Christopher Riedel und Christian Borgstädt zwei Punkteteilungen. Da allerdings beide Spiele im mittleren Paarkreuz in jeweils drei Sätzen verloren gingen, mussten die 47er einem 3:6-Rückstand hinterherlaufen.

Die zweite Einzelrunde ließ zu Beginn auf Gutes hoffen, da beide Spiele im oberen Paarkreuz durch Thomas Nawarecki und Christopher Riedel in jeweils vier Sätzen gewonnen werden konnten. Mit nur noch einem Punkt Rückstand ging es also in das mittlere Paarkreuz. Da in diesem wiederum beide Spiele verloren gingen, lag es am unteren Paarkreuz das Spiel zu retten. Da aber auch dies nicht gelang und das erste Spiel im unteren Paarkreuz auch verloren ging, war die 5:9-Niederlage besiegelt.

In der kommenden Woche treffen die 47er auf den PSV Oberhausen und hoffen dort die ersten Punkte der laufenden Saison einfahren zu können.

Felix deHond war mit der Reserve erfolgreich. Foto: TTC 47

TTC Bottrop 47 II – SC Buschhausen II 9:2
(Landesliga)

In der Landesliga konnte die TTC-Reserve durch ein 9:2 gegen Buschhausen im dritten Spiel bereits den zweiten überraschenden Sieg einfahren. Zu Beginn der Partie konnte alle drei Doppel durch die Paarungen Tobias Kauws/Matthias Woort, Josef Langer/Daniel Ratmer und Felix Klöpper/Felix deHond gewonnen werden.

Mit einer 3:0-Führung ging es in die Einzel. Auch hier behielten die 47er die Oberhand, sodass im oberen Paarkreuz Matthias Woort undJosef Langer Erfolge feiern konnten. Im mittleren und unteren Paarkreuz kam es zu einer Punkteteilung. Hier konnte Felix deHond im mittleren Paarkreuz glatt in drei Sätzen gewinnen, während Daniel Ratmer sich im Entscheidungssatz hauchdünn mit 11:9 durchsetzen konnte. Mit einer komfortablen 7:2-Führung startete die zweite Einzelrunde. In dieser machte das stark aufspielende obere Paarkreuz der 47er kurzen Prozess. Durch erneute Siege von Josef Langer und Matthias Woort wurde der 9:2-Endstand herbeigeführt.

Dank des Sieges hat die „Zweite“ bereits vier Punkte für den Klassenerhalt gesammelt und will am kommenden Sonntag gegen Sterkrade nachlegen.

TuS 09 Erkenschwick – TTC Bottrop 47 III 9:3
(Bezirksklasse)

Ohne den verletzten Wolfgang Frenzel musste das Bezirksklassen-Team des TTC 47 gegen den favorisierten Tabellenführer aus Erkenschwick eine deutliche 3:9-Auswärtsniederlage einstecken. Trotz der bisher positiven Doppelbilanz, verliefen die Doppel zu Beginn nicht wie erwünscht. So konnte lediglich das neu formierte Duo Evgenij Bessonov/Sercan Altunsaban in vier Sätzen gewinnen.

Anschließend zeigten die Gastgeber auch in den Einzelbegegnungen, warum sie verlustpunktfrei an der Tabellenspitze stehen und als Aufstiegsfavorit gehandelt werden. So konnten lediglich Evgenij Bessonov und der bisher ungeschlagene Sercan Altunsaban (beide 1:0) ihre Spiele gewinnen und eine höhere Niederlage vermeiden. In zwei Wochen empfängt die Mannschaft um Spitzenspieler Andre Skrzypczyk den ETG Recklinghausen und darf sich dann berechtigte Hoffnungen auf einen Heimsieg machen.

DJK TTG Gladbeck-Süd II  – TTC Bottrop 47 IV 5:9
(Kreisliga)

Im dritten Spiel der Saison gelang dem Kreisliga-Team des TTC 47 der dritte Sieg. Nach einer Spielzeit von 160 Minuten konnten die Spieler um Mannschaftskapitän Jörg Brinkmann damit den besten Saisonstart seit Jahren feiern.

Bereits in den Doppelbegegnungen wurde der Grundstein für den späteren Auswärtserfolg gelegt. So setzten sich Nico Wolf/Mehmet Aksu und Jörg Brinkmann/Albert Winger jeweils in vier Sätzen durch, während das Spitzendoppel Gregor Maxner/Detlev Spicker überraschend im Entscheidungssatz das Nachsehen hatten. In den Einzelbegegnungen spielte vor allem das Trio Detlev Spicker, Jörg Brinkmann und Albert Winger (jeweils 2:0) groß auf und überzeugte die mitgereisten Zuschauer. Zudem konnte auch der vor dem Spiel bislang ungeschlagene Spitzenspieler Nico Wolf (1:1) ein Spiel gewinnen und zum Gesamterfolg beitragen. Am Ende stand somit gegen den Tabellensechsten aus Gladbeck ein verdienter 9:5.

Am kommenden Samstag steigt in der Sportstätte der Hauptschule Lehmkuhle das Spitzenspiel. Dann empfängt die vierte Mannschaft den bisher ebenfalls ungeschlagenen Tabellenführer und Aufstiegsfavoriten TB Beckhausen II. Mit der Euphorie des gelungenen Saisonstarts und den zahlreichen Zuschauern im Rücken, braucht sich die vierte Mannschaft jedoch nicht verstecken und kann befreit aufspielen.

TTC Bottrop 47 V – ETG Recklinghausen IV 9:4
(2.Kreisklasse)

In ihrem ersten Heimspiel der Saison konnten die Spieler der fünften Mannschaft einen ungefährdeten 9:4 Erfolg einfahren. Mitentscheidend für diesen Erfolg waren die erfolgreichen Doppel, die durch Frank Pohlhaus/Volker Aust sowie Andreas Gödeker/Sebastian Pawlinsky jeweils mit 3:0 gewonnen werden konnten. Nicht nur im Doppel, auch in den Einzelbegegnungen trumpften Frank Pohlhaus und Volker Aust (je 2:0) groß auf und führten die Mannschaft zum Erfolg. Darüber hinaus wussten auch die Jugendspieler Arda Demirel (1:0) sowie Andreas Gödeker und Sebastian Pawlinsky (beide 1:1) zu überzeugen. Nächste Woche empfängt die fünfte Mannschaft den Tabellendritten der DJK TTG Gladbeck-Süd IV.

TuB Bocholt – TTC Bottrop 47 7:3
(Jungen-Bezirksliga)

Nach dem Punktgewinn in der Vorwoche konnte die Jungenmannschaft in der Bezirksliga wieder einen Punkt einfahren, dennoch ging das Spiel in Bocholt mit 3:7 verloren. In den Doppeln konnte der TTC die Partie durch den Spielgewinn der Paarung Mehmet Aksu/Aydin Berge noch ausgeglichen halten. In den folgenden Einzeln konnte der gut aufgelegte Arda Demirel als einziger Bottroper Punkte einfahren. Gleich zweimal konnte er seine Gegner bezwingen, dinmal in fünf, einmal in vier Sätzen. In der kommenden Woche treffen die 47er auf das Tabellenschlusslicht aus Ückendorf. Dann soll der erste Sieg der laufenden Saison eingefahren werden.

BV Gladbeck-Rentfort – TTC Bottrop 47 0:10
(Schüler-Kreisklasse)

Da die Gladbecker nicht zum Spiel antreten konnten, wurde das Spiel mit 10:0 für die 47er gewertet. Am kommenden Wochenende ist der SuS Polsum zu Gast in Bottrop. Dann wollen die Jüngsten des TTC 47 die nächsten Punkte einfahren.

Texte: Felix Klöpper und Tim Rosenberg

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 2 und 1?